Möglicher Ladepunkt in Ehningen an der A81

Re: Möglicher Ladepunkt in Ehningen an der A81

Beitragvon rolandk » Di 2. Jun 2015, 07:25

Ich finde es ja gut, wenn hier ein Anschluß zur Verfügung gestellt wird.

Aber um das noch einmal klar zu stellen: es geht hier um einen von der Gemeinschaft gemeinsam finanzierten Ladepunkt, der 24/7 43kW anbieten können soll. Wenn das, aus was für Gründen auch immer, nicht möglich ist, bringt es nichts das hier anzubieten.

In der absoluten Ladewüste, also da, wo auch kommerzielle Anbieter mit 22kW Ladepunkten nicht zu finden sind, kann man auch über geringere Stromstärken sprechen, weil es da auch sinnvoll sein kann.

Letztlich entscheidet die Gemeinschaft durch ihre Zahlungsbereitschaft, ob ein Ladepunkt attraktiv ist.

Der Ladepunktbetreiber bekommt sein Geld für den genutzten Strom in Form von Spenden zurück. Das hat sich bewährt und bringt in der Summe für den Betreiber mehr, als ein Abrechnungssystem, das zudem auch fehleranfällig sein kann.

Die Ladebox selber wird durch die Gemeinschaft finanziert. Der Ladepunktbetreiber darf sich natürlich vollumfänglich auch an der Box beteiligen.

Jeder Ladepunkt ist willkommen.

Die Erfahrung zeigt allerdings, das Privathaushalte "in der Regel" nicht die 63A liefern können. In solch einem Fall sollte man dann eben auch sagen, das man maximal z.B. 50A anbieten kann, was gegenüber 32A auch schon ein Gewinn für den Durchreisenden sein kann. Oder das man eben Großverbraucher über ein Lastabwurfrelais im Falle einer Ladung deaktivieren kann.

Generell sind Industriebetriebe besser aufgestellt. Da ist meist noch mehr Luft drin.

Und noch was: Die Nutzung eines solchen Ladepunktes ist zur Zeit eher schwach, d.h. 1-2 Fahrzeuge pro Woche wären schon viel. Die Fahrzeuge geben sich also nicht den Stecker in die Hand.... Ok, es gibt auch Ausnahmen, wie den Ladepunkt in Zwingenberg, aber dazu gibt es dort auch kaum sinnvolle Alternativen.

Ein HInweis auf der Box, sich vor der Ladung eben beim Betreiber zu melden (nicht nachts, eher tagsüber) kann dann auch Probleme wegen der Nutzung von Herd und Waschmaschine vermeiden.

Noch ist die E-Fahrer Community nicht so anonym, das man nicht miteinander Kontakt aufnehmen könnte. Ich denke, jeder Betreiber freut sich auch darüber, wenn ein Fahrer kurz mal vorbei schaut, um "Hallo" zu sagen. Wie gesagt, das gilt jetzt nicht für nachts, da sollte der Strom so zur Verfügung stehen.

Roland


Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Re: Möglicher Ladepunkt in Ehningen an der A81

Beitragvon eDEVIL » Di 2. Jun 2015, 08:07

22KW macht dort ja kaum Sinn, da in Sindelfingen massenhaft welche herum stehen. Als Backup gibt es im Ort ja noch die DSK.

Die Lage ist schon ziemlich optimal, da es nördl. und südl. Abfahrten gibt und manso kaum einen Umweg fährt.

Ob das Upgrad auf 80A lohnt ist fraglich. Wenn man den passenden Elektriker findet, könnte man die Vorsicherung vom Hauszähler auf 63A erhöhen und den zähler tauschen lassen. Ist das noch ein alter mit drehscheibe?
Mit LAstabwurf der Wärmepumpe gibt es ja keinen Engpaß, der die Selektivität unbedingt nötig macht.
Box dann auf 50-55A einstellen
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11276
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Möglicher Ladepunkt in Ehningen an der A81

Beitragvon p.hase » Di 2. Jun 2015, 09:00

volker, musst du den ladepunkt bei dir haben oder dürfte ich mich auch bewerben 2km neben deutschlands meistbefahrener bundesstrasse, der B27? ich gebe zu bedenken, daß es in Hechingen an der B27 AC43 gibt mit spende und in Bempflingen AC43 kostenlos!
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5356
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: Möglicher Ladepunkt in Ehningen an der A81

Beitragvon eDEVIL » Di 2. Jun 2015, 10:19

@p.hase nach Deiner "3x22KW Geschichte" fällt es schwer an 43KW bei Dir zu glauben. Hier bitte weiter im Thema.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11276
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Möglicher Ladepunkt in Ehningen an der A81

Beitragvon p.hase » Di 2. Jun 2015, 10:22

eDEVIL hat geschrieben:
@p.hase nach Deiner "3x22KW Geschichte" fällt es schwer an 43KW bei Dir zu glauben. Hier bitte weiter im Thema.

um was gehts, herr moderator? hat mal wieder jemand lust zu sticheln?
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5356
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: Möglicher Ladepunkt in Ehningen an der A81

Beitragvon TeeKay » Di 2. Jun 2015, 10:23

@eDevil: Das war E-Souli und nicht p.hase.

@p.hase: Was spricht dagegen, bei dir zusätzlich 43kW zu installieren? Zwei 43kW in räumlicher Nähe schließen sich ja nicht aus, sondern ergänzen sich. Stell deinen Standort hier rein, wenn er 24/7 43kW-Ladung zulässt und wir kriegen das Geld zusammen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Möglicher Ladepunkt in Ehningen an der A81

Beitragvon eDEVIL » Di 2. Jun 2015, 10:28

upp sorry. War nicht böse gemeint p.hase.

Noch sind wir nicht an dem Punkt, das es zu viele 43KW gibt und auf viel befahrenen Routen kann es sehr angenehmsein, wenn man bei einem belegten 43KW dann einfach den nächsten nimmt bzw. nett fragt, ob der bereits aldende zum näöchsten weiter fährt, wenn man grad so an kommt
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11276
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Möglicher Ladepunkt in Ehningen an der A81

Beitragvon p.hase » Di 2. Jun 2015, 10:39

für so eine AC43 mit paypal-bommel dran könnte ich mich erwärmen und schon morgen das geld dafür an wen auch immer überweisen. ich bin im gewerbegebiet, mein grundstücksnachbar ist ALDI und in der strasse gibts 3 teslas und insgesamt 7 e-autos.
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5356
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: Möglicher Ladepunkt in Ehningen an der A81

Beitragvon TeeKay » Di 2. Jun 2015, 10:43

Na dann los, Auftrag für die Box geht an Berndte und den FI Typ B kann ich beisteuern. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Möglicher Ladepunkt in Ehningen an der A81

Beitragvon Poolcrack » Di 2. Jun 2015, 11:17

Ich würde mich auch gerne an Volkers Ladepunkt finanziell beteiligen, und zwar mit 50 € für die Box und 150 € für Infrastruktur. Begründung:
  • Volker fördert aktiv die Elektromobilität
  • Ich habe selbst Interesse an einer 24/7 verfügbaren, barrierefreien Lösung Richtung Süden
  • Am Geld soll es nicht scheitern
  • Er ist ein geschätzter Kollege :mrgreen:

@p.hase: Stell doch einen eigenen Thread rein, dann kriegst Du auch dafür Geld zusammen (auch von mir). Beide Orte werden benötigt. Wenn dann noch jemand an der A8 bei Merklingen und Augsburg einen Ladepunkt errichten würde, .... Aber nein, jetzt träume ich. :lol:
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2007
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste