In Betrieb - CF-Box A8 München-Ulm (86482 Aystetten)

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon Berndte » Sa 15. Aug 2015, 10:24

DiLeGreen hat geschrieben:
Finde den Standort auch nicht schlecht, würde mich beteiligen.


Bitte auch gleich schreiben mit welcher Summe, damit man rechnen kann.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5460
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon ammersee-wolf » Di 18. Aug 2015, 06:23

Hallo und guten Morgen,
da alle bisherigen Ladeversuche in Augsburg purer Stress waren, wäre die Möglichkeit bei Naheris optimal für mich. Fahre 2-3mal vom Ammersee nach Augsburg, dann weiter nach Nördlingen, Dillingen usw.
Bisher komme ich Richtung Norden bei sparsamer Fahrt ohne Stop aus. In Lauingen lade ich für den Rückweg. Da es aberRichtung Süden stetig leicht bergauf geht, wird es manchmal eng. Meistens lade ich in Bobingen nach.
Im Winter wäre eine sichere Ladestation in und um Augsburg perfekt für mich, wenn ich mit ZOE unterwegs bin.

Deshalb auch von mir: 50,-€ wenns klappen sollte.

Wer bekommt das Geld und wohin?

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 648
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon ZOES » Di 18. Aug 2015, 21:31

Bin die Strecke Kirchheim/Teck - Augsburg bzw. - München / Umland jetzt schon einige Male mit dem Zoe gefahren.
Start ab Kirchheim/Teck Stadmitte oder EnBW Hahnweide, Zwischenstopps habe ich bisher an folgenden Ladepunkten gemacht:
a) Legoland
b) Günzburg Stadtmitte
c) Jettingen-Scheppach
d) Zusmarshausen (sollte nach Beendigung der Bauarbeiten an der Brücke über die AB auch wieder erreichbar sein)
e) m. E. sehr gut gelegen ist dann Gersthofen
f) weniger schön der LEW beim Mercedes-Händler im Industriegebiet
g) unzuverlässig ist meiner Erfahrung nach die McDoof-Säule
h) und bei denStadwerken Augsburg habe ich schon mal für 17 kWh und 2 h warten 12,50 EUR bezahlt!!! :twisted:

Dein Ladepunkt läge gut zwischen Zusmarshausen und Gersthofen (24 km) und böte bei ungünstiger Planung / Wetterbedingungen etwas Sicherheit.
Zoe Intense (04/2013) seit Dezember 2013 - Eigenimport aus F - keine Wallbox - 12.500 km/a
ZOES
 
Beiträge: 121
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 22:06
Wohnort: an der Teck

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon TeeKay » Di 18. Aug 2015, 22:24

Und mit welcher Summe können wir kalkulieren? :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon eDEVIL » Mi 19. Aug 2015, 09:42

Bzgl. DSK mein Tipp: Frühzeitig anfangen das dort kund zu tun. Das kann sich mitunter ewig hinziehen...

Standort ist supi. Sowas an der A9 wäre ein Traum.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon Ralph » Do 20. Aug 2015, 21:04

Hallo zusammen,

ich wäre mit 50 € dabei.

Grüße

Ralph
Ralph
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 7. Okt 2014, 19:17

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon zoe-pit » Sa 22. Aug 2015, 13:54

Den Standort halte ich absolut für sinnvoll!

Ich würde mich auch mit 50 € beteiligen!
zoe-pit
 
Beiträge: 60
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:10
Wohnort: Raum Friedberg/Bayern

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon Berndte » Sa 22. Aug 2015, 14:02

Dann kann der Standortpate ja den ersten Beitrag editieren und jetzt einen offiziellen Spendenaufruf draus machen.
In die Liste kann ich das dann auch aufnehmen: goingelectric-crowdfunding/aktuelle-uebersicht-crowdfunding-ladepunkte-t11659.html

Gern auch noch Rückfragen an mich per Telefon.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5460
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon e-lectrified » Mi 26. Aug 2015, 17:52

Da würde ich mich beteiligen mit 35 Euro.


e-lectrified

Spam entfernt
e-lectrified
 

Re: Ladestation A8 München-Ulm (bei Augsburg) - sinnvoll?

Beitragvon Naheris » Mi 26. Aug 2015, 20:22

Hallo erst mal, danke für das Feedback und den angekündigten Zuschüsse!

Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass diese Post erst einmal prüfen sollte, ob der Punkt geeignet ist und Interesse besteht. Das sehe ich nun als gegeben an und werde demnach die Umsetzung auch in Angriff nehmen.

Allerdings wird sich dieses Projekt noch ein klein bisschen hinziehen bevor es los geht, denn ich will bzw. muss vorher noch ein paar Punkte klären. Darunter fallen u.a. ob der Vermieter den öffentlichen Zugang auf unseren Hof gewährt und wie hoch die Investition ist eine 43kW Leitung quer durch's Haus zu legen. Zudem haben wir einige recht starke Verbraucher und da muss ich erst noch schauen, ob der Hausanschluss reicht. So Dinge eben.

Zudem prüfe ich gerade, ob wir nicht gleich einen ganzen Ladepunkt inkl. DC ladern aufbauen (wir = meine Firma). Dazu will ich auch mal mit dem Bürgermeister sprechen. Vielleicht kriegen wir einen günstigeren Standort - wir haben sehr viele nie genutzte Parkplätze hier im Ort die sich sehr gut eignen würden (und näher an den interessanten Orten sind).

Da ich alternativ zu Privat den Punkt auch mit einer Firma bauen könnte ist natürlich derzeit auch ein Bundesratsgesetzesentwurf für mich interessant, der den Bau der Ladeinfrastruktur günstiger machen könnte. Je nach Lage wird er auch von MAs genutzt werden, sobald wir die ersten EVs haben. :)
http://www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2015/0101-0200/114-15(B).pdf?__blob=publicationFile&v=1

Danke noch einmal, und bis später erst einmal. Ich halte Euch auf dem Laufenden. :)
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste