Interesse: gering. Seeth (Richtung St. Peter-Ording)

Re: Interesse: gering. Seeth (Richtung St. Peter-Ording)

Beitragvon Tho » Mi 8. Jul 2015, 09:10

Habt ihr im Norden so einen Überfluss an "stromspendenbereiten" 63A Anschlussinhabern? Ich würde versuchen jeden zu realisieren, der gut anfahrbar ist und 63A+ hat.
Bei uns in Sachsen finde entweder begeisterte, die gerne mitmachen wollen aber nur 35A haben oder der andere Teil mit grundsätzlichem Desinteresse.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5600
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Interesse: gering. Seeth (Richtung St. Peter-Ording)

Beitragvon eDEVIL » Mi 8. Jul 2015, 09:23

Ladeweile spielt beim max 30min stop doch fast keine rolle. Wc waere natuerlich nett.
Wenn der standort total uninteressanr waere, spendet eben keiner
Ich haette statt wittenber lieber einen an der a9 habt, aber da dich die aktive standortakquise auf zu wenige schultern verteilt, waere es schon dekadent/bloed auf solche ladepunkte zu verzichten
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11171
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Interesse: gering. Seeth (Richtung St. Peter-Ording)

Beitragvon gthoele » Mi 8. Jul 2015, 09:43

Hallo,

ist gut, ich werde da mal bei passender Gelegenheit hinfahren und mir die Details vor Ort ansehen.
gthoele
 
Beiträge: 363
Registriert: Do 13. Mär 2014, 10:22

Re: Interesse: gering. Seeth (Richtung St. Peter-Ording)

Beitragvon Djadschading » Mi 8. Jul 2015, 11:45

Ich sehe das wie Teekay, jeder Ladepunkt ist wichtig. Bei den CF Punkten kann man zumindest gefahrlos hinfahren weil die Dinger laufen.
Das es natürlich Standorte gibt die Idealer wären (A2 z.B.) ist logisch. Da aber dort im Augenblick nichts ansteht würde ich sagen, lass und die Gelegenheiten nutzen Ladepunkte zu errichten wo wir welche errichten können.
Man darf auch nicht außer Acht lassen, das nach jedem neugeschaffenen Schnellader in der Region auch wieder Leute auf die Idee kommen auf ein BEV umzusteigen. ;)
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Vorherige

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast