In Planung: Crowdfunding Ladepunkt Dreieck Spreeau

In Planung: Crowdfunding Ladepunkt Dreieck Spreeau

Beitragvon Goalie » Mi 30. Sep 2015, 21:03

Beiträge abgetrennt

Wie sieht es eigentlich aus mit dem CF-Ladepunkt am Dreieck Spreeau? Bedarf besteht ja grundsätzlich, aber besteht auch noch Interesse?

Könnte einen Stellplatz an folgendem Standort anbieten:

52.263257, 13.613731
15 km vom Dreieck Spreeau
19 km vom BER
BAB 10 und BAB 13 in direkter Nähe
B 179 und B 246 ebenfalls

Magdeburg 160 km
Leipzig 200 km
Dresden 160 km
Cottbus 100 km
FF/O 75 km

Könnte ein sinnvoller Zwischenladepunkt auf einigen Ostseeruten werden.

Der Stellplatz befindet sich vor einen dauerhaft bewohnten Einfamilienhaus (PV mit 9 kWp - Erweiterung inkl. Speicher geplant) und ist 3 m von einer Zähleranschlusssäule entfernt, was den Montageaufwand reduzieren dürfte.

32A dürften problemlos möglich sein. Alles darüber hinaus wäre abzuklären.

Falls das interessant bitte kurze Info. Dann kann man alles Örtliche abklären.
EV 1: Nissan Leaf für 3 Monate - verhalten begeistert
EV 2 und 3: Citroen Saxo electrique, BJ 2002 und BJ 1999, 11kW - infiziert
EV 4: Renault Kangoo Z.E. - spaßiger Stromer mit mehr als genug Platz
EV 5: - aktuell - Citroen C-Zero - Sie mag ihn
Goalie
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Feb 2014, 19:33
Wohnort: im Haus meiner Träume ...

Anzeige

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Berndte » Mi 30. Sep 2015, 21:36

Hallo,

erst einmal Danke, dass du einen Standort anbieten möchtest.
Die Platzierung ist auch gut, wie weit ist es etwa bis zur AB Abfahrt (in Minuten und Kilometer).

Bitte prüfe auch mal nach, wie viel Leistung maximal zur Verfügung steht.
Ideal sind ja volle 63A (43kW), dann lädt der Zoe auch wirklich richtig schnell.
Sollte nur 32A zur Verfügung stehen, dann kann man schon einmal auf die Schnelle eine CEE32A Steckdose (Rote Kraftsteckdose) zur Verfügung stellen.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Goalie » Mi 30. Sep 2015, 22:37

Zur BAB 13 sind es im kürzesten Fall rd. 4 km zu den Abfahrten 3 und 3b, im verkehrsgünstigsten Fall jeweils rd. 6 km.
Fahrzeit bei beiden ca. 9 min.

Zur BAB 10 sind es 8 km / 10 min. (Ausfahrt 10) bzw. 9 km / 15 min. (Ausfahrt 9).

Zum Dreieck Spreeau 15 km / 18 min.

Beantragt wurde beim Neubau 2011 eine 63A-Absicherung vorm Zähler. Was letztendlich verfügbar ist kann ich nicht sagen. Bekomme ich aber sicher beim Versorger raus, oder geht's noch pragmatischer?
EV 1: Nissan Leaf für 3 Monate - verhalten begeistert
EV 2 und 3: Citroen Saxo electrique, BJ 2002 und BJ 1999, 11kW - infiziert
EV 4: Renault Kangoo Z.E. - spaßiger Stromer mit mehr als genug Platz
EV 5: - aktuell - Citroen C-Zero - Sie mag ihn
Goalie
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Feb 2014, 19:33
Wohnort: im Haus meiner Träume ...

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon eDEVIL » Do 1. Okt 2015, 06:15

Da muesste es ein rechnung geben. Wieviel Ampere hat die sicherung unter dem zaehler?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11216
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Berndte » Do 1. Okt 2015, 06:59

Eine Rechnung? Da steht aber sicher nicht dir Vorsicherung drin.
Am pragmatischsten ist es einfach mal vom örtlichen Elektriker nachsehen lassen.
Nach meinen bisherigen Erfahrungen weis der der Netzbetreiber zu 80% nicht, was für Absicherungen da drin sind!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon eDEVIL » Do 1. Okt 2015, 07:18

Um so besser :twisted:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11216
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Goalie » Do 1. Okt 2015, 11:49

Hab jetzt mal reingeschaut. Wärmepumpe und Zweirichtungszähler sind jeweils mit 63A abgesichert. Die Wärmepumpe wird zum Jahresende umgebaut und in diesem Zuge auf das Haus geklemmt.

Würde ein Bild der Zählersäule Klarheit bringen?
EV 1: Nissan Leaf für 3 Monate - verhalten begeistert
EV 2 und 3: Citroen Saxo electrique, BJ 2002 und BJ 1999, 11kW - infiziert
EV 4: Renault Kangoo Z.E. - spaßiger Stromer mit mehr als genug Platz
EV 5: - aktuell - Citroen C-Zero - Sie mag ihn
Goalie
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Feb 2014, 19:33
Wohnort: im Haus meiner Träume ...

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Goalie » Do 1. Okt 2015, 11:56

Das mit dem örtlichen Elektriker ist bei der aktuellen Bautätigkeit hier um Berlin herum so eine Sache.

Ich habe einige Maßnahmen vornehmen lassen wollen (Gartenstrom- und Beleuchtung, Carport verdrahten etc.) und 6 oder 7 Elektriker angesprochen. Einer sitzt 250 Meter Luftlinie entfernt. Einer von denen war da - Angebot habe ich nie gesehen.

Ähnliches bei der Heizungsanlage. Die WP soll komplett umgebaut werden (mit Erdsonden, Speichern etc.). Auftragsvolumen liegt bestimmt bei 15 - 20 T€. Ich habe über zehn!!! angesprochen. Einer war da.
EV 1: Nissan Leaf für 3 Monate - verhalten begeistert
EV 2 und 3: Citroen Saxo electrique, BJ 2002 und BJ 1999, 11kW - infiziert
EV 4: Renault Kangoo Z.E. - spaßiger Stromer mit mehr als genug Platz
EV 5: - aktuell - Citroen C-Zero - Sie mag ihn
Goalie
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Feb 2014, 19:33
Wohnort: im Haus meiner Träume ...

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon eDEVIL » Do 1. Okt 2015, 12:02

Goalie hat geschrieben:
Würde ein Bild der Zählersäule Klarheit bringen?

Ja, bitte hochauflösend

@Goalie ja mit den AHnwerkern ist es ech schwierig. Wenn man nicht rgad ein Großprojekt hat, läuft man denen nur hinterher.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11216
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Spendenaufruf, Crowdfunding zum Aufbau der Infrastruktur

Beitragvon Goalie » Do 1. Okt 2015, 19:11

Ja, ist echt schwierig im Moment.

Hier mal die Bilder

P1020645.JPG
Da wo der Seat steht kann der Ladeparkplatz hin. Die Stellplätze werden befestigt oder mit Kies belegt. Rechts kommt ein schmales Beet hin, in dem die Ladesäule stehen könnte. Dahinter kommt unsere Garage hin. Die Stellplätze könnte man dann gut beleuchten.


P1020638.JPG
Zähleranschlusssäule (unten: Übergabepunkt, Sicherungen, unbelegt)


P1020640.JPG
Von links: TSG (inaktiv, der Schütz liegt da schon seit drei Jahren rum), Zweirichtungszähler (da soll die WP mit drauf), WP-Zähler


Hoffe es hilft.
EV 1: Nissan Leaf für 3 Monate - verhalten begeistert
EV 2 und 3: Citroen Saxo electrique, BJ 2002 und BJ 1999, 11kW - infiziert
EV 4: Renault Kangoo Z.E. - spaßiger Stromer mit mehr als genug Platz
EV 5: - aktuell - Citroen C-Zero - Sie mag ihn
Goalie
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 25. Feb 2014, 19:33
Wohnort: im Haus meiner Träume ...

Anzeige

Nächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast