Evtl interessant?: Crowdfunding Lademöglichkeit Minden

Re: Evtl interessant?: Crowdfunding Lademöglichkeit Minden

Beitragvon TeeKay » Mo 25. Mai 2015, 21:59

Sieht auf dem Foto wie ein Zoe aus. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Evtl interessant?: Crowdfunding Lademöglichkeit Minden

Beitragvon Yezariael » Di 26. Mai 2015, 09:53

Moin,
ich würde mich mit wenigstens 50€ beteiligen.
Gruß
Mirco
Benutzeravatar
Yezariael
 
Beiträge: 59
Registriert: So 12. Okt 2014, 14:10

Re: Evtl interessant?: Crowdfunding Lademöglichkeit Minden

Beitragvon lautlos-unterwegs » Di 26. Mai 2015, 09:58

@Berndte:
EvDuck kommt heute Abend bei mir vorbei und schaut sich den Ist-Zustand an, damit Ihr beiden Euch darüber austauschen könnt ;)

Auch wenn es sicher eine Zeit dauern wird, bis sich "Sunwatch" gerechnet hat möchte ich davon eigentlich nich ab - aus folgendem Grund: Das Ganze soll so einfach wie möglich zu bedienen sein (auch wenn die dahinter stehende Technik umfangreicher wird), das heisst: Nach Hause kommen, einstecken und entlang des Überschusses Sonnenstrom tanken. Wenn die dann untergegangen ist noch den Rest bis zu einem definierbaren SOC aus dem Netz holen.
Das ist auch einfacher Interessierten gegenüber zu erklären als "Wenn Du nach Hause kommst, musst Du erstmal warten bis die Sonne scheint, falls sie noch nicht scheint. Dann kannst Du den Stecker einstecken und ziehst ihn am besten wieder raus, wenn größere Wolkenfelder kommen. Auf diese Art und Weise erhöhst Du den Eigenanteil deiner PV-Anlage".
Nichts gegen Dein Drehrad, für mich wäre das vollkommen ok. Aber schon meine Freundin will nach Hause kommen und einstecken, mehr am besten nicht...
Vielleicht ist es ja eine Möglichkeit, den in der EON-Box enthaltenen für den Sunwatch notwendigen Controller (heisst das so?) in die Crowdfunding-Box umzubauen und die EON-Box trotzdem zu verkaufen (an jemanden ohne PV).
Ich hätte nichts gegen zwei Boxen an der Hauswand. Es wäre aber schön die eine zu verkaufen um die andere zu finanzieren.

Nochmal zu der Lage:
Wenn man wie beschrieben von der A2 in Porta Westfalica abfährt, hier lädt und in Bad Eilsen West wieder auffährt macht das ziemlich genau 15 Minuten und 15 km Umweg. Das habe ich so gestern bei wenig Verkehr mal abgefahren.

Aus Richtung Bremen / Nienburg (B482 / B61) wird der Umweg Richtung A2 etwa 5-8 Minuten betragen.

Sehr gut gelegen ist mein Standort für alle jene, die aus Richtung Lübbecke und Umgebung nach Hannover wollen (und umgekeht natürlich). Für die beträgt der Umweg weniger als 5 Minuten.

Und auch für die Strecken über die A2 von Hannover aus Richtung Münster / Osnabrück sieht es gut aus. Zur Zeit geht die Route noch durch Bad Oeynhausen, was zur Rushour sehr mühsam werden kann. Google Maps zeigt momentan 26 Minuten von Bad Eilsen über die A2 bis zur Abfahrt Löhne. Mit Ladestopp bei mir dauert das nur 10 Minuten länger, dafür aber garantiert ohne Stau in Bad Oeynhausen und mit Kaffee!

PS: wie Teekay schon korrekt geschrieben hat: Laden am Zoe vorbei an der Strasse ist natürlich möglich. Was wiegt denn so ein 7m-43kw-Monsterkabel? Kann das eine zierliche Frau noch handhaben?
lautlos-unterwegs
 
Beiträge: 205
Registriert: So 3. Aug 2014, 12:39

Re: Evtl interessant?: Crowdfunding Lademöglichkeit Minden

Beitragvon TeeKay » Di 26. Mai 2015, 10:07

Das ist kein Monsterkabel, sondern je nach Anbieter sogar nur genauso dick wie ein 32A-Kabel - da wird dann einfach die Hülle nicht aus millimeterdickem Gummi gefertigt. Wenn es bei euch Muskelprobleme gibt, können wir ja exklusiv für euch das dünne Kabel von Crohm verbauen. Das ist so leicht, dass ich es in der Regel als Hauptkabel nutzte.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Evtl interessant?: Crowdfunding Lademöglichkeit Minden

Beitragvon lautlos-unterwegs » Di 26. Mai 2015, 12:55

Ok, ich hatte auch eher an das aufwickeln gedacht und dabei das Kabel vom Triplelader in Brinkum im Sinn!
lautlos-unterwegs
 
Beiträge: 205
Registriert: So 3. Aug 2014, 12:39

Re: Evtl interessant?: Crowdfunding Lademöglichkeit Minden

Beitragvon stjanb » Di 26. Mai 2015, 13:28

lautlos-unterwegs hat geschrieben:
Ok, ich hatte auch eher an das aufwickeln gedacht und dabei das Kabel vom Triplelader in Brinkum im Sinn!

moin zusammen,
schau Dir mal meine Lösung an, bzgl. des Kabels, das geht bei Dir sicher auch.
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Gelting/Janbecks-Lehbek-10/1738/
es ist ein 7 Meter Kabel !
Th!nk-City als Leih-KFZ für Gäste :-)e-Wolf Delta1 als ZweitKFZ :-)ZOE Intens & Model S als Erstfahrzeug, privater 43kw Ladepunkt, http://www.goingelectric.de/stromtankst ... k-10/1738/, PV & Batteriespeich.
Benutzeravatar
stjanb
 
Beiträge: 469
Registriert: So 27. Jul 2014, 15:51
Wohnort: Gelting

Re: Evtl interessant?: Crowdfunding Lademöglichkeit Minden

Beitragvon TeeKay » Di 26. Mai 2015, 14:18

An den Tripleladern ist das Kabel nur deshalb so dick, damit der Vertrieb Argumente für die 6.000 Euro Aufpreis für 43kW Typ2 hat. Der Kunde muss doch sehen, wofür er soviel zahlt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Evtl interessant?: Crowdfunding Lademöglichkeit Minden

Beitragvon Robi » Di 26. Mai 2015, 14:31

Bei CrOhm habe ich so ungefähr 10 Euro für das 5 x 10 mm2 mit einer Steuerader bezahlt. Lieber 2 m mehr nehmen. Die 20 Euro kommen bestimmt auch zusammen. :D

Gruß
Robi
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, Smart ED 453 ab 06/2017, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich. Mittlerweile 14 Länder elektrisch bereist :D
Benutzeravatar
Robi
 
Beiträge: 672
Registriert: Di 17. Dez 2013, 19:03
Wohnort: Hamburg

Re: Evtl interessant?: Crowdfunding Lademöglichkeit Minden

Beitragvon Djadschading » Di 26. Mai 2015, 16:49

Ich finde den Punkt gut und wäre mit 50€ dabei.
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: Evtl interessant?: Crowdfunding Lademöglichkeit Minden

Beitragvon dibu » Di 26. Mai 2015, 20:17

Ich bin auch mit 50 € dabei.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 928
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast