nicht realisierbar Crowdfunding Ladepunkt in 49393 Lohne

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon Hasi16 » Do 21. Mai 2015, 12:46

@rolandk: Ich finde deine Aussage voll daneben. Wie so häufig werden Engagement so kaputt gemacht, da diejenigen, die sich Mühe geben schon fast defamiert werden. Pfui!

In Wildeshausen und Tecklenburg sind die Chademo-Lader zudem sehr häufig kaputt!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Anzeige

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon rolandk » Do 21. Mai 2015, 12:50

Djadschading hat geschrieben:
Ups, ich habe wohl aus versehen geschrieben das ich hier 30.000Euro sammeln möchte.

Ja verschieben ist gut. Und da es ja eh nicht klappen wird kann ich meine Bemühungen ja einstellen.

Danke trotzdem für Tipps und Anregungen wie man soetwas hätte machen können...


Nein, Du hast nicht geschrieben, das da 30T€uro gesammelt werden sollen. Aber TeeKay hat es auch gleich zu Anfang geschrieben unter welchen Bedingungen eine Crowdfunding Station eingerichtet werden kann, und welche Möglichkeiten da bestehen. Dazu gehört eben eine 24/7 barrierefreier Zugang und die Bezahlung auf Spendenbasis (alternativ wird der Strom als Service kostenlos abgegeben).

Für ein Abrechnungssystem und einen kommerziellen Ladehalt steht das Crowdfunding Projekt jedenfalls nicht.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon EVduck » Do 21. Mai 2015, 13:12

Whoa, whoa, whoa, ruhig mit den jungen Pferden, bitte.
Djadschading hat geschrieben:
Und da es ja eh nicht klappen wird kann ich meine Bemühungen ja einstellen.[...]

Sei bitte nicht gleich beleidigt, Roland hat eine sehr direkte Art, seine Meinung auszudrücken...

Ich finde deine Bemühungen klasse, aber wie gesagt, sie habe nichts mit dem Crowdfundingprojekt zu tun. Und sieh' ihm (und uns) bitte unsere Skepsis nach, wer schon mal versucht hat etwas für die Infrastruktur - speziell im Bereich DC - zu erreichen ist mit der Zeit sehr, sehr realistisch geworden, was möglich ist.

Aber: Wir können deinen Kontakt (und dein 'Verkaufsgeschick'), nicht einschätzen, wenn du die geringste Chance siehst, etwas zu erreichen, mach bitte weiter!

@Hasi16: Ich finde eher deine Aussage 'daneben', Roland hat viel für die Comunity gemacht und erreicht, und er hat mit seiner (sachlichen) Aussage sicher niemanden diffamiert.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1407
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon Hasi16 » Do 21. Mai 2015, 13:18

EVduck hat geschrieben:
Roland hat viel für die Comunity gemacht und erreicht, und er hat mit seiner (sachlichen) Aussage sicher niemanden diffamiert.

Hier haben schon viele sehr viel für die Community gemacht - aber sei es aus Frust über die Situation oder sonstigen Befindlichkeiten kommt "die direkte Art" sehr unfreundlich rüber. Und das finde ich nicht gut.
Zudem habe ich nicht geschrieben, dass er jemanden diffamiert hat.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon EVduck » Do 21. Mai 2015, 13:27

Nein du hast 'fast diffamiert' geschrieben - aber darüber will ich gar nicht schreiben.
Und ja, du hast recht, die direkte Art kommt manchmal als unfreundlich rüber, ohne Frage. Ist aber sicher nicht so gemeint - darum erklärte ich das ja.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1407
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon eDEVIL » Do 21. Mai 2015, 13:37

Punkt. Und nun sind wir wieder alles ganz nett - wir wollen doch nicht die Stimmung versauen.... ;)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11241
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon Djadschading » Do 21. Mai 2015, 16:55

Also um abschließend eines festzustellen:

1. War der Grundgedanke der ganzen Sache einen Crowdfunding Ladepunkt zu erstellen.
2. Das ein größerer Betreiber, der nebenbei auch noch kostenlose(zur Zeit) Ladesäulen baut, sich einschaltet empfinde ich persönlich eher als Positiv nicht als Negativ.
3. Ich kann leider nichts daran ändern das sich im Laufe dieser "Verhandlungen" der Schwerpunkt des Threads geändert hat. Vielleicht kann ja ein Mod diesen in die passende Kategorie verschieben.
4. Natürlich nehme ich es ernst wenn ein Mitglied dieses Forums welches so viel gemeinnützige Arbeit verrichtet mir sagt das meine Bemühungen zu 100% eh nicht klappen werden.

Also nochmal zum Mitschreiben: Ich habe aus dem Titel das Crowdfunding entfernt als klar wurde das es kein Cf geben wird. Also entweder wir reden nun weiter darüber das der Inhalt dieses Threads unter der falschen Kategorie steht oder wir reden ÜBER den Inhalt der in diesem Thread steht.

Tippfehler sind meinem Puls zu schulden...

Gruß
Reinhold
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 689
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon e-lectrified » Do 21. Mai 2015, 21:12

Also ich kann nicht verstehen, warum hieraus nicht ein Crowdfunding-Projekt werden kann; das ist doch im Prinzip auch nicht anders als dieses hier . Klar, es geht um viel Kohle und es ist fragwürdig, ob die Crowd das stemmen kann. Vielleicht sollte man sich dann aber fragen, ob die Schwerpunkte anders gesetzt werden müssen. So müsste man vielleicht erst einmal 43 kW AC und CHAdeMO Vorrang geben, weil am unwahrscheinlichsten für eine staatliche Förderung, während man sich um CCS keine Sorgen machen muss, da hier die Politik voll und ganz dahinter steht...
e-lectrified
 

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon LiquidCrystal » Do 21. Mai 2015, 21:39

e-lectrified hat geschrieben:
Also ich kann nicht verstehen, warum hieraus nicht ein Crowdfunding-Projekt werden kann; das ist doch im Prinzip auch nicht anders als dieses hier . Klar, es geht um viel Kohle und es ist fragwürdig, ob die Crowd das stemmen kann. Vielleicht sollte man sich dann aber fragen, ob die Schwerpunkte anders gesetzt werden müssen. So müsste man vielleicht erst einmal 43 kW AC und CHAdeMO Vorrang geben, weil am unwahrscheinlichsten für eine staatliche Förderung, während man sich um CCS keine Sorgen machen muss, da hier die Politik voll und ganz dahinter steht...

Ja, wenn das nur nicht wenig mehr als leere Worte wären...
Genausogut könnte ich argumentieren, dass CCS Vorrang haben sollte, weil es auf der Strecke Osnabrück-Bremen sowieso schon 2 CHAdeMO-Stationen gibt (von denen eine laut Ladelog auch zuverlässig zu funktionieren scheint), an CCS aber noch gar nichts (und durch SLAM auch in absehbarer Zeit nichts kommen wird).

Aber zum Glück argumentiert hier ja niemand so, und wir wollen ja alle am liebsten das Projekt als Triplelader verwirklicht sehen. Wenn das wirklich ein großer Betreiber ist, der schon andere Stationen in Betrieb hat, ist das außerdem auch nicht so unwahrscheinlich - besonders nicht, wenn man mit einer Crowdfunding-Aktion wie in Heide "nachhilft".
LiquidCrystal
 
Beiträge: 138
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 17:14

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon rolandk » Fr 22. Mai 2015, 00:38

Wenn es hier in der Runde jemanden gibt, der in der Lage ist zu bezahlbaren Preisen (also <3000,-) an den gewünschten Orten einen Triplelader zu besorgen, kann das gerne Thema fürs Crowdfunding sein.

Alles andere ist Wunschdenken.

Damit dürft ihr euch gerne an Politiker wenden, die machen auch gerne viel heiße Luft und Versprechungen. Beim Crowdfunding-Projekt geht es in erster Linie darum tatsächlich Ladepunkte an Punkten zu installieren, wo sie für den Großteil der Fahrer von Nutzen ist, und sie sich deswegen daran auch beteiligen würden.

Unsere Community ist nicht so groß, das man nebenbei mit 50,- Euro Beträgen einen Triplelader aufstellen kann. Ausserdem benötigt der üblicherweise regelmäßige Wartung, die es nicht auf lau gibt.

Ich möchte da Reinhold auch nicht zu nahe treten. Ich finde es prima, wenn er da für eine Position etwas bewegen kann, aber das Thema hat sich da verselbständigt. Übrigens in Heide genauso.

Vielleicht sollte es dafür eine eigene Rubrik geben: Wir organisieren Triple-Lader, wer macht mit?

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste