nicht realisierbar Crowdfunding Ladepunkt in 49393 Lohne

Re: evtl. Crowdfunding Ladepunkt in 49393 Lohne

Beitragvon Djadschading » Mi 6. Mai 2015, 12:37

Update:

Ich habe soeben mit dem Besitzer/Betreiber vom "Jägerheim' (einem tollen Restaurant) gesprochen.
Er ist sehr aufgeschlossen für eine Ladeplatz. War allerdings verwundert das sein Standort so begehrt sei. Die Ewe höchstpersönlich hat nämlich schon eine Möglichkeit bei Ihm abgeklopft. Ich habe ihm dann auch nochmal gesagt das eine Lademöglichkeit für Ihn sicherlich kein schlechtes Geschäft bedeuten würde da seine Gastro sehr Gastfreundliche Öffnungszeiten hat. (www.raststaette-jaegerheim.de)
Er hat sich meine Nummer notiert und möchte mich auf dem laufenden halten.

Ich habe nun Hoffnung das evtl. die EWE dieses Posting ebenfalls ließt und vll. mal konkret was zur Planung beisteuern kann! (Wäre echt toll)
Oder hat jemand von euch einen Ansprechpartner bei der EWE mit dem ich mal Kontakt aufnehmen könnte?

VG
Reinhold
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Anzeige

Re: evtl. Crowdfunding Ladepunkt in 49393 Lohne

Beitragvon Hasi16 » Mi 6. Mai 2015, 12:53

Hallo,

sprech mal Stefanie von der EWE (User EWE_KCM) an.
Die EWE muss bei mir höchstwahrscheinlich Erdarbeiten durchführen. Der korrekte Weg ist jetzt eine formelle Anfrage zur Kapazitätserhöhung. Das klingt nicht gut. Der Motorpark oder das Restaurant sind sicher allein wegen der Gastronomie viel besser ans Stromnetz angebunden...

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: evtl. Crowdfunding Ladepunkt in 49393 Lohne

Beitragvon Berndte » Mi 6. Mai 2015, 12:58

Bitte erst ohne EWE und Betreiber versuchen.
Da geht sonst sehr viel Zeit ins Land, bis mal überhaupt jemand was dazu sagen kann.
Was gibt denn der Hausanschluss her?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: evtl. Crowdfunding Ladepunkt in 49393 Lohne

Beitragvon Djadschading » Mi 6. Mai 2015, 13:15

Nochn Update:
Habe eben mit der Betreibergesellschaft vom Motorpark telefoniert. Ich muss jetzt mal kräftig zurückrudern!

Grundsätzlich ist der Betreiber sehr aufgeschlossen und engagiert bei der Sache. Er prüft nun intern ob der "Hausanschluss" die Möglichkeit von 63A CEE liefern kann bevor wir da in die Planung gehen. Bedenken gibt es bezüglich der Abrechnung. Da spreche ich nun mit dem Inhaber der Shell Tankstelle ob der das "Risiko" für das zur Verfügung stellen des Anschlusses trägt.
Falls sowohl der Anschluss die Leistung hergibt als auch der Tankstellenbetreiber grünes Licht gibt könnte es echt voran gehen...
Ich bleibe da am Ball!

Ich werde nun immer den Hauptpost updaten...
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: evtl. Crowdfunding 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon Hasi16 » Di 19. Mai 2015, 08:13

Hallo,

bei mir in Dinklage sind laut EWE Erdarbeiten notwendig, daher bin ich raus.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon Djadschading » Do 21. Mai 2015, 11:27

Hallo zusammen,

ich möchte nicht das hier der Eindruck entsteht das ich mich hier nicht weiter kümmere.

Zur Zeit laufen Gespräche zwischen den Betreiber des Motorparks und einem Ladenetzbetreibers. Meine Hoffnung liegt darin, das wir zusätzlich zu dem Tesla SuC, einen Triple Lader dort bekommen.
Ich muss hier aber auch mal ganz klar den Betreiber loben, der sich viel Zeit nimmt um sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Da der Betreiber aber nicht selbst im Motorpark Räumlichkeiten besitzt wäre es nur mit einem der Pächter machbar. Mit den meisten hat er gesprochen und begrüßen die Idee. Allerdings kommt eine Lademöglichkeit ohne vernünftiges Abrechnungssystem nicht in Frage.
An dem Beispiel von TNM habe ich eine "elegante" Möglichkeit aufgezeigt, leider mit dem Nachteil das TNM keine 43KW anbietet. Sollte aber ja auch nur zeigen das es Systeme auf dem Markt gibt welche bezahlbar sind.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich bin mit ihm vorerst so verblieben das auf jedenfall die Möglichkeit eines TripleLaders in Form von diesem großen Betreiber Priorität haben sollte. Ich habe ihm dahingehend entsprechende Unterstützung auch seitens der Comunity zugesagt. (Wenn es z.B. darum geht den Badarf dieses Ladepunktes aufzuzeigen)

Dieses Gespräch soll demnächst stattfinden und der Betreiber hat mir versichert mich über den Ausgang in Kenntnis zu setzen.

Ich hoffe das es dort ebenfalls voran geht.

VG
Djad
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon Hasi16 » Do 21. Mai 2015, 11:36

Djadschading hat geschrieben:
Zur Zeit laufen Gespräche zwischen den Betreiber des Motorparks und einem Ladenetzbetreibers. Meine Hoffnung liegt darin, das wir zusätzlich zu dem Tesla SuC, einen Triple Lader dort bekommen.

SuC? Hab ich was verpasst?

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon Djadschading » Do 21. Mai 2015, 12:16

Immer meinen Hauptthread lesen :)

DIe Bauarbeiten für einen 8 Platz SuC starten in Kürze. Daher ist dieser Standort für andere Ladenetzanbieter so interessant. Stichwort Quadroladepunkt .)
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon rolandk » Do 21. Mai 2015, 12:22

Djadschading hat geschrieben:
Lange Rede kurzer Sinn: Ich bin mit ihm vorerst so verblieben das auf jedenfall die Möglichkeit eines TripleLaders in Form von diesem großen Betreiber Priorität haben sollte. Ich habe ihm dahingehend entsprechende Unterstützung auch seitens der Comunity zugesagt. (Wenn es z.B. darum geht den Badarf dieses Ladepunktes aufzuzeigen)


Ich bin mir zu 100% sicher, das es nicht klappen wird, aus der Community heraus einen Triple-Lader zu finanzieren. Und bezgl. eines Abrechnungssystems würde ich fast sicher darauf tippen, das das eine Todgeburt wird. Denn die Einzigen, die das nutzen würden, wären die DC-Lader. Die AC-Lader haben in der Umgebung genügend freie 22kW Lademöglichkeiten, die werden sich nicht daran stören, das sie dort eben nur 22kW bekommen. Warum sollten sie also in Lohne 43kW laden? Wenn wohlmöglich noch solche Tarife wie in Irschenberg aufgerufen werden, wird das garantiert nichts.

Wenn jetzt noch sicher gestellt ist das Chademo in Tecklenburg und Wildeshausen funktionieren, hat Lohne nur noch die CCS-Lader die von Interesse wären.


Ich kann nicht verstehen, das hier schon wieder jemand versucht über diesen Weg Geld verdienen zu wollen. Das Stromangebot sollte man als Service verstehen um Kunden ans Haus zu binden.

Aber gut, versuchen kann er es. Es würde mich wundern, wenn's klappen würde.

Themenmäßig hat das aber nichts mehr mit den Crowdfunding Ladepunkten zu tun. Kann also in einen anderen Bereich verschoben werden.

just my 2 cents
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: evtl. 43KW Ladepunkt Motorpark 49393 Lohne

Beitragvon Djadschading » Do 21. Mai 2015, 12:27

rolandk hat geschrieben:
Djadschading hat geschrieben:
Lange Rede kurzer Sinn: Ich bin mit ihm vorerst so verblieben das auf jedenfall die Möglichkeit eines TripleLaders in Form von diesem großen Betreiber Priorität haben sollte. Ich habe ihm dahingehend entsprechende Unterstützung auch seitens der Comunity zugesagt. (Wenn es z.B. darum geht den Badarf dieses Ladepunktes aufzuzeigen)


Ich bin mir zu 100% sicher, das es nicht klappen wird, aus der Community heraus einen Triple-Lader zu finanzieren. Und bezgl. eines Abrechnungssystems würde ich fast sicher darauf tippen, das das eine Todgeburt wird. Denn die Einzigen, die das nutzen würden, wären die DC-Lader. Die AC-Lader haben in der Umgebung genügend freie 22kW Lademöglichkeiten, die werden sich nicht daran stören, das sie dort eben nur 22kW bekommen. Warum sollten sie also in Lohne 43kW laden? Wenn wohlmöglich noch solche Tarife wie in Irschenberg aufgerufen werden, wird das garantiert nichts.

Wenn jetzt noch sicher gestellt ist das Chademo in Tecklenburg und Wildeshausen funktionieren, hat Lohne nur noch die CCS-Lader die von Interesse wären.


Ich kann nicht verstehen, das hier schon wieder jemand versucht über diesen Weg Geld verdienen zu wollen. Das Stromangebot sollte man als Service verstehen um Kunden ans Haus zu binden.

Aber gut, versuchen kann er es. Es würde mich wundern, wenn's klappen würde.

Themenmäßig hat das aber nichts mehr mit den Crowdfunding Ladepunkten zu tun. Kann also in einen anderen Bereich verschoben werden.

just my 2 cents
Roland


Ups, ich habe wohl aus versehen geschrieben das ich hier 30.000Euro sammeln möchte.

Ja verschieben ist gut. Und da es ja eh nicht klappen wird kann ich meine Bemühungen ja einstellen.

Danke trotzdem für Tipps und Anregungen wie man soetwas hätte machen können...
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 688
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast