Eigener Verbund "Crowdfunding"?

Re: Eigener Verbund "Crowdfunding"?

Beitragvon fabbec » Mo 4. Jan 2016, 09:32

Tho hat geschrieben:
Es gibt keine DSK mit Typ2. :)

Oh es soll DSK mit typ2 geben!
Da das Netzwerk aber vor typ2 da war sind die meisten aber mit CEE!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Anzeige

Re: Eigener Verbund "Crowdfunding"?

Beitragvon Berndte » Mo 4. Jan 2016, 09:39

Dann versuche mal einen Typ2 Anschluss beim Drehstromnetz als Mitgliedschaft anzumelden.
Dass die CF-Boxen eine CEE drin haben hat nicht unbedingt was mit dem Drehstromnetz zu tun.
Es eröffnet nur die Möglichkeit dann durch die CEE am Drehstromnetz teilzunehmen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Eigener Verbund "Crowdfunding"?

Beitragvon harlem24 » Mo 4. Jan 2016, 09:57

Ich finde auch, dass es zur Übersichtlichkeit beträgt und es potentiellen neuen Standortpaten einfacher macht.
Man kann dann nämlich sagen, geht zu goingelectric.de, dort auf die Stromtankstellen und wähle Crowdfunding aus.
Schwupps sieht man alle aktuell CF Standorte.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2855
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Eigener Verbund "Crowdfunding"?

Beitragvon mitleser » Mo 4. Jan 2016, 10:10

Auch dafür. Allein mit Blick auf die Zukunft (wenn es unübersichtlich wird) wäre eine Kategorisierung gut.
Ioniq seit 05/2017 -> geile Karre :!: noch dazu 0 Probleme >15tkm
Model3Tracker| Germany: Regular (Store before unveil): MODEL 3 SB | AWD | Black | 18 Aero | PUP |AP
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1325
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Eigener Verbund "Crowdfunding"?

Beitragvon Hasi16 » Mo 4. Jan 2016, 11:52

Ich finde dafür dann das Feld "Betreiber" korrekter. Aber diskutiert das doch bitte im richtigen Forum!
-> goingelectric-stromtankstellen/

Viele Grüße
Hasi16
 

Re: Eigener Verbund "Crowdfunding"?

Beitragvon Zoelibat » Mo 4. Jan 2016, 17:06

Nach Betreiber kann nicht gefiltert werden, um das geht es hier.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Eigener Verbund "Crowdfunding"?

Beitragvon ev4all » Mo 4. Jan 2016, 18:26

Ich fände es auch gut, als Verbund Crowdfunding einzutragen wegen der einfachen Filtermöglichkeit für Anzeige und Routenplanung.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1281
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: Eigener Verbund "Crowdfunding"?

Beitragvon ev4all » Mo 4. Jan 2016, 18:32

Hasi16 hat geschrieben:
Durch die bisherigen Filter lassen sich AC43 Punkte, die kostenlos und 24/7 verfügbar sind auch jetzt schon finden.

Wo ist festgelegt, dass das Laden an CF Boxen kostenlos ist?
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1281
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: Eigener Verbund "Crowdfunding"?

Beitragvon tango » Mo 4. Jan 2016, 18:44

Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn sich auch alle "privaten" Betreiber dem anschließen, die kein Bezahlmodell haben. Also ich habe so einen Ladepunkt, der jedermann zur Verfügung steht. Ich erhoffe mir ein Dankeschön, aber die Welt geht ohne auch nicht unter. Allerdings habe ich den Ladepunkt ohne CF gebaut.

Das hätte den Vorteil, dass in dem "Verbund" gleich eine ziemlich große Anzahl von Ladepunkten wäre, allerdings auch solche, die "nur" 22 kW (oder weniger) hätten.

Der große Vorteil dieses "Verbundes" ist, dass unsere Ladepunkte eine außerordentlich hohe Verfügbarkeit und Verlässlichkeit haben. Das habe ich zuletzt wieder bei der Studi-Fahrt von zwei ZOE nach Kopenhagen im Dezember 2015 gemerkt.

Wenn gewünscht, wäre ich mit meinem LP also auch gerne im "Verbund".
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 514
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
Wohnort: Oberriexingen

Re: Eigener Verbund "Crowdfunding"?

Beitragvon Nik » Mo 4. Jan 2016, 18:51

tango hat geschrieben:
Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn sich auch alle "privaten" Betreiber dem anschließen, die kein Bezahlmodell haben. Also ich habe so einen Ladepunkt, der jedermann zur Verfügung steht. Ich erhoffe mir ein Dankeschön, aber die Welt geht ohne auch nicht unter. Allerdings habe ich den Ladepunkt ohne CF gebaut. (...)
Der große Vorteil dieses "Verbundes" ist, dass unsere Ladepunkte eine außerordentlich hohe Verfügbarkeit und Verlässlichkeit haben.(...) Wenn gewünscht, wäre ich mit meinem LP also auch gerne im "Verbund".


+1

Bei mir hoffentlich auch bald verfügbar
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 783
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste