Crowdfunding Ladepunkte

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon EVduck » Mi 13. Mai 2015, 08:19

Ich würde mich auch zur Verfügung stellen. Regional wäre gut - bei mir kämen z.B. Wesfalen, südliches Niedersachsen und Teile von Nordhessen in Frage.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1406
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Anzeige

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Tho » Mi 13. Mai 2015, 08:29

Ich könnte Saschsen bedienen... ;)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5623
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon eDEVIL » Mi 13. Mai 2015, 08:37

Solange da nicht meine Handynr. irgendwo veröffentlicht wird, würde ich mich für Brandenburg West zur Verfügung stellen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11232
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon biker4fun » Mi 13. Mai 2015, 08:55

Super Beitrag im Wiki!!! Mir war der ganze Ablauf der Crowdfunding-Aktion so nicht ganz klar.
Vielleicht noch einen Punkt: Wer übernimmt denn die Kosten für den laufenden Betrieb bzw. wenn ein defekt auftritt? Sorry, falls das schon geklärt ist oder ich es überlesen habe!

Gruß
martin
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1201
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Elektrolurch » Mi 13. Mai 2015, 08:58

rolandk hat geschrieben:
Der Text gefällt mir sehr gut. Allerdings fehlt das wichtigste: Ein oder mehrere Ansprechpartner.

Ich dachte es mir so, dass jeder hier, der will und sich berufen fühlt ;) , per Mail Kontakt zu potenziellen Standortpartnern aufnimmt und den Infotext z.B. als PDF-Dokument beifügt. Aus dem Anschreiben ergibt sich dann ja der unmittelbare Ansprechpartner.

Ein schönes Foto einer Ladebox wäre noch in das Dokument einzufügen. Und die Abmessungen und das Gewicht könnte man noch erwähnen.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon TeeKay » Mi 13. Mai 2015, 09:10

biker4fun hat geschrieben:
Vielleicht noch einen Punkt: Wer übernimmt denn die Kosten für den laufenden Betrieb bzw. wenn ein defekt auftritt?

Laufender Betrieb: Standortpate
Defekt: Neue Crowdfunding-Aktion
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon rolandk » Mi 13. Mai 2015, 09:19

TeeKay hat geschrieben:
biker4fun hat geschrieben:
Vielleicht noch einen Punkt: Wer übernimmt denn die Kosten für den laufenden Betrieb bzw. wenn ein defekt auftritt?

Laufender Betrieb: Standortpate
Defekt: Neue Crowdfunding-Aktion


Die Kosten für den laufenden Betrieb ist im Wiki-Artikel recht gut beschrieben. Erstmal trägt der Standortpate (oder Betreiber) die Kosten gegenüber dem EVU. Natürlich wird auch davon ausgegangen, das die E-Fahrer, die die Lademöglichkeit nutzen für den Strom in Form einer Spende bezahlen. Sollte der Betreiber den Strom kostenlos abgeben wollen, ist das natürlich auch in Ordnung. Und von einer kommerziellen Einrichtung, die über andere Wege durch die E-Fahrer Umsatz generiert, wird das im gewissen Rahmen sogar erwartet.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon imievberlin » Mi 13. Mai 2015, 09:29

Ich würde mich für den Osten Berlins und Brandenburg bis zur Grenze nach Polen anbieten. Ggf auch Nord/Ost Berlin/Brandenburg
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon i300 » Mi 13. Mai 2015, 09:49

Ich könnte mich für den Süden von Brb, also das Dreieck zwischen A9 und A13 anbieten...
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1300
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Elektrolurch » Mi 13. Mai 2015, 09:52

Hey, das nimmt ja richtig gut Fahrt auf! :D

Berndte und Rolandk: Wann stellt ihr Personal ein? ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste