Crowdfunding Ladepunkte

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon lautlos-unterwegs » Di 5. Mai 2015, 12:38

Spürmeise hat geschrieben:
Läuft denn da eine Tankuhr mit, die anzeigt, wieviel gezogen wurde? Am Armaturenbrett gibt es das nur beim Tesla?


Das hat man doch spätestens nach zwei Wochen elektroauto im Urin. Und zwar fast auf die kWh genau!
lautlos-unterwegs
 
Beiträge: 205
Registriert: So 3. Aug 2014, 12:39

Anzeige

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Berndte » Di 5. Mai 2015, 13:16

Also ich bin mit meiner Ladesäule sozusagen schon im Plus ;)
Die meisten Fahrer geben gern mehr als die Stromkosten ausmachen.

Man weiss doch ungefähr wie groß der Akku ist und was man geladen hat.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Tho » Di 5. Mai 2015, 13:20

Würde das auch mit Bezahlfunktion gehen? (z.B. Münzprüfer)
Ich denke damit einen einen möglichen öffentlichen Standort, wo man generell dafür offen ist aber auf Vertrauensbasis die Verantwortlichen nicht überzeugt bekommt.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5619
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Berndte » Di 5. Mai 2015, 13:22

Natürlich würde das gehen, macht die Sache aber wieder ein ganzes Stück teurer!
Münzprüfer kann ja nicht die 39,95€ Version von Pollin sein, das muss auch Vandalen sicher und so sein.

Bis du die Mehrkosten als Betreiber wieder drin hat... außerdem verkaufst du dann wieder offiziell Strom, das kann dann an anderer Stelle zu Problemen führen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon Tho » Di 5. Mai 2015, 13:32

Naja, wenn du nicht kWh, sondern Ladezeit verkaufst, geht sich das schon aus. Siehe der diversen kommerziellen Anbieter.
Öffentlichen Standort (Gemeinde) wird man ohne Zahlung nicht durchkriegen fürchte ich.
Ohne den Bezahlquatsch ist natürlich 1000mal besser, ist klar.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5619
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon TeeKay » Di 5. Mai 2015, 13:46

Wenn du da einen Münzprüfer einbaust, reißt dir innerhalb des nächsten halben Jahres irgendein Idiot die Wallbox von der Wand und nimmt sie mit, um die 2,50 Euro zu stehlen, die da möglicherweise drin sind.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon bernd » Di 5. Mai 2015, 14:12

Du meine Güte was für ein Aufwand.
Bei hochfrequentierten Ladeplätzen stellt einen Arbeitslosen ein, der für Euch die € einsammelt.
Die anderen werden wohl eher nicht auf Sozialhilfe abfallen, wenn mal 50€ im Monat an Stromkosten anfallen.

Die Kosten um mehr Hardware da rein zu packen, die dann online nachsehen kann ob der Gast gezahlt hat,
am besten noch mit Kameraüberwachung, falls er nach dem Laden sich einfach aus dem Staub macht,
ist höher als dauerhaftes Schnorren.
Von den laufenden Betriebskosten für die Abrechnung noch garnicht gesprochen.
Wenn ein Ladepunktbetreiber Angst um seine Brieftasche hat, muss man halt einen anderen Platz suchen, oder selbst in die Tasche greifen und für die Ein- und Ausgaben grade stehen.

Jedem der Angst um seine € hat kann sich vertrauensvoll an TheNewMotion wenden,
die bauen dann die Ladesäule und machen Wartung und Abrechnung.
Leider nehmen die auch eine nicht zu knappe Monatspauschale.
Da ist Spenden der günstigere Weg.

Sorry meine Meinung.
Das DSK funktioniert auch schon lange auf dem Gemeinschaftsgedanken.
Und auf dem beruht auch mein Aufruf.
Also keep it Simpel!

Bernd
bernd
 
Beiträge: 363
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:02

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon TeeKay » Di 5. Mai 2015, 14:15

Leider weigert sich TNM, eine 43kW Wallbox anzubieten.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon bernd » Di 5. Mai 2015, 14:24

Wie immer im Leben, man kann nicht alles haben....
Oder Shit happens
Oder Mal verlierst du, mal gewinnt ein anderer

Ist halt so
bernd
 
Beiträge: 363
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:02

Re: Crowdfunding Ladepunkte

Beitragvon energieingenieur » Di 5. Mai 2015, 16:29

TeeKay hat geschrieben:
Leider weigert sich TNM, eine 43kW Wallbox anzubieten.

Habe mit TNM auch über das Thema 43kW gesprochen. Ich würde bei einer wirtschaftlichen Entscheidung, ein bestimmtes Produkt nicht anzubieten nicht unbedingt von "weigern" sprechen. Das klingt zu negativ. Sie bieten es einfach nicht an. Punkt. Das muss man respektieren.
energieingenieur
 
Beiträge: 1625
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast