Im Betrieb: CF Bad Frankenhausen

Re: CF auch für 2x Typ2 mit 2x22kw

Beitragvon akoeni84 » Fr 20. Mai 2016, 12:32

Vorab gesagt: Ich möchte niemandem aus der Zoe-Fraktion zu nahe treten!

ABER auf Grund der Lage, das voraussichtlich kein Auto mehr mit integriertem 43kW AC-Lader hergestellt wird und die Ladesäule fern ab einer Autobahn liegt, würde ich vorschlagen die Säule bei 2 x 22kW zu belassen.
Würde die Ladesäule an der Autobahn liegen, wie die bei Gotha, dann habe ich persönlich kein Problem mit der Ausstattung mit 43kW AC. So aber sollte das Geld lieber in die Nächste CF-Ladesäule investiert werden.
Ich möchte friedlich im Schlaf sterben wie mein Opa. Nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer.
Benutzeravatar
akoeni84
 
Beiträge: 254
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 22:03
Wohnort: Jena

Anzeige

Re: CF auch für 2x Typ2 mit 2x22kw

Beitragvon Tho » Fr 20. Mai 2016, 12:47

Wird, BYD e6 :D

Ich würde das von den Kosten abhängig machen bei 200-300 mehr ist das vertretbar.
Wir werden ja nun auch nicht gerade mit Crowdfunding Standorten überrannt, dass das Geld wo anders fehlt.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6878
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: CF auch für 2x Typ2 mit 2x22kw

Beitragvon TeeKay » Fr 20. Mai 2016, 13:53

akoeni84 hat geschrieben:
ABER auf Grund der Lage, das voraussichtlich kein Auto mehr mit integriertem 43kW AC-Lader hergestellt wird und die Ladesäule fern ab einer Autobahn liegt, würde ich vorschlagen die Säule bei 2 x 22kW zu belassen.

Wenn du dafür Spenden zusammenbekommst... Gerade weil sonst jeder meint, es gäbe keinen Nutzen für 43kW, ist der spendenfinanzierte Bau von 43ern so wichtig. Das war überhaupt erst der Grund für die Initiative. Normalladepunkte baut inzwischen jeder auf.
Autor wurde von Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12688
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: CF auch für 2x Typ2 mit 2x22kw

Beitragvon graefe » Fr 20. Mai 2016, 14:18

Als ob das die Hersteller interessiert! BMW lügt in seiner Pressemitteilung zum neuen i3 auch einfach, dass 11kW die meistverbreitete Ladestärke sei. :evil:

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2459
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: CF auch für 2x Typ2 mit 2x22kw

Beitragvon Poolcrack » Fr 20. Mai 2016, 14:21

Bei den deutschen CCE rot stimmt das doch, siehe Stromtankstellenstatistik. ;-) :lol: (Ich weiß wie Du es meinst)
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >107.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2351
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: CF auch für 2x Typ2 mit 2x22kw

Beitragvon HubertB » Fr 20. Mai 2016, 15:02

graefe hat geschrieben:
Als ob das die Hersteller interessiert! BMW lügt in seiner Pressemitteilung zum neuen i3 auch einfach, dass 11kW die meistverbreitete Ladestärke sei. :evil:

Graefe


Die 22kW Ladesäule ist ja zum Glück abwärtskompatibel 8-)
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2599
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: CF auch für 2x Typ2 mit 2x22kw

Beitragvon akoeni84 » Fr 20. Mai 2016, 15:19

Ich habe lediglich den Nutzen hinterfragt. Es ist Stadtgebiet (zentrale Lage) und ein bisschen von der Autobahn weg. Würde man mehr Parkplätze zur Verfügung haben, dann würde ich sogar auf 2 x 22kW mit Lastteilung auf 4x11kW pledieren - Wenn das mit 1x22(0)kW+1x22(43)kW geht, dann sollte das da auch gehen.
Für DC-Schnell-Ladesäulen wird ja auch geschimpft, wenn die im Stadtgebiet stehen, statt an Autobahnen. Daher war meine Überlegung das in der Richtung anzustoßen. Ich möchte keinen Streit vom Zaun brechen, oder gegen einen Grundsatz verstoßen. Meinen Beitrag zur Ladesäule leiste ich auch so oder so. :)
Ich möchte friedlich im Schlaf sterben wie mein Opa. Nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer.
Benutzeravatar
akoeni84
 
Beiträge: 254
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 22:03
Wohnort: Jena

Re: CF auch für 2x Typ2 mit 2x22kw

Beitragvon Fluencemobil » Fr 20. Mai 2016, 15:29

TeeKay hat geschrieben:
Oder einfach mit MaxPauls selbst gebauter Platine, die beim Anschluss 2er Fahrzeuge an Anschluss 1 einfach nur noch die Hälfte der Leistung liefert. Ganz ohne Sensorbox.

Die Infos zu MaxPauls Platine muß ich verpasst haben, hast du einen Link?
32A auf jeder Seite wäre ja auch ok.
Wenn ein deutscher oder US "Schnarchlader" am Kabel hängt, würde es an der Dose ja auch nur 32A geben. Die Langsamlader aus Fernost, können das KAbel ja nicht blockieren.

Was nicht gehen wird, das der Parkplatz mit dem Kabel auf 1h Parkzeit beschränkt wird. Die ZOE fraktion muß dann damit leben, das auch wenn wir es an die Säule dranscheiben, das Kabel mal 1,2,3h ? besetzt sein kann.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Ich empfehle einen Batteriemietvertrag bei Renault mit einer Rechtsschutzversicherung zu kombinieren.
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1991
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: CF auch für 2x Typ2 mit 2x22kw

Beitragvon Tho » Fr 20. Mai 2016, 15:37

Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6878
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: CF auch für 2x Typ2 mit 2x22kw

Beitragvon TeeKay » Sa 21. Mai 2016, 08:45

akoeni84 hat geschrieben:
Für DC-Schnell-Ladesäulen wird ja auch geschimpft, wenn die im Stadtgebiet stehen, statt an Autobahnen.

Ja, weil die 50.000 Euro aufwärts kosten und im Stadtgebiet unnötig sind, nicht weil alle Schnellladung im Stadtgebiet ablehnen. Bei Typ2 macht es aber keinen Kostenunterschied, ob du 2x22kW oder 1x43kW und 1x22kW mit Lastteilung aufbaust.
Autor wurde von Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12688
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast