Automatisches Abschalten des Ladepunktes nach 60 Minuten

Re: Automatisches Abschalten des Ladepunktes nach 60 Minuten

Beitragvon Berndte » Mi 23. Sep 2015, 15:00

Das Problem ist, dass es eigentlich kein Problem gibt, aber jeder gern seinen Senf abgeben will.
Im Moment freut einen ja eher, wenn man überhaupt mal einen anderen E-Fahrer sieht.

Ich will das aber nicht wegdiskutieren und bin absolut dafür, dass man für alle Ladepunkte allgemein einen Knigge entwirft, welcher von allen getragen und unterstützt wird.

Was haltet ihr den zunächst von meinem (per PN von einem anderen User erhaltenen) Text weiter oben?
Das zunächst an alle CF-Boxen drangepappt und erstmal ist Ruhe?

Damit ihr nicht suchen müsst, hier nochmal:
1. Das ist ein Schnellladepunkt: Mit 63A laden und nach Erreichen von maximal 95% SOC wieder wegfahren ist hier die Devise. Natürlich darfst du auch stundenlang hier laden, wenn du möchtest. Lege dann aber bitte gut sichtbar eine Telefonnummer im Fahrzeug aus und stelle sicher, für Schnellladewillige während deren Ladezeit den Platz frei zu machen.
2. Dieser Schnellladepunkt ist frei zugänglich aber nicht gratis. Du weißt selbst, wieviele kWh du geladen hast und welche Kosten dahinter stecken. Der Betreiber dieser Box hat einen Briefkasten und du hast Bargeld, führe beides zusammen oder nutze den Paypal-Spendenlink hinter dem QR-Code rechts.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Automatisches Abschalten des Ladepunktes nach 60 Minuten

Beitragvon EVduck » Mi 23. Sep 2015, 15:04

^^dafür! oder Neuländisch +1
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1404
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Automatisches Abschalten des Ladepunktes nach 60 Minuten

Beitragvon green_Phil » Mi 23. Sep 2015, 16:25

+1 Dieser blaue Text geht für mich absolut klar.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Automatisches Abschalten des Ladepunktes nach 60 Minuten

Beitragvon eDEVIL » Fr 25. Sep 2015, 14:12

Oberflächlich ebtrachtet kling es gut, aber da ist zuviel Interpreationsspielraum.

NAchd er Regel kann ein Tesla Roadser also 2-3h mit 63A Laden ohne Zettel o.ä. :?

Wie wärs mit:
1. Das ist ein Schnellladepunkt: Mit 63A laden und nach 30-60 wieder wegfahren ist hier die Devise. Max. 95% SOC sind aufgrund der abfallenden Ladekurve anzustreben. Natürlich darfst du auch stundenlang hier laden, wenn du möchtest. Lege dann aber bitte gut sichtbar eine Telefonnummer im Fahrzeug aus und stelle sicher, für Schnellladewillige während deren Ladezeit den Platz frei zu machen.
2. Dieser Schnellladepunkt ist frei zugänglich aber nicht gratis. Du weißt selbst, wieviele kWh du geladen hast und welche Kosten dahinter stecken. Der Betreiber dieser Box hat einen Briefkasten und du hast Bargeld, führe beides zusammen oder nutze den Paypal-Spendenlink hinter dem QR-Code rechts.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11213
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Automatisches Abschalten des Ladepunktes nach 60 Minuten

Beitragvon Ollinord » Fr 25. Sep 2015, 18:03

eDEVIL hat geschrieben:
Oberflächlich ebtrachtet kling es gut, aber da ist zuviel Interpreationsspielraum.

NAchd er Regel kann ein Tesla Roadser also 2-3h mit 63A Laden ohne Zettel o.ä. :?

Wie wärs mit:
1. Das ist ein Schnellladepunkt: Mit 63A laden und nach 30-60 wieder wegfahren ist hier die Devise. Max. 95% SOC sind aufgrund der abfallenden Ladekurve anzustreben. Natürlich darfst du auch stundenlang hier laden, wenn du möchtest. Lege dann aber bitte gut sichtbar eine Telefonnummer im Fahrzeug aus und stelle sicher, für Schnellladewillige während deren Ladezeit den Platz frei zu machen.
2. Dieser Schnellladepunkt ist frei zugänglich aber nicht gratis. Du weißt selbst, wieviele kWh du geladen hast und welche Kosten dahinter stecken. Der Betreiber dieser Box hat einen Briefkasten und du hast Bargeld, führe beides zusammen oder nutze den Paypal-Spendenlink hinter dem QR-Code rechts.


:applaus:
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 972
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Automatisches Abschalten des Ladepunktes nach 60 Minuten

Beitragvon Nordlicht » Fr 25. Sep 2015, 22:04

Auch bei dieser Definition hat man keine rechtliche Handhabe gegen Stromdiebe. Vielleicht könnte man ja auch mal einen ganz anderen Weg gehen?
Da wir ja als Privatpersonen keinen Strom verkaufen dürfen, verschenkt ihn doch einfach an die Benutzer. Allerdings wird ein Nutzungsentgelt für die Benutzung der Box festgesetzt (hier könnte man nach Bezugsleistung und Dauer unterscheiden).
Das anstöpseln würde dann die rechtliche "Vertragseingehung" bedeuten.
...und schon wäre ein rechtlich bindender Vertrag zustande gekommen und bei Nichtzahlung...
Nur einen "Bestätigungsknopf" müsste irgendwie mit eingebaut werden.
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 16.November
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1324
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Automatisches Abschalten des Ladepunktes nach 60 Minuten

Beitragvon Jack76 » Sa 26. Sep 2015, 10:18

Nordlicht hat geschrieben:
Auch bei dieser Definition hat man keine rechtliche Handhabe gegen Stromdiebe....


Naja, also ich denke wir sollten auch ein wenig auf dem Teppich bleiben. Sinn und Zweck der CF-Punkte ist ja nun lang und breit dargelegt. Die o.g. "Nutzungsbedingungen" finde ich sehr gut. Zusätzliche technische Maßnahmen würde den Aufwand und die Kosten in die Höhe treiben und stellen letztendlich auch eine zusätzliche Fehlerquelle dar. Spenden an diesen Punkten gehört zum Ladeknigge und steht in dem o.g. Text auch so drin. Gegenseitige Fairness heisst auch keine zusätzlichen technischen Beschränkungsmaßnahmen und Hürden einzusetzen. Dafür steht im Gegenzug an den Nutzer halt die Aufforderung diesen "Schnellladepunkt" auch nur kurzzeitig (zum schnellen Nachladen 30-60 Minuten, Leistung egal!) zu belegen und bei längerer Benutzung (womit auch niemand ein größeres Problem hat) seine schnelle Erreichbarkeit sicherzustellen um einem durchreisenden Schnelllader eben die schnelle Durchreise trotzdem zu ermöglichen.

Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Automatisches Abschalten des Ladepunktes nach 60 Minuten

Beitragvon lingley » Sa 26. Sep 2015, 10:29

Es gibt doch so simple, wie heißt das, Ablaufuhren ?
Drehen auf 60 min und die Zeit läuft ab.
Der Schaltkontakt wird in die Erdverbindung der openEVSE eingeschleift, fertig ist die Laube.
Damit gibt's nur Saft wenn die Uhr läuft ...
lingley
 

Re: Automatisches Abschalten des Ladepunktes nach 60 Minuten

Beitragvon Berndte » Sa 26. Sep 2015, 10:34

So schön mechanisch: http://de.aliexpress.com/item/Novelty-W ... 82866.html

Tick Tack Tick Tack....

Und wenn der Wecker schellt, wird es Zeit umzuparken!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Automatisches Abschalten des Ladepunktes nach 60 Minuten

Beitragvon m.k » Sa 26. Sep 2015, 10:41

Nur dass das 100% klar ist. Darf ich mit einem Golf GTE 60min mit 3,7kW laden, ohne eine Telefonnummer zu hinterlegen, wenn ich bezahle?
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 975
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu GoingElectric Crowdfunding Ladepunkte

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste