Seitenmarkierungsleuchten und Spurplatten

Re: Seitenmarkierungsleuchten und Spurplatten

Beitragvon hos » Mo 13. Aug 2018, 21:39

captain hat geschrieben:

Hallo Jörg,

wer sagt das die roten Seitenmarkierungsleuchten gar nicht mehr zugelassen werden?
Die orangenen sind erlaubt und für die roten braucht es nur eine Einzelgenehmigung,
wie auch für die fehlende Leuchtweitenregulierung,
so war das zumindest vor 2 Monaten bei der Zulassung in Mosbach (BaWü).
Das war jetzt nicht so teuer, ob sich der Umbau preislich lohnt? :roll:

Viele Grüße,
Volker


Hallo,
also ich war im November / Dezember bei zwei verschiedenen TÜV Stellen am Bodensee und beide haben unabhängig voneinander gesagt, dass es in BW keine Ausnahmegenehmigungen für rote Seitenmarkierungsleuchten mehr gibt.
Soweit meine Erfahrungen....

Gruuß
Hubert
hos
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 24. Nov 2015, 20:52
Wohnort: Am Bodensee

Anzeige

Re: Seitenmarkierungsleuchten und Spurplatten

Beitragvon Der Sven » Di 14. Aug 2018, 05:24

Wenn, würde ich die Leuchten ohne Funktion und ohne Leuchtmittel montieren...
2013 - Electric Bobber
2015 - Twizy 80+
2017 - Haibike Fullnine Turbo
2018 - Fiat 500e
2019 - E-Bike superlight
Benutzeravatar
Der Sven
 
Beiträge: 111
Registriert: Di 24. Mär 2015, 09:47

Re: Seitenmarkierungsleuchten und Spurplatten

Beitragvon captain » Di 14. Aug 2018, 09:01

Moin zusammen,
ich werde mein Auto wohl so wie Hubert in Tettnang abnehmen lassen. Da war ich für den Hinweis sehr dankbar, daß spart mir eine Menge Zeit.

Ich habe gerade ein wenig gesucht und folgendes Dokument gefunden: https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.hella.com/MicroSite/soe/sites/default/files/downloads/gesetztliche_vorschriften_19.08.pdf&ved=2ahUKEwjw28GAhuzcAhVLDJoKHUFnBm0QFjAFegQIBBAB&usg=AOvVaw2yK_8XycKn-fEyNZ88-ejn
Auf Seite 12 und 13 sind Seitenmarkierungsleuchten aufgeführt und wie befürchtet nur in Orange erlaubt. Vielleicht akzeptieren andere TÜV Stellen weiße Reflektoren und tragen das als Ausnahme ein, ich gehe aber davon aus, dass dann auch die roten Reflektoren akzeptiert wären.

Ich lasse mich aber gern vom Gegenteil überzeugen, Leuchten in der Farbe "smoke" fände ich schon sehr cool.

Schöne Grüße
Jörg
Seit 09/2018: Fiat 500e Bj. 2015, Bianco-Perla, e-sport
captain
 
Beiträge: 20
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:45
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Seitenmarkierungsleuchten und Spurplatten

Beitragvon Volker M. » Di 14. Aug 2018, 10:39

hos hat geschrieben:
captain hat geschrieben:

Hallo Jörg,

wer sagt das die roten Seitenmarkierungsleuchten gar nicht mehr zugelassen werden?
Die orangenen sind erlaubt und für die roten braucht es nur eine Einzelgenehmigung,
wie auch für die fehlende Leuchtweitenregulierung,
so war das zumindest vor 2 Monaten bei der Zulassung in Mosbach (BaWü).
Das war jetzt nicht so teuer, ob sich der Umbau preislich lohnt? :roll:

Viele Grüße,
Volker


Hallo,
also ich war im November / Dezember bei zwei verschiedenen TÜV Stellen am Bodensee und beide haben unabhängig voneinander gesagt, dass es in BW keine Ausnahmegenehmigungen für rote Seitenmarkierungsleuchten mehr gibt.
Soweit meine Erfahrungen....

Gruuß
Hubert


Also ich verstehe die Welt nicht mehr... :roll:
wir haben am 19.06.2018 unseren 500er zugelassen bekommen (BaWü),
der TÜV war in 15-20 Minuten erledigt, der hat nur nach dem Datenblatt des TÜV Nord
verschiedene Punkte angeschaut, eigentlich wie beim "normalen" TÜV Termin,
die Bereifung hat er genauer angeschaut, waren aber nagelneue Michelin Allwetter drauf
(Reifen sollten, meiner Meinung nach, auf jeden Fall gewechselt werden).
Wegen den Seitenlichtern hat er nur gemeint, das vordere ist ok,
wäre das hinten auch orange wäre alles i.O.,
so brauchen wir leider eine Ausnahmegenehmigung.
Im Datenblatt steht ja auch der Vermerk:
§51A(1/6) Seitenrückstr./Seitenmark.-Leuchteen hinten rot, Ausnahmegenehm.gem §70 StVZO erf.
Bei der Zulassungsstelle hat es dann etwas länger gedauert, da die Sondergenehmigungen
(fehlende Leuchtweitenregulierung und rote Seitenlichter hinten)
nach Karlsruhe per Mail geschickt werden müssen, das kann die örtliche Stelle nicht freigeben,
das wird in ganz BaWü nicht anderst sein.
Auch wollten die einen Carfax Ausdruck wegen der Erstzulassung!?
Das hab ich ansonsten hier noch von keinem gehört.
Bei meinem ersten Versuch Freitags, war es blöd das in Mosbach und Karsruhe um 12Uhr der Hammer fällt,
die Bearbeitungszeit kann schon mal einige Stunden dauern!
Also nochmal nach dem Wochenende hin und alles war freigegeben, natürlich gegen entsprechende Gebühr.
Das einzige was in BaWü nicht geht ist das kleine zweireihige Kennzeichen.
Bin mal gespannt, sollte mein kranker 500er doch mal zur Zulassung kommen, ob sich da was geändert hat!? :roll:

Viele Grüße,
Volker
Seit 06.04.2017 Renault Twizy EZ 04/2014 mit 13.675km
Seit 12.02.2018: 2014er silberner Fiat 500e eSport, Schiebedach, 14.287km, aber funktioniert nicht! :cry:
Seit 25.05.2018: 2015er blauer Fiat 500e, Schiebedach, 21033km und funktioniert! :D
Benutzeravatar
Volker M.
 
Beiträge: 227
Registriert: Do 12. Okt 2017, 18:58
Wohnort: 74855 Haßmersheim

Re: Seitenmarkierungsleuchten und Spurplatten

Beitragvon V&S » Di 14. Aug 2018, 10:55

Der Sven hat geschrieben:
Wenn, würde ich die Leuchten ohne Funktion und ohne Leuchtmittel montieren...

Das Problem ist, dass das eben nicht nur Leuchten sind, sondern hauptsächlich Reflektoren - und die sind an der Seite in ganz D nur in orange erlaubt. (Ausnahmegenehmigung für rote hinten bei US-Fahrzeugen möglich - nicht jedoch für weiße, denn die gibt es auch in den USA nicht ab Werk!)
..ab Mitte 2019 - Audi e-tron
seit Mitte 2018 - Fiat 500e
seit Ende 2016 - IAT SAM - aktuell Akku defekt
seit Mitte 2016 - Vectrix VX-1 - aktuell Akku defekt
Benutzeravatar
V&S
 
Beiträge: 146
Registriert: So 21. Jan 2018, 14:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Seitenmarkierungsleuchten und Spurplatten

Beitragvon captain » Di 14. Aug 2018, 11:21

Hallo Volker,

ich vermute, dass das an einzelnen Personen hängt. Da werden dann Vorschriften mal strenger mal großzügiger ausgelegt. Bei uns im Landkreis ist man wohl eben etwas strenger. Da würde ich mir an Deiner Stelle jetzt keine Sorgen für die Zulassung Deines silbernen 500ers (der wird auf jeden Fall!) machen. Im Notfall musst Du halt auch die orangene Variante ordern, das ist ja kein Problem (außer Aufwand und Kosten natürlich...). Ich hatte befürchtet, dass ich das in den USA ordern muss.

Eigentlich hatte ich immer gehofft, dass wir solche Dinge mal EU einheitlich regeln können, ich spreche da aus leidvoller Erfahrung mit überbreiten Anhängern in Europa. Das jetzt jedes Bundesland hier wieder eine extra Suppe kochen muss ist natürlich frustrierend. Bei den Kennzeichen ist das ja ebenfalls ein Trauerspiel. Mal gibt es ein zweizeiliges, mal nicht, usw.

Schöne Grüße
Jörg
Seit 09/2018: Fiat 500e Bj. 2015, Bianco-Perla, e-sport
captain
 
Beiträge: 20
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:45
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Seitenmarkierungsleuchten und Spurplatten

Beitragvon captain » Di 14. Aug 2018, 11:45

Nochmals was zu den Felgen und Spurplatten:

Meine Felgen haben eine ET von 37 mm, die originalen Felgen haben 40 mm. Somit befindet sich die Mitte meiner Felgen 3 mm weiter innen als im Original.
Ich habe 195er Reifen statt der 185er aufgezogen und bin somit mit der Aussenflanke 2 mm weiter außen als mit der Originalbereifung. Ich hoffe, dass meine Rechnerei so passt!

Mit 5 mm Spurplatten käme ich dann in Summe 7 mm weiter nach außen. Nach Gefühl müsst das gut gehen, aber ich kann hier mangels Fahrzeug auch nicht nachmessen. Hat das jemand von euch schon mal durchgemessen und hat die Zahlen noch im Kopf?

Die Radschrauben haben im Original 22 mm Gewindelänge, kann das jemand bestätigen?

Danke und schöne Grüße
Jörg
Seit 09/2018: Fiat 500e Bj. 2015, Bianco-Perla, e-sport
captain
 
Beiträge: 20
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:45
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Seitenmarkierungsleuchten und Spurplatten

Beitragvon Volker M. » Di 14. Aug 2018, 15:37

Ich glaube langsam auch das es gar nicht darauf ankommt wo, sondern ob der TÜV oder Zulassungs Mann/Frau einen guten Tag/Nacht hat/hatte. :roll:

Zum Felgenthema:
bei reifenrechner.at kannst du dir das
ausrechnen und anschauen.
Seit 06.04.2017 Renault Twizy EZ 04/2014 mit 13.675km
Seit 12.02.2018: 2014er silberner Fiat 500e eSport, Schiebedach, 14.287km, aber funktioniert nicht! :cry:
Seit 25.05.2018: 2015er blauer Fiat 500e, Schiebedach, 21033km und funktioniert! :D
Benutzeravatar
Volker M.
 
Beiträge: 227
Registriert: Do 12. Okt 2017, 18:58
Wohnort: 74855 Haßmersheim

Re: Seitenmarkierungsleuchten und Spurplatten

Beitragvon Der Sven » Di 14. Aug 2018, 18:34

captain hat geschrieben:
die originalen Felgen haben 40 mm

Nope, die originalen Felgen haben vorn 5.5x15 ET28,65 und hinten 6. 5x15 ET35. Die Zubehörfelgen für den EU-Fiat 500 haben üblicherweise ET40 (in verschiedenen Breiten).
Was die Spurplatten angeht: die neuen Räder montieren und dann messen was gut passt, scheint mir der passende Weg zu sein ;)
2013 - Electric Bobber
2015 - Twizy 80+
2017 - Haibike Fullnine Turbo
2018 - Fiat 500e
2019 - E-Bike superlight
Benutzeravatar
Der Sven
 
Beiträge: 111
Registriert: Di 24. Mär 2015, 09:47

Re: Seitenmarkierungsleuchten und Spurplatten

Beitragvon fiat500 » Di 14. Aug 2018, 19:54

Hallo
Ich habe 7" Felgen mit ET35 und 205-er Reifen .

Das ist aber schon gut Grenzwertig ,
da solltest du den Prüfer schon an einem guten Tag fragen :lol:

Auch mit den Abarth Felgen brauchst du einen guten Tag .
Unser E-Luigi ist deutlich schwerer und es gibt bei Serienfelgen
keine Tragfähigkeitsbescheinigung wie bei Zubehörrädern.

MfG Stefan
Benutzeravatar
fiat500
 
Beiträge: 27
Registriert: So 19. Nov 2017, 09:46

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Fiat 500e

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste