Fiat 500e California

Re: Fiat 500e California

Beitragvon mstaudi » Mo 3. Jul 2017, 20:47

Hallo 500e_driver,
ich habe das machen lassen ;-)
Bei mir wurde eine LED - Leiste angebracht und ein kleiner Schalter links neben dem Lenkrad.
Ladegerät war nicht dabei, habe allerdings schon einen Outlander ebenfalls mit Typ1 Ladestecker. Mitsu - Ladeziegel geht das Laden über Schuko problemlos. Zudem haben ich 2 Wallboxen (eine selber gemacht), für jedes Auto eine :)
Geladen wird hauptsächlich über PV - Überschuss.
GRuß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 633
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Anzeige

Re: Fiat 500e California

Beitragvon 500e_driver » Di 4. Jul 2017, 19:06

Ja das wäre bei mir auch das schöne... über unsere PV...
aber wie hast du dir die Wallbox gebaut? was muss man machen das man den 500er auch in 3,5 Stunden zu Hause laden kann :)
Das mit der Nebelschlussleuchte hatte ich so auch schon gelesen... aber nicht so schön, oder :(
Schön wäre ja direkt in der Mitte neben den Nebelscheinwerfer Schalter einen rechts danben zu setzen, aber sieht so aus als wenn das eine ganze einheit wäre.... oder sind die Schalter einzeln darin... wo hat der normale 500er den den Schalter dafür? Am Lichthebel? bin kein Fiat 500 fahrer... Bisher zumindest, aber E wird bestimmt super, und wird bei mir genau ins Fahrverhalten passen, und meine Kunden finden den grünen Daumen eh schon gut :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
500e_driver
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 14:50

Re: Fiat 500e California

Beitragvon mstaudi » Di 4. Jul 2017, 20:27

Für Wallbox bitte suchen. Du brauchst halt 32A einphasig.
Nebelschlussleuchte ist mir Wurscht und gar nicht erst aufgefallen. Ich bin kein son Penibler... Hauptsache Gesamteindruck pastt...und wie :mrgreen: Und das Fahren macht nen Heidenspaß. Bis 70 geht er ab wie Rakete, dann lässt er etwas nach. Er hat wirklich Mühe das Drehmoment über den Frontantrieb auf die Straße zu bringen. Sobald das Lenkrad nur leicht eingeschlagen ist, pfeiffts gewaltig Die Rekupaddels von meinem Outlander vermisse ich ein wenig... Radio ist schlecht und für die Freisprecheinrichtung musste amerikanisch können ;)
Reichweite ist wirklich ordentlich, wie bei allen e-mobilen mit steigender Geschwidigkeit stark abnehmend. Deutlich besser als e-up, ähnlich ZOE ohne großen Akku. Perfektes Gesamtpaket: Style, Performance, gute Reichweite, großes Schiebedach, Kaufakku, 14.000km, 2,5 Jahre, für 19k€ vor der Haustür 8-) Hoffentlich geht an der Elektronik nix kaputt :shock:
Gruß mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 633
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Fiat 500e California

Beitragvon agerhard » Di 4. Jul 2017, 21:45

mstaudi hat geschrieben:
Für Wallbox bitte suchen. Du brauchst halt 32A einphasig.


Sofern das mit Typ2-Dose sein kann, wäre eine Chargemaster eine günstige Möglichkeit.

z.B. aktuell hier: http://www.ebay.co.uk/itm/EV-32amp-Chargemaster-Untethered-Charging-Unit-/272724365282

Gruß,
agerhard

Chargemaster-Thread: http://www.goingelectric.de/forum/ladeequipment/chargemaster-home-charger-3-6kw-t18739-80.html
1. EV: Botschafter-Leaf (04.2015 von eDEVIL übernommen) 2. EV: PerlWeiß-Leaf (10.2016 von Solarstromer übernommen)
Benutzeravatar
agerhard
 
Beiträge: 108
Registriert: Di 8. Jul 2014, 13:58
Wohnort: Region Stuttgart

Re: Fiat 500e California

Beitragvon 500e_driver » Di 4. Jul 2017, 22:31

Ok das mit der Wallbox muss mein Vater (elektricker) erledigen.
Ist mir zu hoch, Strom sollte jedefalls kein Problem sein....
Muss ich dann besser noch abwarten, bis der kleine hier ist....
Benutzeravatar
500e_driver
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 14:50

Re: Fiat 500e California

Beitragvon Fritzchen-66 » Mo 10. Jul 2017, 04:10

Hallo,
bin zur Zeit beruflich in Michigan und möchte mir einen Fiat 500e zulegen, den ich nach meinem Aufenthalt nach Deutschland mitnehmen werde. Nach 6 Monaten gibt es dann für mich eine einfachere Anmeldung.
Muß es erstmal schaffen das Fahrzeug in Michigan zu betreiben, da es nur eine Kalifornische Zulassung hat.
Trotzdem möchte ich hier erstmal mitlesen, um dann gemeinsame Lösungen zu schaffen.

Hat schon jemand die Ladebuchse im Auto auf die europäische Bauform geändert?
Das Protokoll dürfte nicht geändert werden müssen.
Fiat 500e hat TÜV, Zulassung mit einzeiligem 380mm Nummernschild, Smart Roadster und Cabrio sind 15 jährig.
geplante Ladestation
Benutzeravatar
Fritzchen-66
 
Beiträge: 142
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 03:04
Wohnort: München

Re: Fiat 500e California

Beitragvon mstaudi » Mo 10. Jul 2017, 05:55

Nö, wozu?
Öffentliche Ladestationen haben i. d. R. eine Buchse, da braucht man sowieso ein Kabel und in diesem Fall eben Typ2 auf Typ1.
Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 633
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Re: Fiat 500e California

Beitragvon MineCooky » Mo 10. Jul 2017, 06:08

Ich würde auch auf Typ2 umrüsten wollen. Ist stärker vertreten und ermöglicht mir auch an Typ2 Säulen mit festem Kabel zu laden. So müsste ich immer erst checken ob ich an die Typ2-Säule komme oder es doch ein festes kabel ist und damit für mich unzugänglich.

All zu kompliziert sollte es nicht sein von Typ1 auf Typ2 zu wechseln. Ich bin mir aber nicht ganz sicher und würde das auch erst nochmal von einem der mehr Ahnung hat bestätigen lassen.

Nach meinem Verständnis gibt es keine Kommunikation zwischen Typ2-Buchse und BMS, dann also einfach Typ1-Buchse raus machen und diese Typ2-Buchse ein bauen. Und wie ich mehr darüber mehr nach denke, merke ich, das es doch mehr sein muss. Wer sagt der Buchse wann sie zu verriegeln hat? Wie sagt die Buchse dem BMS das es nur 8A ziehen darf weil's am Schukokabel ist? Es gibt also doch eine Kommunikation zwischen Typ1-Buchse und BMS. :?
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >200.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >30.000km
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4456
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11
Wohnort: Karlsruhe - Stuttgart

Re: Fiat 500e California

Beitragvon El Suizo » Mo 10. Jul 2017, 08:01

Tach,

MineCooky hat geschrieben:
Ich würde auch auf Typ2 umrüsten wollen. Ist stärker vertreten und ermöglicht mir auch an Typ2 Säulen mit festem Kabel zu laden. So müsste ich immer erst checken ob ich an die Typ2-Säule komme oder es doch ein festes kabel ist und damit für mich unzugänglich.

All zu kompliziert sollte es nicht sein von Typ1 auf Typ2 zu wechseln. Ich bin mir aber nicht ganz sicher und würde das auch erst nochmal von einem der mehr Ahnung hat bestätigen lassen.

Nach meinem Verständnis gibt es keine Kommunikation zwischen Typ2-Buchse und BMS, dann also einfach Typ1-Buchse raus machen und diese Typ2-Buchse ein bauen. Und wie ich mehr darüber mehr nach denke, merke ich, das es doch mehr sein muss. Wer sagt der Buchse wann sie zu verriegeln hat? Wie sagt die Buchse dem BMS das es nur 8A ziehen darf weil's am Schukokabel ist? Es gibt also doch eine Kommunikation zwischen Typ1-Buchse und BMS. :?


Yup, das klappt. Die Kommunikation der Ladeelektronik erfolgt über den US-Standard SAE J-1772 welcher in die gängige europäische IEC 61851 aufgenommen wurde. D.h. der Unterschied zwischen Typ-1 und Typ-2 sind rein physikalisch die zwei zusätzlichen Aussenleiter beim Typ-2. Sowohl der Com-Pilot als auch der Prox-Pilot (welche die Ladestrombegrenzung regeln) bleiben unverändert und müssen einfach entsprechend angeschlossen werden.

Cheers

Orlando
Benutzeravatar
El Suizo
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 19:07

Re: Fiat 500e California

Beitragvon MineCooky » Mo 10. Jul 2017, 08:21

Okay, das macht es natürlich super einfach. :thumb:

Hat das schon jemand gemacht und dokumentiert? (der Fiat ist ja nicht das einzige Auto mit Typ1)
Echt schade das die Normen nicht öffentlich zugänglich sind :(
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >200.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >30.000km
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4456
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11
Wohnort: Karlsruhe - Stuttgart

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Fiat 500e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FlorianL und 5 Gäste