Welcher ist der bester E-Roller 2013?

Elektroroller-Themen habe hier Platz

Re: AW: Welcher ist der bester E-Roller 2013?

Beitragvon Karlsson » Do 10. Okt 2013, 09:15

Erheblich größer als bei Benzin. Wo willst Du denn Wasserstoff überhaupt her bekommen?
Das ist schon ziemlich schwer, mal abgesehen vom energetischen Unsinn.
Nettes Gedankenspiel....wenn es Tankstellen gäbe, könnte man schnell tanken. Gibt es aber nicht.

Der Li++ ist ein Eigenbau?
Ich finde den Vectrix ja cool, aber der Preis - da ist man in der Twizy Region und kann auch auf Schnee fahren, ohne Helm und hat einen gewissen Wetterschutz. Kein Auto, aber mehr als ein Roller.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12577
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Welcher ist der bester E-Roller 2013?

Beitragvon Helixuwe » Do 10. Okt 2013, 21:46

Mein Vectrix hat 60Ah mal 42 Zellen was in etwa 9Kwh Ladeinhalt ausmacht. Der Preis insgesammt liegt mit 9800€ deutlich unter dem des T. und nach 100 km fahre ich immer noch und das so wie ein VX-1 nur bei den ersten 5 Kilometern. Und da soll ein T. besser sein? Aber ich vergleiche halt keine Ä. mit B. und somit auch den Vectrix nicht mit dem Twizy. Jedes Fahrzeug hat seinen Reiz und Nutzen. Für mich hat der Vectrix den Vorteil das ich keine Werkstatt besuchen muß sondern alles selbst reparieren kann. Beim Twizy muß ich mit den Vorgaben leben und habe keine Möglichkeit an Reichweite, mehr Akkukapazität, und Motormangement zu arbeiten. Selbst mein EL ist dem Twizy überlegen und hat mit 120 km Reichweite und an die 80 km/h Höchstgeschindigkeit mehr Kofferaum, ist Abschließbar, hat eine vernünftige Soundanlage an Bord, Heizung und die Möglichkeit die Akkus in 1 Stunde wieder voll zu laden. Und wenn es auch nur die Möglichkeit bietet höchsten ein kleines Kind mitzunehmen so hat es dann nicht einmal 1/4 eines Twizy`s gekostet wenn beide 60000 km Abgespult haben. Also Vectrix und El sind zusammen nicht so Teuer wie ein Twizy aber teilbar. Und wenn ich mit der Frau einen Großeinkauf machen möchte fahren wir mit Beiden, auch wenn es in verschiedene Richtungen geht bin ich klar im Vorteil. Wenn meine Frau auch den Vectrix nicht fahren darf so können wir immer noch mit drei 50er Rollern fahren die weil ich sie selbst fahrtauglich machen konnte mit dem EL und dem Vectrix immer noch nicht so viel gekostet haben wie ein Twizy. Und Aufgrund der gesparten Akkumiete von 34000 km im Jahr kann jetzt mein Junge ebenfalls Vectrix fahren, einen gebrauchten VX-1 kann man sich davon schon kaufen. So habe ich 3 50er mit jeweils 100 km Reichweite, ein El und zwei Vectrix nur weil ich mir keinen Twizy gekauft habe. Ich bin aber eine Ausnahme weil ich halt alles selber Reparieren kann und daher nicht mit dem Elektrofahrzeugneuling zu vergleichen bin.
Wenn ich den gewonnen Strom eines Windkraftrades oder einer Solaranlage speichern möchte dann ist Wasserstoff gar nicht so schlecht. Und wenn ich dann bei Dunkelheit und Flaute immer noch mein Haus heizen und beleuchten kann oder mein Wasserstofffahrzeug bewegen kann mache ich mich Unhabhängig von Provit, Energieverteuerung und Knappheit. Und wie Egal mir dann der Wirkungsgrad ist. Wenn die Reichweite rund um das Haus reicht meine täglichen Fahrten zu machen gibt es doch nichts besseres.
Gruß Uwe
Helixuwe
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 14:03

Re: Welcher ist der bester E-Roller 2013?

Beitragvon Karlsson » Mo 14. Okt 2013, 12:47

Helixuwe hat geschrieben:
Mein Vectrix hat 60Ah mal 42 Zellen was in etwa 9Kwh Ladeinhalt ausmacht. Der Preis insgesammt liegt mit 9800€ deutlich unter dem des T.

Aha...also einen Li++ hab ich nicht finden können, nur ein Li+. Der hat aber nicht 9kWh, sondern nur 5,4 und sollte 2011 dann 12.000€ kosten. Ob und wo man den heute noch kaufen kann, hab ich in 10 Minuten im Internet nicht in Erfahrung bringen können.
Der Twizy geht mit Türen bei 7600 los. Soweit ich rechnen kann, ist das weniger ;)
Ok, der Akku ist nicht dabei, aber man kann ihn lange Mieten für die Preisdifferenz und man muss ja auch beim Vectrix Rücklagen für einen neuen bilden, was man beim Twizy nicht tun muss.

Helixuwe hat geschrieben:
Aber ich vergleiche halt keine Ä. mit B. und somit auch den Vectrix nicht mit dem Twizy

Ich habe elektrische Leichtfahrzeuge, die einen Zweitwagen zum Teil ersetzen verglichen.
Da komme ich auf ähnliche Invbestitionen - allerdings mit einem viel kleineren Akku beim Vectrix als Deinen 9kWh. Dazu kann man mit dem Twizy auch bei Schnee fahren und bei Regen ist man besser geschützt. Sprich er würde mehr Fahrten einens Autos ersetzen.

Helixuwe hat geschrieben:
Selbst mein EL ist dem Twizy überlegen und hat mit 120 km Reichweite und an die 80 km/h Höchstgeschindigkeit mehr Kofferaum, ist Abschließbar,

Aha, schon wieder so ein seltsames Teil, das man nicht kaufen kann? Ich kenne nur Versionen, die maximal 63km/h schnell sind. Dazu ist es unbeschreiblich hässlich und mit der Frau zum Tanzen fahren kann man auch nicht.

Helixuwe hat geschrieben:
Also Vectrix und El sind zusammen nicht so Teuer wie ein Twizy aber teilbar

12.000 + irgendwas um 9000...also kostet Twizy mehr als 23.000? Ist das die vergoldete Version?
Und dann fährt man Kolonne zum Tanzen. Einer wird nass, dafür muss der andere in dem hässlichen Teil sitzen...grandios...

Helixuwe hat geschrieben:
Und wenn ich mit der Frau einen Großeinkauf machen möchte fahren wir mit Beiden

"Großeinkauf" ...aha... das sind Fahrzeuge, die bei uns ein Auto ergänzen würden. Der Punkt Großeinkauf ist völlig irrelevant. Und wir scheinen auch unterschiedliche Vorstellungen von "groß" zu haben.

Helixuwe hat geschrieben:
so können wir immer noch mit drei 50er Rollern fahren fahren die weil ich sie selbst fahrtauglich machen konnte

Da vergleichst Du alten, fahrfertig gemachten Schrott mit einem Neufahrzeug zum Listenpreis...


Helixuwe hat geschrieben:
Und Aufgrund der gesparten Akkumiete von 34000 km im

Aha? Ich dachte Renault will Euros haben... Kilometer kann ich von meinem Konto nicht überweisen.

Helixuwe hat geschrieben:
Ich bin aber eine Ausnahme weil ich halt alles selber Reparieren kann und daher nicht mit dem Elektrofahrzeugneuling zu vergleichen bin.

Dann bastel doch die 9kwh in nen Twizy, dann hast Du wenigstens ein Fahrzeug, mit dem man zu zweit trocken irgendwo hin kommt.

Helixuwe hat geschrieben:
Wenn ich den gewonnen Strom eines Windkraftrades oder einer Solaranlage speichern möchte dann ist Wasserstoff gar nicht so schlecht.

Ja, wenn man über den enormen Aufwand und den beschissenen Wirkungsgrad gegenüber Akkus mal hinweg sieht - toal supi.

Helixuwe hat geschrieben:
Und wie Egal mir dann der Wirkungsgrad ist. Wenn die Reichweite rund um das Haus reicht meine täglichen Fahrten zu machen gibt es doch nichts besseres.

Doch. Akkus, die einen erheblich besseren Wirkungsgrad bieten.
Von der Energieverteuerung bist Du da unabhängig, das stimmt wohl. Teuer ist das auch ohne Energieverteuerung schon, da die Speichenkosten jeden Kostenvorteil bei der Erzeugung wieder auffressen.



Ich bin früher selbst Roller gefahren und finde Roller echt supi - aber einen gewissen Kostenvorteil muss das schon bieten. Da es bei mir eh nur um innerstädtische Fahrten ginge, würde mir da eben was von E-Max, Kreidler, Masini, Emco oder Peugeot vorschweben. Das ist dann eine günstige elektrische Alternative zum Auto für Tage ohne Schnee, Glatteis und Regen.
Aber objektiv erledigt das eigentlich auch das Fahrrad billiger und gesünder.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12577
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Welcher ist der bester E-Roller 2013?

Beitragvon romma3 » So 3. Aug 2014, 13:34

Hallo BigByte73,

aktuell würde ich sagen schau dir mal die Elektroroller von Trinity electric vehicles an. http://www.trinity-electric-vehicles.de
Haben verschiedene Modelle und unterschiedlich große Akkus.
Da ist auf jedenfall was dabei, was deinen Vorstellungen entspricht. (Reichweite)

Ich selbst hab die mal auf einer Vorführung in Berlin getroffen. Gute Roller zu sehr atraktiven Preisen.

Von mir auf jeden fall Daumen hoch!

MfG Markus
romma3
 
Beiträge: 6
Registriert: So 3. Aug 2014, 13:26

Re: Welcher ist der bester E-Roller 2013?

Beitragvon Elmar » Mo 12. Jan 2015, 13:49

Hallo Big Byte 73

In erste Linie kommt es drauf an zu welchem zweck du es einsetzen möchtest. Ich besitze einige und kann Dir ein wenig Feedback geben. Für längere Distanzen nehme ich den ZERO. Damit fahre ich vom Heilbronn nach Karlsruhe über Autobahn und wieder zurück und das ganze geht sehr flott und ohne Probleme. Das teil hat richtig Power. Höchstgeschwindigkeit 157Km/h und von 0-auf 100 in 4 Sekunden :-))) und auch ordentlichen Akkureichweite. Mein Favorit.

Der Vectrix VX-1 Preislich auch nicht ganz billig hat aber auch ordentliche Fahreigenschaften. Mit Sozius fährst du über 100Km/h schnell. Die Qualität der beiden Elektroroller ist absolut TOP. Das kann ich hier bestätigen. Das einzige Problem meine Frau kommt mit beiden Elektrorollern überhaupt nicht zurecht. Also musste noch ein kleines mit 45km/h her am besten ein Stadt Flitzer. Das neue Elektroroller musste auf jeden fall handlich sein, Robust und Qualitativ meine Vorstellungen entsprechen.

Nach viel recherchieren bin ich auf das Super Power gestoßen. Bin dann zum Händler runtergefahren um das teil mir in natura anzuschauen. Optisch war ich sehr überzeugt da es sich vom anderen Modellen unterscheidet. Coole technische Highlights und Gadgets bietet der Elektroroller auch im vergleich zu anderen. So z.B hat es Sound on Bord und Lade Station für ein Iphone Handy. Während der fahrt kann man wenn man möchte laut Musik hören. Die Beleuchtungsanlage vom Elektroroller ist komplett aus LED hat den Vorteil das der Akku geschont wird. Bei meinem Gewicht von 92kg komme ich mit vollem Akku 47-53 km weit je nach Lage bei einer Fahrgeschwindigkeit von 45 km/h. Es macht richtig Spaß mit dem Elektroroller durch Stadt rumzufahren. Die Ladezeit dauert wenn die Batterien vollständig leergefahren sind in etwa 6 Stunden. Optisch ist der Elektroroller ein Hingucker. Das tollste ist, du kannst es falten und ins Kofferraum deine Autos verstauen. Wenn ich nach Paderborn fahre nehme ich den Roller immer mit. Mittlerweile haben wir 4000km erreicht und Reparatur oder sonstige Probleme hatten wir bisher nicht. Daher das teil ist zuverlässig. Mein frau und ich sind begeistert und können bedenkenlos weiter empfehlen. Einzige Manko obwohl Zweisitzer angeben ist, ist für den Sozius wenig platz vorhanden. Die angegebene Reichweite ist realistisch und das Preisleitungsverhältnis ist auch OK. Aber letztendlich sind Geschmäcker unterschiedlich und jeder muss für sich entscheiden was einem gut gefällt oder nicht

http://genatamotor.eu/modelle-elektroro ... troroller/


Gruß
Elmar
Dateianhänge
Elektoroller.JPG
Unser neue Elektroroller
Elmar
 
Beiträge: 2
Registriert: So 11. Jan 2015, 16:18

Re: Welcher ist der bester E-Roller 2013?

Beitragvon Zoelibat » Mo 12. Jan 2015, 20:50

Hallo Elmar, willkommen bei GoingElectric.

Cooles Teil dieser Super Power, was kostet der? Bring ich den auch in den ZOE rein? :mrgreen:
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Welcher ist der bester E-Roller 2013?

Beitragvon Elmar » Mo 12. Jan 2015, 23:48

Zoelibat hat geschrieben:
Hallo Elmar, willkommen bei GoingElectric.

Cooles Teil dieser Super Power, was kostet der? Bring ich den auch in den ZOE rein? :mrgreen:



Cool ist das teil allermal 1950€ habe ich dafür bezahlt. Mein Schwiegervater hat gleich 2 stück für sein Wohnmobil gekauft.
Elmar
 
Beiträge: 2
Registriert: So 11. Jan 2015, 16:18

Re: Welcher ist der bester E-Roller 2013?

Beitragvon Jan » Sa 27. Jun 2015, 19:07

Oder vielleicht etwas ohne Reibungsverluste? :)

http://www.lexus-int.com/amazinginmotion/slide/
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1924
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Anzeige

Vorherige

Zurück zu E-Scooter - Elektroroller

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast