Соыз: Scooterumbau mit Ebikecontroller

Elektroroller-Themen habe hier Platz

Соыз: Scooterumbau mit Ebikecontroller

Beitragvon gthoele » Mi 1. Jun 2016, 20:59

Bild

Ein "normaler" Scooter, ausgerüstet mit einem 24V-150W-Radnabenmotor von Aliexpress als Hinterrad, ca. 100 Euro. Der passt mit kleinen Anpassungen und 2 Gewindestangen in die vorhandene Radaufhängung.

Die Ansteuerung des Motors macht der Controller aus einem alten Ebike, auch der Akku ist daher. Der Pedelectretlagersensor ist auf einem Blechstreifen beim Hinterrad gelandet und die Magnetscheibe davon ist auf dem Motor aufgeklebt, so das - wenn man mit einem klassischen Fuß-Antritt das Rad zum Rollen gebracht hat - der Motor an bleibt bis man anhält. Intuitive Bedienung.
Die Einstellung der Unterstützungsstärke vom Ebike funktioniert weiterhin und ergibt jetzt eine Art Geschwindigkeitsregelung.

Die Antriebsleistung ist ja nicht so doll. Das Fahrzeug fährt auf ebener glatter Fläche einigermaßen flott. Ich kann jedenfalls Inlineskater mit dem winzigen Teil abhängen.
Auf typischer holpriger Fläche ist der Fahrkomfort miserabel, die Geschwindigkeit zum Glück auch.
Mehr Antriebsleistung würde ich so einem kleinen Ding ohne Federung usw. jedenfalls nicht zumuten, das Ding ist auch so ganz schön angsteinflößend zu fahren. Die Beschleunigung ist zäh bis inexistent. Da kann man aber ja mit dem Fuß nachhelfen, dann hält er die Geschwindigkeit.
Der Akku fasst ca. 0,1 kWh. Das scheint für 10 km zu reichen. Jedenfalls für viel mehr Strecke als ich auf dem Teil bequem stehen kann.

Ich nehm den jetzt als Ladesäulenzubringer mit, dafür ist der super. Oder in die Bahn nach dem Weg zum Bahnhof, auch prima.
gthoele
 
Beiträge: 363
Registriert: Do 13. Mär 2014, 10:22

Anzeige

Zurück zu E-Scooter - Elektroroller

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste