IO HAWK - Waveboard

Elektroroller-Themen habe hier Platz

IO HAWK - Waveboard

Beitragvon eMobFan » Sa 16. Mai 2015, 15:58

Da hier schon das Solowheel und dessen Derivate aufgeführt sind, vervollständige ich das mal um den neusten Trend:
Die elektrischen Waveboards. Leider haben auch diese E-Fahrzeuge, wie das Solowheel, noch keine STVZO Zulassung.
Spass machen sie aber trotzdem ;)

https://www.youtube.com/embed/Ccc6SNYyDtk

http://www.mobility4fun.com/produkt/io-hawk-waveboard
Dateianhänge
ioHawk_800x800_bw_iohawk.png
IO HAWK - Waveboard
Zoe Intens R210 - schwarz - 17"- seit 04/2015
Benutzeravatar
eMobFan
 
Beiträge: 378
Registriert: Di 31. Mär 2015, 17:44
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: IO HAWK - Waveboard

Beitragvon weika » Di 8. Sep 2015, 19:35

Langsam kommt der Trend auch in Deutschland an und es gibt [Link] neben dem (doch sehr teuren) Io Hawk.

Man sollte auf jeden Fall mal auf so einem Teil gestanden haben, die haben auch ganz gut zug wenn man es drauf anlegt.
Ob sie jetzt ein Spielzeug sind oder ein wirkliches alternatives Fortbewegungsmittel muss jeder selber entscheiden.
Zuletzt geändert von Guy am Mo 16. Nov 2015, 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link gelöscht, da nur für Werbung angemeldet
weika
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 8. Sep 2015, 19:26

Re: IO HAWK - Waveboard

Beitragvon highpro » Mi 4. Nov 2015, 11:15

Ja solche Hoverboards sind echt spaßig :D . Man braucht nur wenige Minuten und beherrscht diese dann ziemlich gut. Meine Freunde und ich haben uns eins gegönnt :D man verliert meiner Meinung nach nur ziemlich den Überblick, welches man sich denn nun kaufen soll, da es doch einige Hersteller mittlerweile gibt.

Meine Freunde und ich haben uns auf [Link] informiert. Dort wurden so ziemlich allen gängigen Hoverboards getestet und bewertet. Vielleicht für den ein oder anderen ganz hilfreich. :)
Zuletzt geändert von Guy am Mo 16. Nov 2015, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link gelöscht, da nur für Werbung angemeldet
highpro
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 11:11

Re: IO HAWK - Waveboard

Beitragvon balancescooterpro » Mi 11. Nov 2015, 18:11

weika hat geschrieben:
Langsam kommt der Trend auch in Deutschland an und es gibt Verschiedene Modelle neben dem (doch sehr teuren) Io Hawk.

Man sollte auf jeden Fall mal auf so einem Teil gestanden haben, die haben auch ganz gut zug wenn man es drauf anlegt.
Ob sie jetzt ein Spielzeug sind oder ein wirkliches alternatives Fortbewegungsmittel muss jeder selber entscheiden.



@weika Ja es gibt jetzt echt schon viele Modelle. Ich war vor zwei Monaten in Las Vegas. Dort sind total viele damit rumgefahren. Allerdings auch mit dem IO Hawk. So viel wollte ich nicht ausgeben und habe mich dann [Link] erkundigt. Dort werden die gängigsten Modelle Verglichen und getestet. Habe mich dann auch für den Testsieger dort entschieden.
Zuletzt geändert von Guy am Mo 16. Nov 2015, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link gelöscht, da nur für Werbung angemeldet
balancescooterpro
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 18:07

Re: IO HAWK - Waveboard

Beitragvon eOlli » Mo 16. Nov 2015, 18:42

Die IO Hawks sind überteuerte Ami-Geräte. Die Wettbewerber von IO Hawk stellen mittlerweile genau so gute E-Scooter her. Bei [Link] beispielsweise, werden für dich unterschiedliche Marken verglichen. Komischerweise tut sich bei den Designs sehr wenig. Beim Innenleben allerdings sieht's wieder anders aus. Da tun sich schon die einen oder anderen entscheidenden Unterschiede auf, die man nicht missachten sollte. Beispielsweise ein Vergleich zwischen Tera T1 und Lixada Hoverboards. Beide sehen so aus wie die von IO Hawk und haben ählniche technische Parameter. Der Preis ist allerdings ein ganz anderer. Den Lixada kriegst du bereits für ca 320€ und für den von Tera musst du ca. 380€ hin blättern. Bei allen drei Modellen tut sich nicht viel, außer das das Lixada Hoverboard etwas schneller als seine teuren Mitschreiter ist. Dafür hat der Hersteller der Tera Geräte einen deutschen Reperatur-Service, welcher für Deutsche Nutzer bestimmt sehr interessant ist und dem einen oder anderen der Deutsche Service 60€ wert ist.

Schaut euch am besten vorher um, bevor ihr euch für ein überteuertes Gerät entscheidet ;) PS: Ich hab mir den Lixada zugelegt und bin zufrieden mit dem kleinen Flitzer :)
Zuletzt geändert von Guy am Mo 16. Nov 2015, 18:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link gelöscht, da nur für Werbung angemeldet
eOlli
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 18:26

Re: IO HAWK - Waveboard

Beitragvon eMobFan » Di 17. Nov 2015, 09:38

Ganz unabhängig davon, was die vorherigen Kommentare zu diesem Thema sagen. Ich würde jedem, der sich mit dem Gedanken beschäftigt ein elektrisches Waveboard zu kaufen, dringend empfehlen die "günstigen" Modelle einmal gegen das Original IO Hawk probe zu fahren. Dann könnt ihr selbst entscheiden.
Die angeblichen Tests der vorherigen Kommentare stelle ich in Frage. Wer die Tests gelesen hat stellt schnell fest, dass diese jeglicher Grundlage entbehren und alles Andere als professionell sind.
Zoe Intens R210 - schwarz - 17"- seit 04/2015
Benutzeravatar
eMobFan
 
Beiträge: 378
Registriert: Di 31. Mär 2015, 17:44
Wohnort: Köln

Waveboards - Selfbalancing scooter aufgeschraubt & reingesch

Beitragvon mechanic84 » Sa 19. Dez 2015, 16:42

Ich weiß nicht ob hier das richtige Forum dafür ist - überraschenderweise habe ich bis jetzt kein richtiges gefunden…(?).

Es geht um die durch die Medien bekannten Hoverboards - ja die Berichte über die brennenden und explodieren Geräte. Ich warne auch vor dem Iconbit Gerät (das folgt später).

Ich als Vater blieb natürlich nicht von dem quengeln der Kinder verschont das Sie sich solch ein neues Gerät haben wollen und ich als Technik vernarrter wollte es auch mal sehen.

Also die ganze Familie eingepackt und zu Saturn gefahren und haben dort mal geschaut (bei einem solchen Produkt vertraue ich dem lokalen Händler - das ist selten heutzutage).

Nun habe ich dort zwei ähnliche Produkte gefunden (beides von Marken die mir unbekannt sind) IconBit (499€) und Cat (579€). Der Angestellte war zwar bemühte konnte mir aber bis auf die Aussage „Das eine kommt aus Berlin (Cat) nicht viel sagen.

Auf Grund der Medienberichte entschied ich jeweils eins zu kaufen und bevor ich Sie den Kindern übergebe genau anzuschauen besonders die Batterie, Verkabelung etc. Da ich mir soviel Mühe gemacht habe es auseinander zu legen dachte ich das ich es mit euch teile :-) Also wen es interessiert:

- Die Verpackung -

Beide Produkte kommen in sehr ähnlicher Verpackung und sind recht gut verpackt, beide Produkt sind aber auch sehr schwer (knapp 12kg).

Die Bedienungsanleitung von IconBit ist deutlich besser und ausführlicher hingegen hat Cat gute Erklärvideos online - ich persönlich präferier die Videos aber das ist Geschmacksache.

Bild1.0.jpg

Bild1.1.jpg


Der Iconbit hat eine Servicenummer in Russland (?!) mein Englisch ist nicht sehr gut. Fand ich jedenfalls etwas seltsam,

Bild1.2.jpg
mechanic84
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 19. Dez 2015, 16:08

Re: IO HAWK - Waveboard

Beitragvon mechanic84 » Sa 19. Dez 2015, 16:44

- Das Gerät -

Die Geräte sind sehr ähnlich vom Gehäuse, der Iconbit Roller hat einen kleinen Überrollbügel der bei ersten Fahrversuchen ganz praktisch ist, nachher aber finde ich die Ästhetik stört.

Bild2.1.jpg


Leider hatte der IconBit scooter schon eine Beschädigung die Abdeckung war schon herausgebrochen und ich konnte diese auch nicht mehr reparieren außerdem fehlte auch auf der Unterseite eine Schraube (ist zwar nicht wichtig, ist aber bei solch einem teuren Gerät schon etwas enttäuschend).

Bild2.2.jpg


Der Cat Scooter ist sehr ähnlich aber vom Gefühl her deutlich besser verarbeitet, nichts knarrt und biegt sich das gesamte Produkt wirkt sehr stabil. Ein kleiner Unterschied in dem mittler Teilen ist eine Kupferscheibe verbaut die deutlich für Stabilität sorgt.

Bild2.0.jpg
mechanic84
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 19. Dez 2015, 16:08

Re: IO HAWK - Waveboard

Beitragvon ev4all » Sa 19. Dez 2015, 16:45

Sorry, versehentlicher Post.
Zuletzt geändert von ev4all am Sa 19. Dez 2015, 16:51, insgesamt 1-mal geändert.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1281
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: IO HAWK - Waveboard

Beitragvon mechanic84 » Sa 19. Dez 2015, 16:47

- Das Fahren -

Beide Gerät fühlen Sie gleich an, ich konnte nur feststellen das der Cat vielleicht ein kleinwenig schnellere reagiert das kann aber auch nur subjektiv sein.

- Netzteil -

Das Netzteil war mir sehr wichtig, denn schließlich hat man im Internet ja viel über Brände gelesen. Das Cat Netzteil macht einen deutlich besseren Eindruck (!). Es halte alle Zertifikate (laut Aufdruck) und die Kabel sind deutlich stabiler und besser isoliert, das ein Kabel dort abknickt oder bricht ist sehr unwahrscheinlich. Das Netzteil von IconBit ist aber nicht schlecht es ist nur nicht so gut (meiner Meinung nach).

- Batterie/Innenleben (Iconbit)-

Das ist natürlich das wichtigste (!!) das ist laut Berichten und TÜV das allerwichtigste und daher musste ich das before ich es meinen Kindern geben konnte natürlich anschauen. Also habe ich das Gerät aufgeschraubt und was ich gefunden habe hat mich etwas schockiert und den Preisunterschied klargemacht!!

Bild4.0.jpg


Wie man sieht, sieht man gar nichts! Die Batterie von IconBit hat keine Sticker und keine Beschriftung (China Batterie?). Es fehlt jeder Hinweis - das ist besonders schockierend weil IconBit mit Original Samsung Batterien wirbt.

Und es geht noch weiter:

- Manche Kabel sind schon fast gebrochen, weil diese am Gehäuse abknickt sind
- Das Innleben ist extrem dreckig überall ist Staub und die Kabel

Bild4.3.jpg


- Die Lötstellen sind schlecht verlötet.
- Und Plastikschrauben wurden verbaut

- Batterie/Innenleben (Cat 2Droid)-


Bild4.1.jpg


Die Situation ist bei dem Cat Gerät deutlich besser - die Batterie zeigt eindeutig das Samsung Logo und ach das die Batterie 2015-11 gefertigt wurde. Und Cat wirbt nicht mal mit Samsung Batterien.

Die Kabel sind alle sauber und das Gehäuse hat innen kein Dreck oder Verschmutzungen insgesamt macht es ein eindeutig besseren Eindruck - ich musste mir nicht die Finger waschen nach dem ich es geöffnet habe. Die Kabel scheinen auch grundsätzlich bessere isoliert und verlegt. Des Weiteren werden überall die gleichen schrauben verbaut und ordentlich verschraubt (Unterlegscheiben etc.) bei einem Sturz muss man sich nicht Gedanken machen das, das Mainboard aus der Halterung fällt oder kaputt geht.
mechanic84
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 19. Dez 2015, 16:08

Anzeige

Nächste

Zurück zu E-Scooter - Elektroroller

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast