Zero Zusatzladegerät oder Alternative

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Re: Zero Zusatzladegerät oder Alternative

Beitragvon IngoBerlin » Di 7. Mär 2017, 21:30

Und wo lasse ich das Ladekabel mit so einem Charge Tank. Ist da noch Platz irgendwo ?
Benutzeravatar
IngoBerlin
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 13. Jan 2015, 17:33

Anzeige

Re: Zero Zusatzladegerät oder Alternative

Beitragvon Kiebitz » Mi 8. Mär 2017, 10:39

Einen speziellen platz gibt es nicht side case oder Rucksack .
In USA haben die meisten öffentlichen Lader ein festes typ 1 Kabel .
Benutzeravatar
Kiebitz
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 19. Mai 2015, 13:28

Re: Zero Zusatzladegerät oder Alternative

Beitragvon madcow » Mi 8. Mär 2017, 14:52

Es gab mal auf Facebook ein Video, wo ein US-Händler den kompletten Einbau zeigt. Finde es leider nicht mehr :/

Im Zero-Forum berichten aber einige, dass die Installation im Preis inklusive ist. Heißt, die Händler haben dafür nichts weiter berechnet. Da du vermutlich auch bei Cintula bist, würde ich da einfach mal nachfragen. Die Installation soll wohl selbst für die Händler ziemlich kompliziert sein.
madcow
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 18. Okt 2016, 19:28

Re: Zero Zusatzladegerät oder Alternative

Beitragvon Cama » Mi 8. Mär 2017, 23:43

Cama
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 11. Aug 2016, 21:50
Wohnort: Berliner Raum

Re: Zero Zusatzladegerät oder Alternative

Beitragvon ZeroRemo » So 12. Mär 2017, 09:40

In Falkensee gibt es seit Februar 2017 einen neuen Zero-Händler ... kein Vergleich zu Cintula. (www.motorradschmiede.com)

Zu Dokumentationszwecken wollte ich den ChargeTank mit dem Händler zusammen einbauen. Nachdem wir die 14-seitige Installationsanleitung gesehen haben war uns klar das das nix wird. Auf zwei Seiten geht es um die Verkleidung ... der Rest ist Verkabelung. Plug&Play sieht anders aus.

Er hat mit Zero telefoniert : bei der ersten Montage kommt ein Zero-Technik-Aussendienst-Mitarbeiter dazu mit dem er den ChargeTank einbaut. (er macht mir dennoch ein paar Fotos von der Montage :-)) Ich hoffe, dass das in den nächsten zwei Wochen passiert. Ich freu`mich schon sehr drauf.

Ansonsten war ich diese Woche mit der Zero und einem Schnellladegerät unterwegs ... ging auch irgendwie.

https://www.youtube.com/watch?v=3TIWKWvo5Kc

Ich glaube meine Lösung gefunden zu haben ... wenn ich wirklich mal weite Strecken zurück legen möchte. Die meisten Säulen die ich gesehen habe haben Typ2 und Schuko-Dosen. Wenn man den ChargeTank anschließt sind das 3,8 kW Ladeleistung. Mit dem Zusatzladegerät kommt noch 1 kW dazu. Heißt ich würde dann mit 4,8 kWh laden.

Wenn keine Typ2 Ladestation in Aussicht steht lädt das OnBoard-Ladegerät mit 2,4 kWh und mit dem Zusatz 3,4 kWh an einer normalen Schuko-Steckdose.

Ich werde berichten.
Benutzeravatar
ZeroRemo
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 23:52
Wohnort: 10437 Berlin

Re: Zero Zusatzladegerät oder Alternative

Beitragvon madcow » So 12. Mär 2017, 14:07

Ist ja grundsätzlich interessant einen alternativen Händler in Falkensee zu haben, aber wann hat dieser vor, auch zu kommunizieren, dass er jetzt Zeros verkauft, wartet und repariert? Die ganze Seite wirkt nicht sonderlich professionell aufgezogen und die einzige Möglichkeit, zu erfahren, dass er Zero-Händler ist, kommt aus einem kleinen Sub-Forum. Falls in diese Richtung noch mehr kommt, würde ich mir den aber mal tatsächlich ansehen für Reifenwechsel, Inspektion oder ähnliches.

Wenn du wirklich weitere Strecken mit der Zero machen willst, dann bedenke, dass die meisten Säulen keinen SchuKo-Anschluss (mehr) haben. Die neuen wohl ohnehin nicht aufgrund der LSV, wenn ich mich hier nicht irre.

Werde ab April versuchen, mit der Zero 200km zu pendeln. Ladegeräte sind mir im Moment noch alle zu unattraktiv und wenn es eins wird, dann der DigiNow-Lader. Deshalb an einer der Ladesäulen zwischen durch halten, was essen, auf Klo gehen und genug Reserve reintanken um die 200km sicher und mit mehr als 50km/h hinzukriegen :)
madcow
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 18. Okt 2016, 19:28

Re: Zero Zusatzladegerät oder Alternative

Beitragvon DermitdemTiger » So 12. Mär 2017, 19:57

Hallo Remo,

dein Engagement in Sachen Dokumentation finde ich toll! Aller Ehren Wert! Wuerdest du uns auch die Einbauanleitung zum Chargetank sichern? Einscannen oder abfotografieren? Waere doch was fuers Wiki. (Ich habe es bislang nur geschafft dort zwei Links zum Hersteller zu setzen.)

Und noch ne Frage zu deinem Leerfahrvideo. "Seit 10% Ladestand konnte ich nur noch max. 70 fahren" ist etwas mehrdeutig. Drosselt das Motorrad oder lag es an den auesseren Gegebenheiten?

Gruesse, Jochen
Zero DSR. Bild am Stromzähler. Und ca. 5,7 kWh/100 km sagt das Fahrzeug. Was zeigt uns unser Mopped da an? :?:
Benutzeravatar
DermitdemTiger
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 26. Mai 2016, 23:51
Wohnort: Potsdam

Re: Zero Zusatzladegerät oder Alternative

Beitragvon UW4E » So 12. Mär 2017, 20:56

ZeroRemo hat geschrieben:
Ansonsten war ich diese Woche mit der Zero und einem Schnellladegerät unterwegs ... ging auch irgendwie.
https://www.youtube.com/watch?v=3TIWKWvo5Kc

Ach Du bist das :)
Ich hatte die Frage nach dem Tempo gestellt.


madcow hat geschrieben:
Reserve reintanken

:o :shock:

Grüße,
Uwe
Zero S 2015
Benutzeravatar
UW4E
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 14. Jul 2016, 21:27
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Zero Zusatzladegerät oder Alternative

Beitragvon ZeroRemo » So 12. Mär 2017, 21:31

Hola,

meine SR hat bei 10% Akkustand bei 4-5 Grad nicht mehr über 70km/h beschleunigt. Denke das BMS hats abgeriegelt.

Ich hatte ein längeres Gespräch mit dem einen Inhaber Steffen. Er und sein Team sind hochmotiviert und sehr interessiert an Zero. Klar ist aber auch, dass er ne Menge lernen muss und wir zum jetzigen Zeitpunkt wahrscheinlich mehr über unserer Zeros wissen als er ... aber das kricht er hin!

Die erste Zero (DSR 13.0 2017) hat er vor einer Woche geliefert bekommen. Zubehör wie Spritzschutz und T-Shirts hat er schon da. Das ist im Aufbau aber ich würde ihn nicht so "bewerben" wenn ich nix auf ihn halten würde. Unabhängig davon geht Cintula mal so gar nicht ... hatte ich ja irgendwo schon geschrieben ... nennt mir die Preise ohne MwSt., hat für die Montage des Spritzschutzes 47,83 Euro genommen und die Kommunikation ist sehr einseitig. Auf meine Reaktion das ich die Montage etwas happig finde kam nur Schulterzucken ... (zum Vergleich: Die Jungs von der Motorradschmiede hätten 20 Euro genommen)

Schukosteckdosen gibt es immer und überall ... in der größten Not würde ich an der Tanke oder bei McDonalds fragen ... für die Ladesäulen ist Typ2 ja super.

.... hab grad erfahren, dass mein ChargeTank am 23.03.2017 eingebaut wird :-)
Benutzeravatar
ZeroRemo
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 23:52
Wohnort: 10437 Berlin

Re: Zero Zusatzladegerät oder Alternative

Beitragvon Christian J » So 12. Mär 2017, 23:09

DermitdemTiger hat geschrieben:
Hallo Remo,
Und noch ne Frage zu deinem Leerfahrvideo. "Seit 10% Ladestand konnte ich nur noch max. 70 fahren" ist etwas mehrdeutig. Drosselt das Motorrad oder lag es an den auesseren Gegebenheiten? Gruesse, Jochen

Ja, das ist normal.
Das BMS drosselt immer weiter runter bis es dann ganz stehen bleibt. Das wird m.W. über die Spannung in den Zellen getriggert. Hängt also nur wenig von Äußeren Parametern ab, aber z.B. vom Fahrstil.
Wenn man das Bike fährt und es stehen bleibt (die neuen Modelle haben Reserve) muss man mindestens 50% laden bevor das Bike wieder an geht. Zumindest ist das bei den 2014er Motorrädern noch so.
Das sind alles Sicherungen damit die Batterie nicht zu stark leidet.

In meiner Erfahrung kann man (mit der 2014er) noch rund 5-10 Kilometer fahren nachdem der Turtle Modus beginnt.

Wer es schafft mit leerer Batterie an die Ladestation zu rollen: Das nennt sich "Hershnern", und ich habe das auch schon gemacht. Benannt ist das nach Terry Hershner, der das öfter so macht ;-)

Gruß
Christian

http://www.christian-jog.de/2015/08/16/ ... e-5-etappe
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromotorräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste