Zero S (2012) mit Akkuschaden bei 7.149 km - wer weiß Rat?

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Re: Zero S (2012) mit Akkuschaden bei 7.149 km - wer weiß Ra

Beitragvon Perm120 » Di 16. Aug 2016, 14:42

Die wurden von Zero im Grunde aus dem Verkehr gezogen :klugs:

Meine war bis vor zwei Wochen noch da und ich glaube das Zero sie nicht gekauft hat.
Aber es wird mal wieder auf „im Grunde“ hinauslaufen immer schön schwammig schreiben.

Märchenstunde zwei wird gerade geöffnet. :lol:
Benutzeravatar
Perm120
 
Beiträge: 102
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 19:38

Anzeige

Re: Zero S (2012) mit Akkuschaden bei 7.149 km - wer weiß Ra

Beitragvon Christian J » Di 16. Aug 2016, 17:04

Perm120 hat geschrieben:
Meine war bis vor zwei Wochen noch da und ich glaube das Zero sie nicht gekauft hat.
Aber es wird mal wieder auf „im Grunde“ hinauslaufen immer schön schwammig schreiben.

Boah, dir muss man aber auch alles vorkauen:

Es gab mehrere offiziellen Rückrufe der Maschinen:
http://www-odi.nhtsa.dot.gov/owners/Sea ... tsbCount=0

siehe auch:
http://www.motorcycle-usa.com/2012/09/a ... ll-notice/
http://www.consumerreports.org/cro/news ... /index.htm

Wenn also jemand eine Zero 2012 von einem offiziellen Zero-Händler kauft, dann sollten auch alle Korrekturen gemacht worden sein. Zero selbst sagt seinen Händlern allerdings, dass sie das Ding nicht mehr verkaufen sollen/dürfen.
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 317
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Zero S (2012) mit Akkuschaden bei 7.149 km - wer weiß Ra

Beitragvon Perm120 » Di 16. Aug 2016, 17:46

Boah

Was haben Rückrufaktionen mit „im Grunde aus dem Verkehr gezogen “ zu tun?

sollen/dürfen. :?: Schwammig schwammig

Punkt zwei kenne ich aus eigener Erfahrung war nicht so toll.
Benutzeravatar
Perm120
 
Beiträge: 102
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 19:38

Re: Zero S (2012) mit Akkuschaden bei 7.149 km - wer weiß Ra

Beitragvon Christian J » Di 16. Aug 2016, 20:15

Perm120 hat geschrieben:
Was haben Rückrufaktionen mit „im Grunde aus dem Verkehr gezogen “ zu tun?

Ah, jetzt verstehe ich warum wir aneinander vorbei reden: Für mich ist die 2012er nach den ganzen Änderungen im Grunde nicht mehr existent.

Das ist wie mit dem Tesla Roadster - sieht zwar aus wie ein Lotus, ist aber keiner mehr.

Das gilt zu einem Teil auch für die 2013er Modelle von Zero. Die haben (kostenfrei) den kompletten Akku-Pack ausgetauscht und durch ein Nachfolgermodell ersetzt bekommen.

Ein AMG ist ja im Grunde auch kein Mercedes mehr.

Das habe ich gemeint, ich hoffe das ist jetzt klar geworden und nachvollziehbar.
Zuletzt geändert von Christian J am Di 16. Aug 2016, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 317
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Zero S (2012) mit Akkuschaden bei 7.149 km - wer weiß Ra

Beitragvon Christian J » Di 16. Aug 2016, 20:20

Perm120 hat geschrieben:
sollen/dürfen. :?: Schwammig schwammig.

Naja, was willste machen wenn irgendein Händler die Dinger trotzdem verkauft?
Ist ja dann doch so, dass Zero eher auf die Händler angewiesen ist - und nicht andersrum.

Das Problem haben aber alle kleinen Hersteller.
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 317
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Zero S (2012) mit Akkuschaden bei 7.149 km - wer weiß Ra

Beitragvon meikel66 » Di 16. Aug 2016, 21:27

Die Rückrufaktionen habe ich auch erhalten. Einmal eine Softwareänderung, einmal ein Bolzen der Vorderbremse, der stark rostet. Da ich bis dahin noch nicht bei Regen gefahren bin, sah der Bolzen aus wie neu.
Mein Händler wusste allerdings nix von den Rückrufen. Ich habe ihm das Schreiben von Kraftfahrtbundesamt vorgelegt, worauf er sich mit der Zero-Zentrale in Verbindung gesetzt hat.

Was ich leider nicht wusste, das waren die Feuchtigkeitsprobleme des Akkus. Ich habe weder von Zero noch von meinem Händler irgendeine Info darüber erhalten. Mit dem Wissen hätte ich eine Fahrt bei bewölktem Wetter sicher nicht riskiert.
Der Akku der 2012er ist einfach Mist. Es muss aber nicht unbedingt gleich ein Tausch wie bei der 2013er erfolgen, mir hätte die Info über die bekannten Probleme schon gereicht. Oder zumindest die Info an die Zero-Händler mit der Bitte, die Kunden darüber zu informieren. Ich hätte auch aus eigener Tasche eine Nachbesserung (Abdichtung) bezahlt. Das wäre alles okay gewesen. Aber ganz ohne Information, dass finde ich nicht in Ordnung, weshalb Zero für mich gestorben ist oder wie Christian so schön sagt, nicht mehr existent!

Gruß
Meikel
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: Zero S (2012) mit Akkuschaden bei 7.149 km - wer weiß Ra

Beitragvon Christian J » Di 16. Aug 2016, 21:36

meikel66 hat geschrieben:
mir hätte die Info über die bekannten Probleme schon gereicht. Oder zumindest die Info an die Zero-Händler mit der Bitte, die Kunden darüber zu informieren.

Ja, das ist das Mindeste was man erwarten kann. Ich denke das muss einfach funktionieren, wenn ein Hersteller die Kunden ernst nimmt.
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 317
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Zero S (2012) mit Akkuschaden bei 7.149 km - wer weiß Ra

Beitragvon meikel66 » Di 16. Aug 2016, 21:50

Danke für Deine Zustimmung
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Re: Zero S (2012) mit Akkuschaden bei 7.149 km - wer weiß Ra

Beitragvon ufty » Mi 17. Aug 2016, 03:20

meikel66 hat geschrieben:
Was ich leider nicht wusste, das waren die Feuchtigkeitsprobleme des Akkus. Ich habe weder von Zero noch von meinem Händler irgendeine Info darüber erhalten.


In der Betriebsanleitung steht nichts von Regenfahrten vermeiden, ich fahre bei jedem Wetter und bisher war alles okay.
Rabeneick Pedelek-+-Elektroroller JONWAY 3000 Wmit Nabenmotor-+-ZERO S ZF13.0 24.000KM-+-Seit 2012 Verbrennerfrei-+-Naturstromkunde
Benutzeravatar
ufty
 
Beiträge: 193
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 16:26
Wohnort: Weserbergland

Re: Zero S (2012) mit Akkuschaden bei 7.149 km - wer weiß Ra

Beitragvon meikel66 » Mi 17. Aug 2016, 18:56

Nein, in meiner Anleitung steht auch nichts davon. Die Probleme sind auch erst später aufgetaucht.

Hast Du denn auch ein 2012er Modell?

Gruß
Meikel
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 18:14

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Elektromotorräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast