Zero mit zwei Zusatzladegeräten

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Re: Zero mit zwei Zusatzladegeräten

Beitragvon Force » Di 11. Jul 2017, 19:26

hi uw4e

kommt drauf an wie dein Adapter aussehen soll.
Ich gehe jetzt mal davon aus du möchtest zwei c19 und ein c13 an den Type 2 Stecker anbringen.
Das wären dann drei Kabel die in den Stecker müssten die bekommst du nicht in den Type 2 in der 16A Ausführung rein da die Kabeleiführung zu klein ist.
Mit der dreiphasigen 32A Version müsste es klappen da muss dann aber, wie Christian schon schrieb der Widerstand für die Codierung getauscht werden (PP-Widerstand 680Ohm).

Alternative wäre Type 2 32A auf CEE Rot 32A Adapter dazu ein CEE 32A auf CEE16A Adapter mit eingebauten Sicherungen
z.B. as - Schwabe Mixo Adapter 60703 Nahe, dann könntest du deine C19, C13 Kabel an einen CEE 16A Stecker machen und wärst auf der sicheren Seite und hast alles dabei um auch an CEE Steckdosen zu Laden.

so inetwa werde ich es machen wenn mein Australien Lader da ist, hast du deinen auf 16A Programmieren lassen?
ich habe 2x15A bestellt.

Gruß
SR 2014
Force
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 18:13

Anzeige

Re: Zero mit zwei Zusatzladegeräten

Beitragvon UW4E » Mi 12. Jul 2017, 07:27

Danke Force für Dein Posting.

Force hat geschrieben:
Ich gehe jetzt mal davon aus du möchtest zwei c19 und ein c13 an den Type 2 Stecker anbringen.

Genau, so soll es aussehen.

Force hat geschrieben:
Mit der dreiphasigen 32A Version müsste es klappen da muss dann aber... (PP-Widerstand 680Ohm).

Jepp, das ist mir bekannt und beim Selbstbau ja alles möglich. Also der 32 A Stecker, gut :) .

Im Prinzip hab ich nur noch eine Kernfrage, weil ich häufig von "einphasig laden bis 32 A" lese:
Verteile ich die zwei C19 und den einen C13 auf die 3 Phasen im Typ 2 Stecker?
Bedienen alle (?...) Ladesäulen die 3 Phasen? Wenn ja, dann ist eigentlich schon alles klar.

Force hat geschrieben:
hast du deinen auf 16A Programmieren lassen? ich habe 2x15A bestellt.

Noch was anderes: einer auf 15 A und einer auf 16 A. Sollte ich mal zu Hause schneller laden wollen, dann kann lieg ich mit der 15 A Version etwas unter dem Sicherungswert . Daheim werde ich nur einen Lader nutzen können.

Grüße,
Uwe
Zero S 2015
Benutzeravatar
UW4E
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 14. Jul 2016, 21:27
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Zero mit zwei Zusatzladegeräten

Beitragvon Cama » Mi 12. Jul 2017, 09:21

UW4E hat geschrieben:
Verteile ich die zwei C19 und den einen C13 auf die 3 Phasen im Typ 2 Stecker?
Bedienen alle (?...) Ladesäulen die 3 Phasen? Wenn ja, dann ist eigentlich schon alles klar.


Jedenfalls alle Typ2 ab 11 kW.
Tatsächlich habe ich noch keine Typ2-Säule mit weniger, zB 3,7 kW, gesehen.

7,9 oder 6,6 kW schief auf eine Phase ist zu vermeiden.


UW4E hat geschrieben:
Noch was anderes: einer auf 15 A und einer auf 16 A. Sollte ich mal zu Hause schneller laden wollen, dann kann lieg ich mit der 15 A Version etwas unter dem Sicherungswert . Daheim werde ich nur einen Lader nutzen können.


Sowohl 15 als auch 16A Dauerlast mag deine 'Dose' nicht. Kurzzeitig gehen auch 16A.

BG,
Mario.
Cama
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 11. Aug 2016, 21:50
Wohnort: Berliner Raum

Re: Zero mit zwei Zusatzladegeräten

Beitragvon Force » Do 13. Jul 2017, 16:19

Hi Uw4e,

achte bei der Steckerbestellung darauf das du die 3 Phasige Version nimmst oder besser messe vorher den gesamt Durchmesser der drei Kabel, bei elektrofahrzeug-umbau ist der Durchmesser der Kabeldurchführung angegeben.

Noch ein Tipp, die CP und PP Kontakte sind unterschiedlich lang merke dir welcher wo hin gehört, mir sind
die beim zerlegen rausgefallen und ich wusste nicht welcher wohin gehört.

Auserdem hoffe ich du hast Erfahrung beim Löten das wird nicht einfach / fummelig ein Lötkolben mit genug Leistung und breiter Spitze ist empfehlenswert da muss einges erhitz werden und nicht an Lötzinn sparen.

Gruß,
SR 2014
Force
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 18:13

Re: Zero mit zwei Zusatzladegeräten

Beitragvon UW4E » Di 18. Jul 2017, 09:27

Force hat geschrieben:
bei elektrofahrzeug-umbau ist der Durchmesser der Kabeldurchführung angegeben.

Ja, der ist riesig :-) Der Stecker ist inzw. da und hinten hat er ein daumendickes Loch. Da passt auch ein Gartenschlauch durch. Muss ich also verjüngen.

Cama hat geschrieben:
Noch ein Tipp, die CP und PP Kontakte sind unterschiedlich lang merke dir...

Hier die Merkhilfe: CP = Cutted Pin :-)

Cama hat geschrieben:
Sowohl 15 als auch 16A Dauerlast mag deine 'Dose' nicht. Kurzzeitig gehen auch 16A.

Du meinst wahrscheinlich die 'Dosen' unten links, aber da gibt's seit Samstag noch ne andere 8-) .
Dateianhänge
20170717_171620.jpg
Zero S 2015
Benutzeravatar
UW4E
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 14. Jul 2016, 21:27
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Zero mit zwei Zusatzladegeräten

Beitragvon UW4E » So 23. Jul 2017, 10:45

Force hat geschrieben:
kommt drauf an wie dein Adapter aussehen soll. Ich gehe jetzt mal davon aus du möchtest zwei c19 und ein c13 an den Type 2 Stecker anbringen. Das wären dann drei Kabel die in den Stecker müssten die bekommst du nicht in den Type 2 in der 16A Ausführung rein da die Kabeleiführung zu klein ist.


Es sind zwei C19 (via 5G2,5mm²) und ein Schuko (via 3G1,5mm²)geworden. Da ich ein 5 m Schukokabel für den internen Lader sowieso immer dabei habe,ist der Schuko-Zweig kürzer gehalten. Und den 32 A Stecker zu nehmen war schon gut, denn bei den Kontaktpins müssen ja teils auch mehrere Leitungen zusammen geführt und eingelötet werden (N und PE).
P1080850a.jpg


Force hat geschrieben:
Noch ein Tipp, die CP und PP Kontakte sind unterschiedlich lang

Ja, hätt ich das vorher alles gelesen und gewusst, dann hätte ich als Ersatzteil gleich einen langen PP-Kontakt mitbestellt und statt des CP eingebaut. Dann gibt's keine Probleme an Stationen mit festem Ladekabel. Aber es gibt ja noch andere (unzulässige) Bastel-Lösungen dafür (Stecker absägen oder besser Kugelschreiberfeder in CP).

Force hat geschrieben:
ein Lötkolben mit genug Leistung und breiter Spitze ist empfehlenswert da muss einges erhitzt werden

Da hat ein Crème brûlée Brenner dann sehr geholfen :-)

Ich habe mittels zweier Schlüsselschalter dann die "Ladung beenden" und "Vehikel detect" Schaltungen realisiert.
Der kleine Kippschalter im Bild sollte mal zwischen 20 A und 32 A umschalten, hab ich aber doch nicht mehr gemacht.
P1080853a.jpg


Ladetest gestern (schon im anderen Thread gezeigt), lief bestens:
Ladestation_ZeroS.jpg

Video: https://youtu.be/9rRBzwJYWAw

Grüße,
Uwe
Zero S 2015
Benutzeravatar
UW4E
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 14. Jul 2016, 21:27
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Zero mit zwei Zusatzladegeräten

Beitragvon caruso56 » So 23. Jul 2017, 15:36

Super, freut mich für Dich. Macht gleich viel mehr aus der Zero. Die Ladepausen verlieren ihren Schrecken und man wird viel mobiler. Es ist echt ein immenser Unterschied, ob du 3 h Wartezeit hast oder eine.
Immer gute Fahrt und Hut ab vor deinem Ladekabel-Bau. Kontakte crimpen traue ich mir nicht zu, habe keine passende Crimpzange. Ich habe mal an einem digitalen Modell mit falschen Werkzeugen gecrimpt, da passiert jeder mögliche Mist: http://www.cae-wiki.info/wikiplus/index ... vit%C3%A4t deshalb will ich keinen irgendwie gecrimpten Kontakt benutzen.
caruso56
 
Beiträge: 50
Registriert: So 1. Mai 2016, 05:01
Wohnort: Wasserburg

Re: Zero mit zwei Zusatzladegeräten

Beitragvon UW4E » So 23. Jul 2017, 16:17

Ich hab zwar ne gute Crimpzange, hier aber gelötet.
Zero S 2015
Benutzeravatar
UW4E
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 14. Jul 2016, 21:27
Wohnort: Raum Stuttgart

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Elektromotorräder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast