Wann kommt endlich ein brauchbares E-Motorrad auf den Markt?

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Re: Wann kommt endlich ein brauchbares E-Motorrad auf den Ma

Beitragvon Lizzard » Fr 24. Mär 2017, 12:17

Man kann es sich auch so drehen das es passt!
Negativ wie Positiv.

Objektiv ist die Technik OK nur wird sie und nicht in der Form angeboten das wir was damit anfangen können sonder der Schwerpunkt liegt in der Gewinnmaximierung der Industrie.

Wir haben eine Zero FX um leise ohne Gestank mit dem Motorrad zu wandern. Da muss ich eine Pause machen bevor die Akkus sind. Da man die Akkus leicht tauschen kann werden einfach die leeren gegen volle am CheckPoint ausgetauscht.
Der Verbrauch liegt bei umgerechnet 0,6l / 100km.

Das gleiche haben wir vor Jahren mit den Stinker gemacht. Es haben sich immer Leute wegen dem Krach & dem Gestank beschwert. Die Tiere wurden gestört, das tanken (mit Kanister) hat genau so lange gedauert und oft wurde die Umwelt mit Flüssigkeiten verschmutzt. Der Verbrauch mein 500XL liegt dabei zwischen 4 & 9l.

Geht es wirklich immer darum in die Alpen zu fahren?
Wer von Euch hat das denn schon mal mit einem Motorrad gemacht?
IMHO sind das vorgeschobene Argument um was schlecht zu reden.

Was wäre es schön wenn man an jeder Tanke wie selbstverständlich Akkus tauschen könnte. Oder wenigstens ein Teil der Akkus. Dann interessiert auch keinen mehr die Ladeweile. :P

PS: und zwischendurch werden die Joghurtbecher in der Gegend (Rursee) geärgert. Die haben gegen eine FX keine Schnitte.
Zero FX 6.5, 2015
Benutzeravatar
Lizzard
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
Wohnort: Simmerath

Anzeige

Re: Wann kommt endlich ein brauchbares E-Motorrad auf den Ma

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Fr 24. Mär 2017, 12:18

Helfried hat geschrieben:
Ob es eine Zeit geben können wird mit Verbrenner-Motorrädern, aber ohne Verbrenner-Autos?

Wenn das mit leisen E-Motorrädern nichts wird werden die anderen wg. Geräusch- und sponstigen Emissionen verschwinden, da fehlt eine Lobby wie bei den Autos. Dann ist die Zukunft ganz ohne Motorräder :roll:
70.000 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 55.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 496
Registriert: Do 16. Apr 2015, 22:39
Wohnort: Bielefeld

Re: Wann kommt endlich ein brauchbares E-Motorrad auf den Ma

Beitragvon Mei » Fr 24. Mär 2017, 12:24

Lizzard hat geschrieben:
....
Geht es wirklich immer darum in die Alpen zu fahren?
Wer von Euch hat das denn schon mal mit einem Motorrad gemacht?....


Ich war noch nie dort.
Aber meine Heimatouren sind trotzdem um die 100km.
Trotzdem würde keine Zero mit meiner Fahrweise 100km kommen.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Wann kommt endlich ein brauchbares E-Motorrad auf den Ma

Beitragvon Helfried » Fr 24. Mär 2017, 12:25

Lizzard hat geschrieben:
Da man die Akkus leicht tauschen kann werden einfach die leeren gegen volle am CheckPoint ausgetauscht.


Naja, bei Schlechtwetter bleibt der Tauschbetreiber sitzen auf seinen Akkus, und bei Schönwetter kann er unmöglich so viele Akkus für die vielen Zeros vorhalten, wie Bedarf bestünde. Also das ist schon sehr ferne Zukunftsmusik.

Obwohl in China machen sie es angeblich so bei Motorrollern.
Helfried
 
Beiträge: 5283
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Wann kommt endlich ein brauchbares E-Motorrad auf den Ma

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Fr 24. Mär 2017, 12:33

E-Motorrad schnell geladen geht auch, ist nur nicht von bekanntem Großserienhersteller: ENERGICA Ego an CCS in 24 Min geladen
Bild
http://www.elektro-motorrad-schmidt.de/432910272?i=129994756
70.000 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 55.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 496
Registriert: Do 16. Apr 2015, 22:39
Wohnort: Bielefeld

Re: Wann kommt endlich ein brauchbares E-Motorrad auf den Ma

Beitragvon Lizzard » Fr 24. Mär 2017, 13:18

Mei hat geschrieben:
Trotzdem würde keine Zero mit meiner Fahrweise 100km kommen.


schon probiert oder nur warme Luft?

@Helfried
1. ein volles Akku verliert, auch bei schlechtem Wetter kaum Ladung so das es bis zum schönen Wetter noch voll ist.
2. könnte man das ausgebaute Akku schnell-laden. So das der Tauschbetreiber das Geschäft seines Lebens mach ohne das er zig Akkus vorhalten muss. Oder wie macht es der Imbissbudenbetreiber wo die Kundschaft aus Motorradfahrer besteht? Der ist auch abhängig vom Wetter. ;)

Aber wie schon geschrieben, man kann alles so zerreden das es nicht mehr passt.
Zuletzt geändert von Lizzard am Fr 24. Mär 2017, 15:48, insgesamt 1-mal geändert.
Zero FX 6.5, 2015
Benutzeravatar
Lizzard
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
Wohnort: Simmerath

Re: Wann kommt endlich ein brauchbares E-Motorrad auf den Ma

Beitragvon Helfried » Fr 24. Mär 2017, 13:27

Lizzard hat geschrieben:
Oder wie macht es der Imbissbusenbetreiber wo die Kundschaft aus Motorradfahrer besteht?


An Würsten leidet ein Busenbesitzer (was auch immer das sein soll :) ) niemals Mangel.
omg
Helfried
 
Beiträge: 5283
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Wann kommt endlich ein brauchbares E-Motorrad auf den Ma

Beitragvon Mei » Fr 24. Mär 2017, 13:50

Lizzard hat geschrieben:
Mei hat geschrieben:
Trotzdem würde keine Zero mit meiner Fahrweise 100km kommen.


schon probiert oder nur warme Luft?.....


Ich habe eine 11.4er Zero schon kurz gefahren.

Und die aktuelle 13.0er macht gerade mal 130km bei 113 km/h.
Und das auch noch nur auf dem Papier.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Wann kommt endlich ein brauchbares E-Motorrad auf den Ma

Beitragvon Lizzard » Fr 24. Mär 2017, 15:21

Helfried hat geschrieben:
An Würsten leidet ein Busenbesitzer (was auch immer das sein soll :) ) niemals Mangel.


ROTFL!
da hast Du Recht! :D :D

blöde Rechtschreibprüfung!
Zero FX 6.5, 2015
Benutzeravatar
Lizzard
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
Wohnort: Simmerath

Re: Wann kommt endlich ein brauchbares E-Motorrad auf den Ma

Beitragvon Rudi L » Fr 24. Mär 2017, 15:35

Lizzard hat geschrieben:
Geht es wirklich immer darum in die Alpen zu fahren?
Wer von Euch hat das denn schon mal mit einem Motorrad gemacht?
IMHO sind das vorgeschobene Argument um was schlecht zu reden.


Ich mache das regelmäßig mindestens zwei bis dreimal jährlich. Zuhause fahre ich kein Motorrad weil ich Hausstrecke langweilig finde, höchstens mal mit meinem anderen knapp 40 Jahre alten Zweitakter, aber auch selten.

Im übrigen ist das kein vorgeschobener Grund, sonst könnte man im Umkehrschluß behaupten man will Elektromotorräder schön reden und die gravierenden Nachteile negieren.

Mit einem Motorrad hat man hohe Vollgasanteile, je kleiner desto öfter, weil man in der Regel damit dynamischer fährt als mit dem Auto. Da geht die Reichweite in den Keller, auch beim Verbrenner, aber da fällt es im Gegensatz zum Akku nicht so stark ins Gewicht. Das Ladeproblem in der Gruppe hat man auch wenn man in heimischen Gefilden z.B. im Schwarzwald fährt.

Ich will sowas für die Tour daher noch nicht elektrisch. Erst wenn diese Fahrzeuge dann wirklich auf Augenhöhe mit Verbrennern sind.

Auf einem Renntraining könnte ich mir das vorstellen, ein Turn dauert 20 Minuten, danach hat man Zeit zu laden oder die Akkus zu tauschen. Aber für Kohle die eine Energica kostet gibt`s ne gut ausgestattete Panigale und dann ist noch viel Geld für Reifen, Sprit und Renntrainings übrig. Nimmt man eine S1000RR gleich im Renntrimm ist es noch preiswerter zur Energica und das Teil macht mindestens genauso viel Laune auf der Renne wie eine Energica, mit viel weniger Handling.
Rudi L
 
Beiträge: 1228
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektromotorräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste