Probefahrt mit der Zero SR

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Oly_B » So 17. Apr 2016, 21:18

Der Zweirad-Virus hat mich seit mehr als 30 Jahren infiziert und letzten Freitag machte ich dann eine Probefahrt mit der Zero SR. Als Zusammenfassung: ein vollständiges Motorrad mit einem stolzen Preis von 18.000 €.

Mehr Details gibt es in meinem Blog unter http://www.sunke-wedel.de/zweirad-virus/
PV (Sanyo HIT) 8,16 kW/P, BMW i3 BEV & VW eUP (beide < 12 kWh pro 100km), WallB-E 22kW
Blog: http://www.sunke-wedel.de
Benutzeravatar
Oly_B
 
Beiträge: 103
Registriert: So 8. Dez 2013, 12:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon goingelectric_user » Mo 18. Apr 2016, 14:11

Danke für die Zusammenfassung! Welchen Stecker hat das Motorrad zum Laden (Typ2, CEE16, CEE32,...)? Und: erzeugt es bis 30km/h auch künstliche Geräusche um Fußgänger zu warnen? :-)
goingelectric_user
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 12:43

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Christian J » Mo 18. Apr 2016, 23:19

goingelectric_user hat geschrieben:
Danke für die Zusammenfassung! Welchen Stecker hat das Motorrad zum Laden (Typ2, CEE16, CEE32,...)? Und: erzeugt es bis 30km/h auch künstliche Geräusche um Fußgänger zu warnen? :-)

Ich fahre die Zero SR 2014 seit etwa 30.000 km. Hier ein paar weitere Infos:

Es macht keine (zusätzlichen) Geräusche um Fußgänger zu warnen - das muss man selbst tun. Wie ich das mache kann man hier nachlesen: https://drive.google.com/file/d/1DUX3X3ryLXEji1AziLSyY7kLjG2UuQc22DntO20Roj-CAk4GeVWqRERhehc27dcelrM4NlY7vFGmbUVC/view?usp=sharing

Ab Werk und ohne Optionen ist erstmal nur ein Schuko-Stecker zum Aufladen dran. Der liefert lediglich 1.3 kW.
Es gibt als Zubehör Schnell-Lader mit denen man mit rund 6 kW laden kann.
Originalzubehör: http://www.zeromotorcycles.com/shop/index.php?main_page=index&cPath=5&zenid=j3tm5jgqae0s89cdo864vfni63

Adapter auf Typ2, CEE16, etc. muss man sich selbst besorgen - ich habe das gemacht und lade damit regelmäßig bei größeren Touren. Paar Infos zu Touren und meinem Lade-Equipment unter http://www.christian-jog.de/category/motorrad

Gruß
Christian
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Gerry-S » Mo 9. Mai 2016, 21:20

Probefahrt mit Zero DS 12,5 (2015er Modell, Vorführer)

Hallo, hatte heute das erste Mal ein "E-Bike" unterm Hintern. 8-)
Auch für mich als Motorradviel- und ganzjahresfahrer mit 35 Jahren Praxis war dies ein eindrucksvolles Erlebnis und dies, obwohl der Motor der DS ggü. dem der SR mit nur 92 statt 144 Nm ja beinahe als schwächlich gelten kann. ;)

Trotzdem schaffte ich es bei meiner 70minütigen Probe-Fahrt durch den Schwäbisch-fränkischen Wald innerhalb von 81 km den Akku von 97% auf 35% zu entleeren, was einer Reichweite von 130km gleichkommt. Dies entspricht nicht so ganz meiner Erwartungshaltung bei einer Werksangabe von 200km.
Der Händler aus Gmünd meinte dazu, dass das Vorführmotorrad mit seinen 1000km Fahrleistung auch hinsichtlich der Akkukapazität noch nicht ganz "eingefahren" sei bzw. der Akku aufgrund der längeren Standzeit bis zu meiner heutigen Fahrt trotz 97% nicht wirklich voll gewesen sei.
Nun kenne ich von den alten NiCd-Akkus den Memoryeffekt, aber bei der LiIon-Technik war mir ein solcher bisher unbekannt.
Wie sind Eure Erfahrungen - hat der Händler Recht? Wird der Akku noch besser? Und ist es von Belang in welcher Häufigkeit Geladen/Entladen wird?

Gruß Gerhard
Gerry-S
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 20:59
Wohnort: Region Stuttgart

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Mei » Mo 9. Mai 2016, 22:06

Gerry-S hat geschrieben:
....Wird der Akku noch besser? ...


Nein, der Akku wird nicht besser und die Reichweite auch nicht.

Aber du gewöhnst dich ans sparsam fahren, was aber auch keine Wunder bewirkt.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Christian J » Di 10. Mai 2016, 10:05

Gerry-S hat geschrieben:
Der Händler aus Gmünd meinte dazu, dass das Vorführmotorrad mit seinen 1000km Fahrleistung auch hinsichtlich der Akkukapazität noch nicht ganz "eingefahren" sei bzw. der Akku aufgrund der längeren Standzeit bis zu meiner heutigen Fahrt trotz 97% nicht wirklich voll gewesen sei.


:lol: :lol: :lol:

Sorry, aber da hat der Händler m.E. Blödsinn erzählt. Es ist eher so, dass die Degression von neuen Akkus anfänglich stark ist und dann nachlässt. Also zu Beginn der Lebenszeit verliert der Akku schneller an verfügbarer Kapazität. Es gibt dabei einen Verlust der sich auf die Benutzung bezieht (u.a. Ladezustand und Ladegeschwindigkeit) und eine kalendarische Alterung.

Dass der Akku in irgendeiner Weise besser wird ist .. ich drücke es mal vorsichtig aus .. unwahrscheinlich. Und widerspricht auch der Erfahrung von allen E-Fahrern, die ich kenne.

Zu der Werksangabe (mit PowerTank): Die gilt für 50% Stadt (<50 km/h) und 50% Autobahn (< 90 km/h). Wenn du also Landstraße mit 90-110 km/h fährst brauchst du deutlich mehr.
Das entspricht eher der Werksangabe von 132 km (113 km/h stetig und in der Ebene)

Gruß
Christian
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Eagle_86 » Do 12. Mai 2016, 20:58

Ich hatte heute auch das Vergnügen mit der Zero SR 13.0 eine Probefahrt zu machen. Im Eco-Modus waren die ersten km für mich als Wiedereinsteiger super easy zu fahren, aber da zieht sie nicht so richtig die Wurst vom Teller. Nach dem Umschalten in den Sport-Modus versuchte ich mal bei etwa 30 km/h auf der Geraden Vollgas zu geben.... ich erschrak etwas und musste mich dann erstmal wieder rantasten. Aber wahrscheinlich gewöhnt man sich dran. Ich würde sicherlich die SR der S bevorzugen, auch wenn ich leider nicht genau weiß, wie viel Drehmoment im Eco-Modus verfügbar ist um sie mit der S zu vergleichen.
Auf den 50 km, die ich fuhr, habe ich nur 25% Akku verbraucht, aber da waren leider auch sehr viele Ortschaften und ich bin wirklich vorsichtig gefahren, weil ich schon länger nicht mehr auf einem Bike saß. Aber dennoch: man kann 200 km schaffen, wenn es sein muss. Ich denke realistisch sind so 170 km Reichweite, wenn man kein Heizer ist, was der kombinierten Reichweite aus dem Datenblatt auch entspricht.
Der Händler hatte im Custom-Mode angeblich die volle Rekuperation eingestellt. Von mir aus könnte sie noch ein bisschen stärker sein, damit man vor weniger Kurven aktiv bremsen muss.

Definitiv würde ich beim nächsten Motorradkauf ein elektrischen jedem Verbrenner bevorzugen. Die Fahrweise ist einfach gut und die Ruhe genial.Am besten gefiel mir das perfekt zu dosierende Gas, was spürbar exponenziell die Leistung steigert. Das heißt, dass es bei Schrittverkehr viel einfacher ist als mit einem Benziner.

Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 566
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 19:42
Wohnort: Köln

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Itzi » So 15. Mai 2016, 10:04

Ich habe letztens auch eine Zero SR 2015 Probegefahren.
Eigentlich wollte ich mir eine S ansehen. Aber der Händler hatte "nur" die SR da. Also hab ich zwcks Leistung usw. mal die DS probiert. Was soll ich sagen: Leistung mehr als ausreichend. Dann zur Beurteilung der Straßenlage rauf auf die SR. Der Verkäufer hatte mich gewarnt, und er hatte recht: Wenn man mal die SR unterm Arsch hatte will man nichts anderes mehr!
Das Ding gehört jetzt mir. :D

Das ist ist das erste Fahrzeug, bei dem der Eco-Modus für mich durchaus Sinn macht im Alltag. ;)

Bezüglich Reichweite hab ich das Ding noch nie leergefahren, aber von angegebenen max 243km sind 200 durchaus realistisch. Im Spaßbetrieb immer noch mindestens 160. Einzig bei hoher Reisegeschwindigkeit auf der Autobahn frisst sie den Akku deutlich schneller leer. Hab leider noch keine durchgehend lange Autobahnfahrt gemacht um es genauer zu beurteilen.

#YOLO!
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Christian J » Mo 16. Mai 2016, 10:35

Itzi,

Ich bin die ersten 1-2 Wochen meine SR nur mit reduzierter Leistung gefahren. Erst als ich es gewohnt war habe ich 100% Leistung freigegeben. Ich kann jedem empfehlen sich über die "custom" Einstellungen an die volle Leistung ranzuarbeiten. Ausserdem kann man da gut mit der Rekuperation spielen.

Gruß
Christian
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Itzi » Mo 16. Mai 2016, 11:23

Servus Christian!

Ja, ich muss zugeben ich bin fast alles letzte Woche im Sportmodus gefahren. Einfach weils so viel Spaß macht.
Aber der Eco-Modus ist sicher nicht schlecht, weil ich fahre viele Besorgungsfahrten und zu Terminen im Innenstadt-Gebiet, da ist der Ecomodus gemütlicher und es schont die Reifen etwas.

Ich bin noch unschlüssig wie ich den Custom programmieren soll. Einerseits will ich volle Rekuperation für die Innenstadt, andererseits wäre ein reiner Segelmodus ohne Rekuperation auch manchmal nett auf den Landstraßen.

Wie auch bei der BMW c evolution sind die Fahrmodi schon eine wirklich gute Lösung, jedoch wäre ein Spaßgriff (Zurückdrehen zum Bremsen) wie bei den Vectrix die Ideallösung für mich.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektromotorräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast