Probefahrt mit der Zero SR

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Gerry-S » Sa 4. Jun 2016, 06:51

DermitdemTiger hat geschrieben:
Ich hab auch nur Kleinigkeiten in der Ergonomie gefunden, wo man nachbessern koennte. Die Spiegelausleger koennten einen Tick laenger sein, der Lenker koennte einen Tick mehr gekroepft sein. Aber das vielleicht auch nur ne Gewoehnungsfrage. Bleibt nur eins: Warum haben die denn die Bremsleitung nebst ABS-Kabel im Sichtfeld quer der Anzeige langgelegt?!?
http://media.zeromotorcycles.com/galler ... allery.jpg
So waren immer die Laempchen verdeckt. Bei der S (ohne D) liegt die Leitung unter dem Scheinwerfer. Ich konnte nicht erkennen, warum das bei der DS anders sein muss.

Gruesse

Grund: Die DS hat mehr Federweg als die S. Die Bremsleitungen sollen beim starken Einfedern "Spiel haben" und nicht knicken.
(An der S hat man dieses Spiel durch eine, wie ich meine, etwas unschöne Bremsleitungs-"Schlaufe" am Bremsattel gelöst.)
Tipp: durch Verschieben des Verbindungsklips der Bremsleitungen rechts neben dem Cockpit "verschiebt sich" deren Position samt ABS-Sensorkabel leicht nach hinten und gibt den Blick auf die Kontroll-Lämpchen-Reihe dauerhaft frei (hatte ich bei meiner DS auch)
Zuletzt geändert von Gerry-S am Sa 4. Jun 2016, 06:55, insgesamt 1-mal geändert.
Gerry-S
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 20:59
Wohnort: Region Stuttgart

Anzeige

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Gerry-S » Sa 4. Jun 2016, 06:54

ufty hat geschrieben:
700km in 3 Tagen :D es macht einfach richtig Spaß!


Hast Du etwa ein Schnell-Ladegerät?
Gerry-S
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 9. Mai 2016, 20:59
Wohnort: Region Stuttgart

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon ufty » Sa 4. Jun 2016, 14:56

Nein, einfach nur Fartunterbrechungen und Pausen zum Zwischenladen genutzt.

130Km gefahren, Kumpel besucht, 5 Stunden laden, Käffchen trinken und quasseln.
Dann 40 Km gefahren, anderen Kumpel besucht, 3 Stunden laden, grillen und quasseln.
Mit vollem Accu 90 Km zurück nach Hause, ergibt 260 Tageskilometer.
Rabeneick Pedelek-+-Elektroroller JONWAY 3000 Wmit Nabenmotor-+-ZERO S ZF13.0 24.000KM-+-Seit 2012 Verbrennerfrei-+-Naturstromkunde
Benutzeravatar
ufty
 
Beiträge: 193
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 16:26
Wohnort: Weserbergland

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Itzi » Di 14. Jun 2016, 11:36

Zusätzlich zum Spaßgriff zurückdrehen muss man auch noch eine bestimmte Geschwindigkeit unterschreiten. Ich denke es sind 90 km/h gewesen. Darüber wechselt er den Betriebsmodus nicht.
Bin im Sportmodus eine knappe Stunde auf der Autobahn unterwegs gewesen mit 130 bis 140 km/h bei gut 20°C Außentemperatur. Keine Anzeichen von Leistungsreduktion.

Temperaturwarnung kommt wenn man z.B. einen längeren Abschnitt mit über 160 heizt.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon PowerTower » Fr 8. Jul 2016, 21:58

Nachdem die deutsche Generalvertretung gestern in Dresden zu Besuch war, ich gefragt wurde ob ich nicht jemanden kenne der gern mal Probe fahren möchte, habe ich Kurzerhand einen Aufruf gestartet und bin neben einigen 08/15 Vierzylinder Junkies selbst aufs Bike gestiegen. Zur Wahl standen eine DSR und eine FXS.

Aufgrund der langen Erfahrung mit E-Mobilen habe ich schon in etwa geahnt, was mich da erwartet. Ganz im Gegensatz zu den immerhin sehr interessierten Benzinbrüdern.
- konventioneller Motorradfahrer losgefahren: "oh wie süß"
- konventioneller Motorradfahrer angekommen: "da geht was, könnte ich mir gut als nächstes Bike vorstellen (wenn billiger)"
- PowerTower angekommen: "meine Arme sind jetzt bestimmt zwei cm länger" :D

Mir persönlich gefällt die FXS jetzt nicht so sehr, ist mir zu sehr Supermoto und etwas zu schmal. Das Akkuwechselkonzept ist zumindest für den Rennsport genial. Mein persönlicher Favorit wäre eine schlichte ZERO S mit 13 kWh Akku und evtl. dem Charge Tank. Leider brauche ich erstmal ein Auto, bevor ich mir über so etwas Gedanken machen kann.

Man kann bei uns in der Region recht wenig Leute dafür begeistern, was einfach daran liegen dürfte, dass der nächste Händler 200 km entfernt in Berlin sitzt. Diesem Problem will man sich nun annehmen und ich hoffe, dass es Erfolg haben wird. Denn der anwesende ZERO Experte hat selbst gesagt, dass die Nachfrage in Sachsen prinzipiell vorhanden ist und deswegen ein Ansprechpartner vor Ort benötigt wird (bevorzugt Dresden, Leipzig oder beides).
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4329
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon ufty » Sa 9. Jul 2016, 00:21

PowerTower hat geschrieben:
Mein persönlicher Favorit wäre eine schlichte ZERO S mit 13 kWh Akku und evtl. dem Charge Tank.



Eine gute Wahl!
Rabeneick Pedelek-+-Elektroroller JONWAY 3000 Wmit Nabenmotor-+-ZERO S ZF13.0 24.000KM-+-Seit 2012 Verbrennerfrei-+-Naturstromkunde
Benutzeravatar
ufty
 
Beiträge: 193
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 16:26
Wohnort: Weserbergland

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon Lenzano » Mo 25. Jul 2016, 17:31

Nach einem Besuch bei m+p Emobility und den Berichten hier, habe ich mich auch für eine Probefahrt angemeldet.
Ich bin schon laaange vor meinem Auto Schein Motorrad gefahren.
Meine letzte Maschine war eine neu gekaufte 2010er Kawa ER6f. Die hat mich bis diesen April über 21000km lang begleitet.
Der Verkauf erfolgte wegen geringer Nutzung... ganze 700km bin ich in 2015 gefahren.
Warum? Zoe fahren hat mich so infiziert... Den Rest könnt ihr euch denken.
Ich bin gespannt wann es los geht, vor allem weil ich eigentlich für das M3 spare und die Zero Moppets doch ein Vielfaches von kleinen 650er Reiskochern kostet.
Ich berichte von meiner Fahrt. 8-)
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 68Tkm am 13.12.2017 SOH 89-97%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 518
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon DermitdemTiger » Mi 17. Aug 2016, 20:53

Cintula hat mir heute für den DSR Vorführer einen überzeugenden Preis gemacht. Nun isse bestellt. :D
Dann dachte ich mir, mein neues bestes Stück muss ich persönlich zulassen. Wir können ja ganz toll online Termine in der Zulassungsstelle machen. Aber was sehen meine trüben Augen? Nächster freier Termin: 12. September! :evil: Wie denken die sich das? :twisted:

Gruesse, Jochen
Zero DSR. Bild am Stromzähler. Und ca. 5,7 kWh/100 km sagt das Fahrzeug. Was zeigt uns unser Mopped da an? :?:
Benutzeravatar
DermitdemTiger
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 26. Mai 2016, 23:51
Wohnort: Potsdam

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon reich » Mi 17. Aug 2016, 21:21

...die bei Cintula sind ganz cool. Gute Wahl. Bezogen auf die DSR: will see... Ich würde die Zulassung in Berlin einem Zulassungsdienst geben, kostet 20 EUR Aufpreis. Ich habe das Glück, in Nauen meine Kfz zulassen zu können. Dauert 25min. ohne Anmeldung...
Caspar
reich
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 14:01
Wohnort: 14621 Schönwalde

Re: Probefahrt mit der Zero SR

Beitragvon UW4E » Do 18. Aug 2016, 13:34

Lenzano hat geschrieben:
Ich berichte von meiner Fahrt. 8-)

Ja, und?!
Zero S 2015
Benutzeravatar
UW4E
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 14. Jul 2016, 21:27
Wohnort: Raum Stuttgart

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Elektromotorräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste