Fragen zur Zero FX 2015

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Fragen zur Zero FX 2015

Beitragvon Klesst » So 24. Mai 2015, 14:53

Hi zusammen,

ich habe seit ca. 2 Wochen eine Zero FX 5.7 2015 und suche Leute mit denen man Erfahrungen austauschen kann.

Ich wohne in Berlin - noch jemand hier aus der Ecke?

2 Fragen hätte ich:

- lässt sich der Gashebel bei Euch auch leicht hin und her drücken? Dass er ein bisschen Spiel in der Drehung hat bevor man Gas gibt ist denke ich normal, aber sonst sollte er doch kein Spiel haben?

- Bei meiner FX quietscht die Vorderbremse ziemlich laut - das darf doch bei einem neuen Motorrad sicher nicht sein?

Besten Gruß
Klesst
Klesst
 
Beiträge: 3
Registriert: So 24. Mai 2015, 14:44

Anzeige

Re: Fragen zur Zero FX 2015

Beitragvon Christian J » So 24. Mai 2015, 18:51

Was quietscht denn? Der Bremsbelag oder der Bremszug bzw Bremshebel?
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 317
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Fragen zur Zero FX 2015

Beitragvon Robert » So 24. Mai 2015, 20:05

Bezüglich quietschender Vorderbremse. Hielt ich mittlerweile für ausgestorben. Falsch. Bei der Honda Transalp ist das auch Standard...und kann zumindest von unserer Werkstatt nicht beseitigt werden.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4346
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Fragen zur Zero FX 2015

Beitragvon DeJay58 » So 24. Mai 2015, 20:09

Quietschen ist meist auf Vibrationen zurückzuführen. Wenn die Bremsbeläge nicht mit Kupferpaste an den Führungen versehen sind kann das schon mal auftreten oder wenn irgendwas nicht ganz gerade aufliegt, weil beim Bremssattel was locker ist oder so.
Würde ich unbedingt als Mangel reklamieren. Und zwar so lange bis nix mehr quietscht.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Fragen zur Zero FX 2015

Beitragvon Klesst » Mo 25. Mai 2015, 10:34

Vielen Dank für Eure Antworten!

Müssten die Bremsbeläge sein, das Geräusch ist ziemlich laut. Am Hinterrad entsteht beim Bremsen gar kein Geräusch.

Der Händler ist leider absoluter Mist, der reagiert seit einer Woche nicht mehr auf E-Mails/SMS und ist telefonisch nicht zu erreichen. Hat jemand eine Ahnung, was für eine Frist ich setzen sollte, wenn ich den Mangel schriftlich mitteile per Post?
Es fehlen auch noch die seitlichen Abdeckungen von den Handgriffen, auch dazu seit einer Woche keine Rückmeldung.
Zero Motorcycles hat mir gesagt, sie kümmern sich darum (ist einer ihrer Vertragshändler), aber da habe ich auch seit einer Woche nichts mehr gehört. :|

Lieben Gruß
Klesst
Klesst
 
Beiträge: 3
Registriert: So 24. Mai 2015, 14:44

Re: Fragen zur Zero FX 2015

Beitragvon Christian J » Mo 25. Mai 2015, 17:15

Du solltest Mängel grundsätzlich sofort rügen, also dem Händler (ggf. schriftlich) bekanntmachen. Und er muss den Mangel dann in Rahmen seiner Möglichkeiten schnellstmöglich beseitigen.

Mängel können bis zu zwei Jahren nach Kauf noch beanstandet werden (Gewährleistung), aber müssen sofort nach Bekanntwerden auch dem Händler mitgeteilt werden damit dieser den Mangel beseitigt.

Soweit das Grundsätzliche. Aber ganz ehrlich: Wenn der Mangel nicht schlimm ist (was jeder für sich persönlich entscheiden muss), dann würde ich damit leben und mir stattdessen eine ordentliche Werkstatt suchen. Ab der nächsten Inspektion sollte dann das Problem spätestens weg sein.

Oder selbst Hand anlegen - da lernt man noch was und kann sich ne Menge Zeit und Geld sparen. Mein KFZler hat mir z.B: gezeigt wie ich die Bremsbeläge selbst tauschen kann (und mir den Tipp gegeben: An den richtigen Stellen Teflonpaste bzw. -spray und Quietschen kommt nicht mehr vor). Wenn ich also keinen Termin bekomme oder mal unterwegs eine Reparatur brauche, dann kann ich das notfalls selbst machen.

Ist natürlich deine Entscheidung, ob du dir lieber das Papiergeschäft antust oder dir die Hände schmutzig machen willst ;-)

Gruß
Christian
(der sich als Informatiker jetzt doch öfter mal die Hände schmutzig macht)
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 317
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Fragen zur Zero FX 2015

Beitragvon reich » Mo 11. Jan 2016, 14:14

Hallo, ich greife diesen Thread mal auf. Keine Sorge, ich werde mich später noch vorstellen.

Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir eine Zero FX zuzulegen und - ich komme auch aus dem Raum Berlin. In sofern wären die Erfahrungen von Klesst natürlich viel Wert, auch wenn ich zu dem Thema noch nicht viel beitragen kann.

Wie sind denn deine Erfahrungen, Klesst, nach einem 3/4 Jahr? Bewährt sich die Maschine im Alltag?
Ich suche ein Elektromotorrad als Pendler für den Weg zur Arbeit. Die FX gefällt mir, da ich fast immer Enduros im Alltag gefahren bin.
Von der KTM ließt man, dass diese Fahrwerksmäßig zwar näher an einer Enduro sein soll, der Motor und die Reichweite aber letztlich nicht überzeugen...
Caspar
reich
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 14:01
Wohnort: 14621 Schönwalde

Re: Fragen zur Zero FX 2015

Beitragvon motoqtreiber » Mo 19. Sep 2016, 19:05

Ich überlege auch KTM oder Zero FX. KTM ist sicher im Gelände besser, aber der Akku soll nach 40 km am Ende sein.
Wie ist das bei der Zero über Land?
Ich müßte 60 sehr bergige Kilometer schaffen.
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 320
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Fragen zur Zero FX 2015

Beitragvon Kiebitz » Mo 19. Sep 2016, 19:27

Hallo,
ich fahr zur zeit die S und aus meiner Erfahrung könnte es mit der ZERO FX zf6.5 klappen mit den 60km nur ob das dann noch Spaß macht? :roll: Ich würde dir wenn es Enduro style sein soll die DS empfehlen die hat dann genug Reserve und funktioniert auch mal auf einem Waldweg . Die KTM und auch die FX sehe ich mehr auf der Rennstrecke oder im Ballungsraum (Stadt Umkreis 60km +-)
Benutzeravatar
Kiebitz
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 19. Mai 2015, 13:28

Re: Fragen zur Zero FX 2015

Beitragvon Perm120 » Mi 28. Sep 2016, 16:13

Bremsen quietschen wenn der Bremsklotz recht alt oder die Bremse neu nicht richtig (zu stark) eingebremst wurde. Beides hat die Folge dass der Bremsklotz auf der Oberseite „Glasig „wird.
Da hilft nur eins Bremsklotz raus. Bremsenhalter und –klötze ordentlich reinigen, dürfen nicht miteinander haken und die Oberseite der Bremsklötze mit einer Bremsenfeile oder groben Schmirgelpapier abziehen wenn möglich ein wenig schief.

Kupfer-Bremsenpaste wird heute aber nur noch montiert um das Pfeifen in der Anfangszeit des Einschleifens zu vermeiden. Nach einigen Regenfahrten oder Waschaktionen am besten noch mit Felgenreiniger auch beim Bremssattel ist sowieso nichts mehr vorhanden.

Für die die seit Jahren an quietschenden Bremsen und unfähigen Werkstätten leiden empfiehlt sich die Nachrüstung von Ate Bremsbelag Klebefolie Universal die werden einem schon für 15€ hinterhergeworfen. Damit wird die Masse des Bremsklotzes durch den Bremssattel erhöht.
Wer was langfristiges und gescheites haben will kann Bremsklotzbleche nachrüsten ist aber eher was für vorgeschrittenen.
Benutzeravatar
Perm120
 
Beiträge: 102
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 19:38

Anzeige


Zurück zu Elektromotorräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: sirprize und 3 Gäste