DigiNow SuperCharger - (K)ein Erfahrungsbericht

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

DigiNow SuperCharger - (K)ein Erfahrungsbericht

Beitragvon Christian J » Di 11. Jul 2017, 20:22

Hallo Motorradfreunde!

Viele wissen ja schon, dass ich mir den DigiNow Supercharger (~10 kW) bestellt habe. Mitte Februar 2017 habe ich das Geld (3700 USD) an Hollywood Electrics angewiesen. Hollywood Electrics übernimmt das für DigiNow. Meine Erwartung war, dass ich den Lader bis Mai in Händen halte.

Leider habe ich den Supercharger noch immer nicht. Das ist um so betrüblicher, weil ich weiss dass andere (in den USA) den Charger bereits einsetzen.

Brandon von DigiNow war vor ein paar Wochen in Deutschland und hat ein Modell bei der Otten GmbH lassen. Das ist in Meppen und über 600km von mir entfernt.

Der Gedanke war: Wenn Brandon den DigiNow Lader schon hier hat, dann kann er den gleich in Deutschland lassen damit ich ihn möglichst schnell bekomme. Wobei "schnell" nach 5 Monaten sehr relativ ist ;-)

Ohne die Otten GmbH hätte ich den Auftrag bereits storniert. Ich bin ja geduldig, aber 5 Monate ist schon ein starkes Stück. Eigentlich wollte ich die Lader bereits bei meiner Tour durch die Schweiz verwenden. Daraus ist leider nichts geworden :cry:

Jetzt warte ich darauf, dass Lennart Otten mir das Paket mit den Ladern und die Kabel schickt. Dann kann ich das endlich einbauen.

Für Alle, die mit dem Gedanken spielen gebe ich folgenden Tipp:
- Wenn ihr einen Lader direkt bei DigiNow in den USA bestellt dann versichert euch, dass die auch auf Lager sind und sofort verschickt werden können
- Besser ihr wartet noch bis es einen Händler in Deutschland gibt, der die Dinger auf Lager hat. Dann gibt es auch kein Problem mit dem Zoll.
- Und wenn ihr ein fertiges Produkt wollt ist es natürlich auch besser ihr habt einen Fachmann, der euch das gleich einbauen kann.

Zu den letzten beiden Punkten werden wir sicherlich bald auch noch etwas von der Otten GmbH hören.

DigiNow macht grundsätzlich gute Arbeit. Und in den USA werden die Kunden bereits beliefert. Da die Lader bis vor wenigen Wochen noch nicht in Europa getestet waren kann ich auch verstehen, dass ich länger warten musste.

Da ich sehr oft gefragt worden bin wie es denn mit den Ladern aussieht wollte ich die Erfahrungen hier mal zentral niederschreiben. Dann habe ich etwas auf das ich auch verweisen kann.

Gruß
Christian
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: DigiNow SuperCharger - (K)ein Erfahrungsbericht

Beitragvon UW4E » Di 11. Jul 2017, 21:12

Es gibt ja eine Alternative (über deren Qualität ich aber erst später berichten kann).

Ich hab ja "erst" im April bei Hollywood El. bestellt, mir wurde es dann trotzdem viel zu lang.
Aber das Geld war gleich weg von der Kreditkarte, das ging schnell.

Ich habe inzwischen bei HE storniert, bei der Erstattung fehlen aber ca. 60 $ (kein Währungseffekt).
E-Mails werden nicht oder zögerlich beantwortet. Die telefonieren lieber.

Ich erwarte in den nächsten Tagen den Lader aus Australien. Doppelt soviel kW für über 300 EUR weniger Anschaffungskosten.
http://electricmotorcycleforum.com/boar ... pic=6781.0

David beantwortet Mails sofort und lebt für seine Produkte. Nur die Shop Website (http://evtricity.com.au/shop) mag meine Firewall nicht :? .

Viele Grüße,
Uwe
Zero S 2015
Benutzeravatar
UW4E
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 14. Jul 2016, 21:27
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: DigiNow SuperCharger - (K)ein Erfahrungsbericht

Beitragvon UW4E » Do 13. Jul 2017, 07:26

So, Ehrenrettung für HE:
Ich hab nochmal mit einem Screenshot (bezahlt vs. erstattet) hingeschrieben,
wo ersichtlich war, dass die 85 $ Shipping nicht erstattet wurden.
Das wird nun nachgeholt :D.

Heute geht's zum Zollamt für den Aussi-Lader :P
Mann ist das aufwändig sich das alles zu überlegen mit dem Ladekabel/Adapter-Selbstbau...

Grüße,
Uwe
Zero S 2015
Benutzeravatar
UW4E
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 14. Jul 2016, 21:27
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: DigiNow SuperCharger - (K)ein Erfahrungsbericht

Beitragvon Christian J » Fr 14. Jul 2017, 19:55

Immerhin: Jetzt ist mal die Hardware angekommen.

https://photos.app.goo.gl/wt4mHxACJ0Q4YI9u1

Es muss jetzt noch die Software auf den Arduino aufgespielt werden.
Und dann muss ich mir von Brandon zeigen lassen wie man das Ding richtig anschließt. Bisher, und ohne Hilfe, konnte ich das Puzzle noch nicht ganz lösen - auch wenn ein paar Anschlüsse offensichtlich zusammengehören.

... to be continued ...
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: DigiNow SuperCharger - (K)ein Erfahrungsbericht

Beitragvon Christian J » Di 18. Jul 2017, 19:50

Inzwischen habe ich eine gute Vorstellung davon wie ich die Schnellader anschließen werde.

Allerdings ist das gelieferte Equipment für die CAN Kommunikation ... nun ja... sagen wir mal noch nicht ausreichend.

Ich habe also eine kleine Einkaufsliste gemacht - das sind "Phoenix Contact" Teile:
CAN Equipment.JPG
Einkaufsliste für CANopen Verbindungen


Wie der Arduino, der die Kommunikation übernimmt, eingepackt wird weiss ich noch nicht genau.
Der sollte ja gut geschützt sein. Ein Gehäuse dafür habe ich aber zumindest schon.

Gruß
Christian
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: DigiNow SuperCharger - (K)ein Erfahrungsbericht

Beitragvon Christian J » Sa 29. Jul 2017, 12:44

Größenvergleich DigiNow Supercharger versus 2500 ElCons. Ich hab jetzt den Kleinsten! ;-)

DigiNow-3370.jpg
Größenvergleich


Ich habe heute fast alle Teile bekommen. Leider gab es bei den CAN-Verteilern Lieferschwierigkeiten, und die werden nachgeliefert. Naja...

Dafür habe ich inzwischen die Software auf dem Arduino, und die "Verpackung" zu dieser ECU ist soweit auch geregelt.
Ich muss also nur noch ein paar Kabel zusammencrimpen, und dann ist fertig (hoffentlich dann nächste Woche).

Nachdem ich den schicken (gelben) Koffer von Uwe gesehen habe werde ich das bei mir wohl auch ganz ähnlich machen.
Also TopCase-Halter dran, Koffer drauf - Zack, Fertich: SuperCharger :-D

Gruß
Christian
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild
Benutzeravatar
Christian J
 
Beiträge: 319
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 10:06
Wohnort: Stuttgart

Re: DigiNow SuperCharger - (K)ein Erfahrungsbericht

Beitragvon Cama » Mi 16. Aug 2017, 12:00

Hey Christian,

die Spatzen ...

Dein Lader ist installiert und funktionsbereit.

Erzähl mal!
Cama
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 11. Aug 2016, 21:50
Wohnort: Berliner Raum

Anzeige


Zurück zu Elektromotorräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste