Brammo Enertia Plus Akkuspannung

Elektromotorrad / Zero / Brammo etc

Brammo Enertia Plus Akkuspannung

Beitragvon Perm120 » Fr 25. Dez 2015, 10:31

Hallo

Kennt von euch einer die Entladeschlussspannung der Enertia Plus ???

Bin jetzt nach dem Motorumbau schon 500km gefahren und habe zum Vergleich die Enertia-Daten in den Sevcon Regler eingespielt für max Nm usw. Allerdings vergessen die Zero-Daten mit meinen Einstellungen wieder aufzuspielen. Leichtsinnsfehler mit großer Wirkung leider!!!!!!! :oops:
Der Regler ist jetzt in einer Notabschaltung und reagiert auch nicht über CAN. Einzige Möglichkeit die ich noch habe wäre es ihn an ein Labornetzgerät (80Volt) anzuschließen.

Aber ob die Spannung ausreicht???????
Benutzeravatar
Perm120
 
Beiträge: 102
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 19:38

Anzeige

Re: Brammo Enertia Plus Akkuspannung

Beitragvon Gerhard » So 27. Dez 2015, 18:24

Du hast nominal 88,8 Volt.

Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 319
Registriert: So 11. Mai 2014, 13:55

Re: Brammo Enertia Plus Akkuspannung

Beitragvon bm3 » So 27. Dez 2015, 20:29

Du könntest ja mit dem Netzgerät noch etwas in Reihe schalten, Akku , ein weiteres Netzteil etc.,damit du noch ein Stück höher bei der Spannung kommst. Wünsche dir viel Glück bei der "Wiederbelebung".
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5720
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Brammo Enertia Plus Akkuspannung

Beitragvon Gausi » So 27. Dez 2015, 21:48

bm3 hat geschrieben:
Du könntest ja mit dem Netzgerät noch etwas in Reihe schalten, Akku , ein weiteres Netzteil etc.,damit du noch ein Stück höher bei der Spannung kommst. Wünsche dir viel Glück bei der "Wiederbelebung".


oder soetwas

Netz_1.jpg

Netz_2.jpg


zum laden benutzen ..... geht von 0-250V macht max. 4,5 Ampere .... ist galvanisch getrennt und funktioniert wie ein schweizer Messer

mfg

Gausi
Gausi
 
Beiträge: 312
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:30

Re: Brammo Enertia Plus Akkuspannung

Beitragvon Perm120 » Do 31. Dez 2015, 10:58

Hallo Leute

Ihr einmal ein kleines Update

Nachdem ich den Gen4 herrausgefriemelt und ein Labornetzgerät organisiert/gekauft habe baute ich die Grundschaltung genau nach der DS auf. Ergebnis nichts hat sich verändert auch nicht mit anderen Spannungen (50-84Volt) nur die Fehlermeldung 11 wurde ausgegeben aber ist ja auch logisch.
Was nun Kasten Bier ????? Jein

Heute neuer Versuch mit Sevcon Bedienungsanleitung .Als erstes Pin-Belegung prüfen.Ergebnis Pin 2 „CAN termination“ ist an der DS nicht beleget, am provisorischen Aufbau nachgerüstet und was muss ich sagen läuft !!!!!!!!!!
Für mich wieder einmal ein Beweis das bei der Firma Z…. mit allem zu rechnen ist
Dateianhänge
CIMG2269.jpg
Benutzeravatar
Perm120
 
Beiträge: 102
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 19:38


Zurück zu Elektromotorräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast