Versicherungskosten in Österreich

Wie und wo man sein Elektroauto günstig versichern kann

Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon DeJay58 » Fr 16. Mai 2014, 15:30

Hallo!

Österreich ist ja bei Verbrennern dafür bekannt richtig teuer zu sein Versicherungsmäßig. Vorallem wegen der motorbezogenen Versicherungssteuer, die ja für E-Autos wegfällt.

Ich zahle zum Beispiel für den i3 in der niedrigsten Versicherungsstufe 18€ Haftpflicht im Monat. 71 Euro alles drum und dran mit Vollkasko.

Bei einem Verbrenner würde ich mit 170PS ich schätze fast das Doppelte zahlen (müsst ich nachrechnen). Aber als Beispiel kann ich meinen Vorgängerwagen einen BMW E46 mit 115PS nehmen, der einen Neuwert von 33000 Euro hatte und da zahlte ich mit Teilkasko 950€ im Jahr.

Das macht richtig was aus :) Und ich wollte es Euch einfach nur wissen lassen, vielleicht hilft es jemanden.
Video: i3 geht auch quer (neu 2018): https://youtu.be/yZzz71pzOQA


BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 4204
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Re: AW: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon stefan6800 » Sa 17. Mai 2014, 06:27

Für 170PS sind es alleine 785€ Steuern pro Jahr Ersparnis bei elektro..

PS: Du hast wahrscheinlich an das Wahlversprechen geglaubt dass die Steuern nicht angehoben werden.. Für die wenigen e Autos stimmt es sogar :)
stefan6800
 
Beiträge: 202
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 20:38

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon HED » Fr 27. Jun 2014, 09:39

Wobei die Versicherungskosten in Österreich trotzdem Wahnsinn sind, im Vergleich zu Deutschland.

Und die KFZ-Steuern. Dafür telefoniert ihr billig. :D
HED
 

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon TomZ » Mi 23. Jul 2014, 12:05

Hallo Dejay - Danke für die Info - schicke dir eine private Nachricht - habe eine Frage dazu.
ex: i3 60 Ah BEV 07/14
neu: i3 94 Ah BEV 10/16
Benutzeravatar
TomZ
 
Beiträge: 389
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 11:59
Wohnort: Graz/Salzburg

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon DeJay58 » Mi 23. Jul 2014, 15:16

Mach das. Gerne!
Video: i3 geht auch quer (neu 2018): https://youtu.be/yZzz71pzOQA


BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 4204
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 12:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon e-up-chris » So 7. Dez 2014, 01:11

guten abend,

wie viel kW sind beim i3 im typenschein, welche Versicherung hast du?

danke und lg

christoph
e-up-chris
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 18. Nov 2014, 22:21

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon tigmac » So 7. Dez 2014, 04:11

Einzige Frage ist: Wann wird die Finanz das "Zuckerl" für E-Autos "einstampfen"?
Eine Zwickmühle irgendwie.
Einerseits wünschen wir uns viele viele EVs auf den Straßen, aber ab einer bestimmten Anzahl an EVs wird der Staat nicht mehr länger auf die Steuern verzichten wollen.
Damit meine ich die Mineralölsteuer UND motorbezogene Versicherungssteuer... das fällt jetzt halt nicht so auf.

Sorry für meinen kleinen Off-Topic-Exkurs...
Hätte aber auch noch eine Frage zur Versicherungsthematik:
Hat vielleicht jemand eine grobe Idee was die Haftpflicht & Vollkasko für den "kleinen" Tesla S (60kWh) in AT kostet?
Habe irgendwo etwas von 850-900 EUR Jahresprämie (Haftpflicht + Kasko) gelesen, DAS glaub ich aber nicht ;-)

LG
René
pro eDrive gemeinnütziger Verein zur Förderung von Elektromobilität

Unsere Webseite: http://pro-edrive.at/
Folge uns auf Facebook :-) https://www.facebook.com/proedrive.at
Benutzeravatar
tigmac
 
Beiträge: 158
Registriert: Fr 2. Mai 2014, 20:22
Wohnort: Graz

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon Teslarized » So 7. Dez 2014, 11:43

hallo rene,

der teslaclub AT hat mit einigen versicherungen für die mitglieder des clubs tolle konditionen ausgehandelt.

deine zahl kommt da gut hin. ich zahl für den roadster zb 850,-/jahr inkl vollkasko.

www.teslaclub.at
info@teslaclub.at

lg
manfred
Benutzeravatar
Teslarized
 
Beiträge: 124
Registriert: Sa 25. Jan 2014, 15:14
Wohnort: Ösiland

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon tigmac » So 7. Dez 2014, 12:03

Hallo Manfred,

vielen lieben Dank für die Info!

LG
René
pro eDrive gemeinnütziger Verein zur Förderung von Elektromobilität

Unsere Webseite: http://pro-edrive.at/
Folge uns auf Facebook :-) https://www.facebook.com/proedrive.at
Benutzeravatar
tigmac
 
Beiträge: 158
Registriert: Fr 2. Mai 2014, 20:22
Wohnort: Graz

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon esZoe » Mi 10. Dez 2014, 22:19

Heute habe ich in NÖ. meinen neuen Zoe angemeldet.
Ich musste die Batterie als "Sonderausstattung" mitversichern, was sich bei den Vollkaskokosten nochmals ziemlich zu Buche geschlagen hat. Begründung: Ich führe sie ja mit und hafte für Beschädigung, Zerstörung etc.
War/ist das bei euch auch so?
Bild
[ zoe intens • energy blue | crohm EVSE1M40 22kW | ZOE Notladekabel ]
Benutzeravatar
esZoe
 
Beiträge: 52
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 13:20
Wohnort: Wein4tel, Österreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Versicherung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast