Versicherungskosten in Österreich

Wie und wo man sein Elektroauto günstig versichern kann

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon Zoelibat » So 11. Jun 2017, 09:33

Zfuture hat geschrieben:
.... wobei mir die jährliche zshlungsweise aufgrund der weiteren ersparnis viel lieber ist!

Wirkt sich nur aus, wenn motorbezogene Versicherung bezahlt wird. Daher sind es beim EV die gleichen Kosten, egal ob monatliche oder jährliche Zahlungsweise.
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-160.html#p817052
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3692
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon sensai » Mo 29. Jan 2018, 17:00

ich krame mal den alten Thread hier heraus.

Hatte noch nie eine Teilkasko oder VK. Aber den Ioniq würde ich gerne VK versichern lassen.
Bevor ich meine bisherige Versicherung (HDI) quäle, bräuchte ich ein Gegenangebot.
Hat da wer was für mich?

Bonusstufe 0 (schon lange), bin über 26 Jahre alt ( :oops: ) aber noch lange nicht 70ig
SB kann ruhig hoch sein, dafür aber die Prämie tief.
20 tkm/Jahr.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1270
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon sensai » Mi 7. Feb 2018, 15:22

so, Angebot von der HDI erhalten:

Bonusstufe -2
Haftplicht...196,64 / Jahr
Steuer.......nein
Vollkasko....387,74 / Jahr
SB 500,-
Blitzschlag, Kurzschluss, Schmorschaden ist inkludiert.

Damit bin ich sogar unter dem Bestbieter aus dem online Vergleich gekommen.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1270
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon aschinnerl » So 2. Sep 2018, 18:23

Überlege mir von meinem i3 auf einen Tesla umzustellen, soll ich einfach mal meinen Versicherungsvertreter anrufen oder gibts auch Online gute Angebote?

Was meint ihr?
aschinnerl
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:16

Vorherige

Zurück zu Elektroauto Versicherung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast