Versicherungskosten in Österreich

Wie und wo man sein Elektroauto günstig versichern kann

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon Shax » Do 15. Jan 2015, 14:07

Motorbezogene Steuer? Sollte ja bei allen gleich sein... :?: sprich 0.
i3 BEV 03/15
Benutzeravatar
Shax
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 09:28
Wohnort: Graz/Andritz

Anzeige

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon DeJay58 » Do 15. Jan 2015, 16:37

Batterie Tom hat geschrieben:
Wieviele kW hat dein i3 im Zulassungsschein stehen?

75 kW
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3953
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon Batterie Tom » Do 15. Jan 2015, 21:44

Shax hat geschrieben:
Motorbezogene Steuer? Sollte ja bei allen gleich sein... :?: sprich 0.

ich hab immer von meiner Haftpflichtversicherung geschrieben
Beste Grüße Tom

1.ZOE neu INTENS Q210 weiß seit 06/2013. 2.ZOE gebraucht 02/14 INTENS Q210 grau seit 03/2016. 3.ZOE neu Q90 grau neu seit 06/2018 - ges. 85.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus - www.elektromobil-gf.at
Benutzeravatar
Batterie Tom
 
Beiträge: 941
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:18
Wohnort: Wien

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon Kelomat » Sa 24. Jan 2015, 20:01

tigmac hat geschrieben:
Habe irgendwo etwas von 850-900 EUR Jahresprämie (Haftpflicht + Kasko) gelesen, DAS glaub ich aber nicht ;-)


Wird schon hinkommen... Ich zahle für meinen Leaf mit Vollkasko 600 EUR Jahresprämie.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1597
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon DeJay58 » Sa 24. Jan 2015, 20:08

@Shax: Bist Du mit Deinem i3 manchmal in Voitsberg? Da fahren zwei wie Deiner regelmäßig herum mit Grazer Kennzeichen.

Mit VK (200€SB, Stufe 0) zahl ich für den i3 (Neupreis knapp 40kEur) 62€/Monat wenn ich mich jetzt nicht ganz irre. Hab es eh schon mal irgendwo im Forum erwähnt und könnte nachsehen wenn es wem wichtig ist.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3953
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon xado1 » So 25. Jan 2015, 09:38

Kelomat hat geschrieben:
tigmac hat geschrieben:
Habe irgendwo etwas von 850-900 EUR Jahresprämie (Haftpflicht + Kasko) gelesen, DAS glaub ich aber nicht ;-)


Wird schon hinkommen... Ich zahle für meinen Leaf mit Vollkasko 600 EUR Jahresprämie.


bei wem bist du mit 600.-euro?ich zahle 880.-euro

für den tesla wurde mir eine vollkasko für 1250.-jährlich angeboten
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4066
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon Kelomat » So 25. Jan 2015, 09:42

Ich bin bei der Uniqa. Ich hab allerdings einen selbstbehalt von 700 Euro
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1597
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon xado1 » So 25. Jan 2015, 09:45

danke,der wäre mir egal,ich möchte sowieso im dritten jahr auf normale haftpflicht umsteigen
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4066
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon JoDa » Sa 30. Mai 2015, 18:37

Hallo,

Ich habe meine Daten einfach auf der Vergleichsplattform http://www.durchblicker.at eingegeben und anschließend dort online die Versicherung abgeschlossen.
Innerhalb einer Stunde wird die Versicherungsbestätigung an die nächstgelegene Zulassungsstelle geschickt, wodurch man dort sofort das Fahrzeug anmelden kann.

Jetzt nach einem Jahr könnte ich erstmals wechseln.
Die Niederösterreichische Versicherung bietet momentan 50% ÖKO-Rabatt für Elektrofahrzeuge auf die Tarifprämie, sowohl für Kfz-Haftpflicht als auch für die Kaskoversicherungen. Da die Tarifprämie für die Kfz-Haftpflicht günstig ist, ist die halbe Tarifprämie vermutlich derzeit unschlagbar günstig! (Bei Interesse PN an mich.) Die Tarifprämie für Teilkasko ist jedoch so unverschämt hoch, dass die Gesamtprämie (Haftpflicht und Teilkasko) trotz Boni zu teurer ist.

Meine Frage:
"Gibt es in Österreich eine Teilkasko-Versicherung für Elektroautos, welche günstiger ist als die auf durchblicker.at ?"
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 585
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Versicherungskosten in Österreich

Beitragvon Harrywa » Di 9. Jun 2015, 15:37

Hi,
ich suche im Moment auch noch nach einer Versicherung für meine künftige ZOE. Schon dramatisch, die Unterscheidungen zu unseren nördlichen Nachbarn. Aber das holen wir alles übers Telefonieren wieder rein :-)

JoDa hat geschrieben:
Die Niederösterreichische Versicherung bietet momentan 50% ÖKO-Rabatt für Elektrofahrzeuge auf die Tarifprämie, sowohl für Kfz-Haftpflicht als auch für die Kaskoversicherungen.

Wo hast du das gelesen? Weder auf durchblicker.at noch auf der Niederösterreichischen Homepage steht was davon *wunder*

JoDa hat geschrieben:
Meine Frage:
"Gibt es in Österreich eine Teilkasko-Versicherung für Elektroautos, welche günstiger ist als die auf durchblicker.at ?"


DAS würd mich auch interessieren! Mit meinen Daten (ZOE Intens, 10.000€ Sonderausstattung (davon 8k Batterie), Stufe -3, usw) gibt Durchblicker.at die MUKI mit 642€ (HP+VK, SB 290€) jährlich als Bestbieter aus. Find ich wirklich sehr viel. Wobei die Haftpflicht mit 136€ eh ok ist, nur die Vollkasko schlägt so viel auf!

Kann das jemand bestätigen?
Danke, lg Harry
lg Harry

ZOE "Intens, Black Pearl" seit 9.10.2015 in der Garage, juhuu :lol:
Harrywa
 
Beiträge: 66
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 13:22
Wohnort: Tirol

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Versicherung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste