Überspannungsschaden während des Ladens

Wie und wo man sein Elektroauto günstig versichern kann

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon toeffi » Do 4. Dez 2014, 19:17

In der Hausratversicherung ist in aller Regel lediglich atmosphärische Überspannung (durch Blitz) versichert. Ein Bekannter hatte mal ein paar Tausend € Schaden weil die Überspannung vom E-Werk kam.
e-Golf seit September 2014 • 15,1 kWh/100 km inkl. Vorheizen / -kühlen ohne Kabel
Benutzeravatar
toeffi
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 11:45

Anzeige

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon Itzi » Do 2. Apr 2015, 07:04

Blitzschlag - Versicherung zahlt nicht:

http://www.br.de/nachrichten/elektroauto-blitzschlag-versicherung-100.html
Jetzt wissen wir wenigstens welche Versicherung weniger empfehlenswert ist...
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon fabbec » Do 2. Apr 2015, 08:22

Wir sind über die Dgvo bei der Basler Versicherung, dort sind alle Komponenten inkl. Ladekabel und Wallbox mitversichert
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1133
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon eDEVIL » Do 2. Apr 2015, 09:00

Ich hab die All Risk von der Itzehoer. Da ist sogar versichert, wenn ich mich zu dämlich anstelle... :lol:
Ist zwar realtiv teuer, aber man weis ja nie...

Bei HAusratversicherungn muß man überspannung aufpreispflicht mit versichert ISt meist auf 10 oder 20% der Vers. sumem beschränkt.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11380
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon Maverick78 » Do 2. Apr 2015, 10:08

Ich bin bei der HUK Coburg. Da steht Blitzschlag sogar extra unter den mitversicherten Naturgewalten (Kasko)
Maverick78
 

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon eDEVIL » Do 2. Apr 2015, 10:11

Blitzschlag ist aber Direkteinschlag und nicht eine auftritt.


Nutzt einem z.B. nix, wenn es einen TRafobrand beim Netzbeteiber gibt. Hat mich einen Wechselrichter gekostet.
PV-Versicherung prüft gerade, aber da ist zum Glück überspannung mit versichert.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11380
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon Maverick78 » Do 2. Apr 2015, 10:16

Muss der Netzbetreiber haften! Urteil Bundesgerichtshof VI ZR 144/13
http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-b ... s=0&anz=33

Edit: einzigste Schwachstelle in der Versicherung ist ein Einschlag hinter dem Übergabepunkt des Netzbetreibers, z.b. Haus oder CarPort. Hier sollte man prüfen, ob ein Versicherungsschutz über die Hausrat greift.
Maverick78
 

Re: Überspannungsschaden während des Ladens in Österreich

Beitragvon pvmobilat » Mi 8. Apr 2015, 19:01

Bin gerade hier in Österreich beim verhandeln (Kasko für KIA Soul EV Mitversicherung bei direkten und indirekten Blitzschalg und Überspannung, usw.).
Dieses Thema ist für die meisten Versicherer eindeutig Neuland.

Bisher habe ich nur ein EV-Angebot von der VAV-Versicherung.
Da hat man aber eine jährliche Kilometerbegrenzung und wenn der Fahrer unter 23 Jahre ist, fällt ein Selbstbehalt von 400€ auch bei Haftpflicht an.
Bei uns ist es aber ein Familienauto, mit dem jeder von uns 6 fahren soll.

Beim E-Autopaket ist zwar auch Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit oder Vorsatz Dritter, Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler, Versagen von Mess-, und Regel- oder Sicherheitseinrichtungen neben Kurzschluss, Überstrom oder Überspannung und indirekter Blitzschlag dabei, aber

versichert ist scheinbar nur Batterie und nur vom Hersteller mitgeliefertes Ladekabel (vom Ladegerät, BMS steht nichts dabei) und die Entschädigungsleistung für die Batterien wird je Monat um 2,78% gekürzt!

Insgesamt für uns also unbrauchbar und einige Punkte sind ja über die KIA 7-Jahre-Garantie sowieso abgedeckt.

Hat jemand im Forum hier brauchbarere Kasko-Angebote für Österreich mit Blitz- und Überspannungsschaden bekommen ?

Danke für Hinweise
pvmobilat
 
Beiträge: 136
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 17:23

Re: Überspannungsschaden während des Ladens in Österreich

Beitragvon rollo.martins » Di 5. Mai 2015, 15:43

Situation in der Schweiz:

Der Netzbetreiber haftet /nicht/ für Überspannungsschäden.

Die Hausratversicherung wird sich rausreden, die Wallbox sei Zubehör des Autos und damit nicht versichert.

Hatte zudem eben ein Gespräch mit der Mobiliar, bei der ich mit der Autoversicherung angehängt bin: Sie decken zwar Blitzschäden (verbrannte Pneus...), aber keine Überspannungsschäden am Auto, auch wenn diese von Blitzen kommen.

Damit falle ich zwischen Stuhl und Bank. Weder Auto noch Wallbox sind bei mir im Moment versichert.

Immerhin: Sie wollen prüfen, das aufzunehmen. Habe ihr dann nochmals gesagt, dass sie über kurz oder lang darüber werden nachdenken müssen, weil E-Autos häufiger werden und hier - im Vergleich zu den Benzinern - ein neuer Bedarf entsteht (erstere hängen ja nicht dauernd am Netz).

Spätestens wenn meine Vertragslaufzeit aufs Ende zugeht, schaue ich mir die Sache nochmals an.

Hat jemand Infos von anderen Versicherungen aus der Schweiz? Gibt es welche, die Überspannungsschäden versichern?

Gruss & danke

R.
rollo.martins
 
Beiträge: 1576
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Überspannungsschaden während des Ladens

Beitragvon molab » Mi 6. Mai 2015, 05:34

Mal unabhängig von der Versicherung habe ich einen Dehn Überspannungsschutz in den Sicherungsschrank gesetzt. Hab einfach zu viel teure Technik im Keller (zB 3 Wechselrichter für PV, BHKW, Hausbatterie). Ist so eine Funkenstrecke, enthält ein austauschbares Modul pro Phase und eins für Null (hier mehr dazu https://www.dehn.de/de/478/33274/Familie-html/33274/DEHNguard%C2%AE%20modular.html.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Versicherung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast