KFZ Versicherung für Elektroautos

Wie und wo man sein Elektroauto günstig versichern kann

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon wp-qwertz » Do 6. Okt 2016, 14:58

biker4fun hat geschrieben:
Ich halte mich an das, was ich schriftlich auf Anfrage bekommen habe. Das ist zur Not auch rechtlich verwertbar.



ich drücke dir die daumen, denn alles, was per eMail rausgeht, ist idr nicht rechtsbindend!
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5262
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon biker4fun » Do 6. Okt 2016, 15:35

Sorry, aber hier wird einiges vermischt: Und zwar Kurzschluss und Tierbiss auf der einen Seite und die Batterie auf der anderen Seite. Kurzschluss und Tierbiss betreffen alle Fahrzeuge, nicht nur E-Fahrzeuge und werden je nach Vericherung und Tarif unterschiedlich versichert. Auf der anderen Seite gibt es speziell für E-Fahrzeuge noch die Problematik der Batterie. Hierüber lässt sich die AGB der HUK24 (bei mir gültig Stand 2014) nicht aus. Deshalb die Nachfrage bei der Versicherung bzgl. der Batterie im Wert von 7.000 Euro. Dies wurde explizit bestätigt. Hierbei bin ich auch nicht alleine im Forum (u.a. renault-zoe-allgemeines/versicherung-inkl-batterie-t17238-10.html).
Das Thema wurde hier schon x-mal durchgekaut. Muss jeder für sich entscheiden. Dass man hier die eigenen Produkte anpreisen will, verstehe ich ja, aber bitte die Kirche im Dorf lassen und nicht Verunsicherung schüren.
IONIQ Prem. seit 30.03.17 + BMW i3 94Ah seit 26.03.18; Sono Sion vorbestellt seit 21.05.18, Nr. 4008
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kWp + 9,3 kWp + 10.2 BYD B-Box HV Speicher (im Aufbau)
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1407
Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon Pitterausdemtal » Do 6. Okt 2016, 15:54

biker4fun hat geschrieben:
Sorry, aber hier wird einiges vermischt: Und zwar Kurzschluss und Tierbiss auf der einen Seite und die Batterie auf der anderen Seite. Kurzschluss und Tierbiss betreffen alle Fahrzeuge, nicht nur E-Fahrzeuge und werden je nach Vericherung und Tarif unterschiedlich versichert. Auf der anderen Seite gibt es speziell für E-Fahrzeuge noch die Problematik der Batterie. Hierüber lässt sich die AGB der HUK24 (bei mir gültig Stand 2014) nicht aus. Deshalb die Nachfrage bei der Versicherung bzgl. der Batterie im Wert von 7.000 Euro. Dies wurde explizit bestätigt. Hierbei bin ich auch nicht alleine im Forum (u.a. renault-zoe-allgemeines/versicherung-inkl-batterie-t17238-10.html).
Das Thema wurde hier schon x-mal durchgekaut. Muss jeder für sich entscheiden. Dass man hier die eigenen Produkte anpreisen will, verstehe ich ja, aber bitte die Kirche im Dorf lassen und nicht Verunsicherung schüren.


Natürlich muss das jeder für sich entscheiden. Fakt ist, dass die Batterie im Rahmen der normalen VK und TK mitversichert ist. Fakt ist aber auch, dass die versicherten Summen bei Folgeschäden von Tierbiss und Kurzschluss mit 3.000 € den Wert des Akku nicht abdecken. Die Texte, die in dem Link von dir zu sehen sind, beinhalten diesbezüglich keine rechtssicheren Aussagen zu höheren Summen in diesen beiden Bereichen als in den Bedingungen stehen.

Und entschuldige bitte, dass ich als Versicherungsprofi so auf den Bedingungen "herumreite". Aber auf etwas anderes kann man sich im Schadensfall nicht verlassen. :|
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Website Kfz-Versicherungen für Elektroautos: http://shortlinks.de/2g06,
Kostenfreier Leistungsservice mit Anwalt bei Schäden ab 10.000 € in der Kfz-Versicherung: http://shortlinks.de/2o3u
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 285
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 16:53
Wohnort: Recklinghausen

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon biker4fun » Do 6. Okt 2016, 16:05

Also nochmal, es sind zwei paar verschiedene Schuhe. Tierbiss und Kurzschluss einerseits (klar unterschiedliche Bestimmungen je nach Versicherung) und Batterie andererseits, Wenn du das nicht erkennst, sei es drum, aber versuche nicht den Leuten Äpfel für Birnen zu verkaufen. Ende der Fahnenstange... Thema gegessen.
IONIQ Prem. seit 30.03.17 + BMW i3 94Ah seit 26.03.18; Sono Sion vorbestellt seit 21.05.18, Nr. 4008
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kWp + 9,3 kWp + 10.2 BYD B-Box HV Speicher (im Aufbau)
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1407
Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon Pitterausdemtal » Do 6. Okt 2016, 16:25

Es gibt so etwas wie eine beste Lösung für alles, was einem Elektroauto passieren kann! Dann sind auch solche Dinge wie: Ungeschicklichkeit, Bedienungsfehler, alle denkbaren Elementarschäden, usw. abgesichert. Und es gibt dort keine Summenbegrenzungen für Folgeschäden durch Kurzschluss oder Tierbiss.

Das ist die große Variante. Weniger Leistung für weniger Geld gibt es immer!

Wie sagte schon John Ruskin im vorletzten Jahrhundert?

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte. Und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

Es ist unklug zu viel zu bezahlen, aber es ist genauso unklug zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Bezahlen Sie dagegen zu wenig, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm
zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten ... Das funktioniert nicht. Nehmen Sie das
niedrigste Angebot an, müssen Sie für das eingegangene Risiko etwas hinzurechnen. Wenn Sie das aber tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.

http://www.iposs.de/1/gesetz-der-wirtschaft/

Ende der Fahnenstange - Thema gegessen!
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Website Kfz-Versicherungen für Elektroautos: http://shortlinks.de/2g06,
Kostenfreier Leistungsservice mit Anwalt bei Schäden ab 10.000 € in der Kfz-Versicherung: http://shortlinks.de/2o3u
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 285
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 16:53
Wohnort: Recklinghausen

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon PHEV » Mo 10. Okt 2016, 10:39

Ich bekam heute Antwort auf meine Nachfrage bezüglich der Anpassung meiner Versicherungssummen für Kurzschlusschäden...

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Den von Ihnen gewünschten Versicherungsschutz bieten wir nicht an. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Die Frage welche für mich allerdings noch offen bleibt ist ob es während der Fahrzeuggarantie notwendig ist?
Bild
PHEV
 
Beiträge: 189
Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon Pitterausdemtal » Mi 12. Okt 2016, 14:00

Outlander_SPN hat geschrieben:
Ich bekam heute Antwort auf meine Nachfrage bezüglich der Anpassung meiner Versicherungssummen für Kurzschlusschäden...

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Den von Ihnen gewünschten Versicherungsschutz bieten wir nicht an. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Die Frage welche für mich allerdings noch offen bleibt ist ob es während der Fahrzeuggarantie notwendig ist?


Was für ein Fahrzeug hast Du? Welchen Wert hat der Akku? Was steht in den Garantie Bedingungen zu den Schadenursachen?


Im Batterie-Mietvertrag meiner Zoe steht wortwörtlich zum Thema:

Der versicherbare Wert der Batterie ist vom Mieter gegenüber dem Fahrzeugversicherer anzugeben mit 7.000 €.

Allgemeine Haftung: Für Untergang, Verlust, Beschädigungen der Batterie und der erforderlichen Anschlüsse an das Elektrofahrzeug haften die Mieter der Vermieterin. Für Beschädigungen durch externe Ursachen haften die Mieter.

Versicherungsschutz: Die Mieter sind verpflichtet, die Batterie adäquat und ausreichend zu versichern. Hierzu gehört insbes. die Versicherung gegen Diebstahl, Beschädigung, Feuer, Wasser, Einbruch und Vandalismus. Die Mieter haben für die Mietzeit für das Elektrofahrzeug und die Batterie eine Kfz-Haftpflicht sowie eine Vollkasko mit einem SB von höchstens 500 € sowie eine Teilkasko mit einem SB von höchstens 300 € abzuschließen und zu unterhalten...

Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Website Kfz-Versicherungen für Elektroautos: http://shortlinks.de/2g06,
Kostenfreier Leistungsservice mit Anwalt bei Schäden ab 10.000 € in der Kfz-Versicherung: http://shortlinks.de/2o3u
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 285
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 16:53
Wohnort: Recklinghausen

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon Pitterausdemtal » Fr 14. Okt 2016, 12:44

Auch einige Kfz-Versicherungen von emover24 werden zum 01.01.2017 im Bestand um ca. 10% teurer. Der Versicherer wird die Kunden hierüber informieren.

Die Preise für Neuabschlüsse ab dem 01.11.2016 steigen zwischen 20% und 25%. Die Schadenquote ist insgesamt deutlich höher als ursprünglich kalkuliert!

Damit einher gehen verschiedene Leistungsverbesserungen! Durch die Leistungs-Update-Garantie der Itzehoer werden alle Verbesserungen auch für gesamten EMOVER24 Kfz- Bestand bei der Itzehoer aktiviert.

Die gute Nachricht ist, dass die "Tesla-Tarife" von Emover24 von Preiserhöhungen (noch) nicht betroffen sind.

Hier nun noch eine Information zu anderen News aus dem Versicherungsbereich. Zum 01.01.2017 wird der Rechnungszins für Neuabschlüsse bei Altersvorsorge-, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenenabsicherungsprodukten von 1,25% auf 0,9% gesenkt. Dadurch werden alle Altersvorsorgeprodukte für Neuabschlüsse ab 2017 teurer!

Beispiel: Berufsunfähigkeitsversicherung

Eintrittsalter: 30 Jahre, Endalter 67 Jahre, Monatsrente: 1.500 €, Beruf: Bankkaufmann/-frau

Beitragsersparnis über die Laufzeit bei Beginn noch in 2016 = 1.802,64 €

Beispiel: Risikolebensversicherung

Eintrittsalter: 30 Jahre, Laufzeit 20 Jahre, Todesfallsumme 200.000 €

Beitragsersparnis über die Laufzeit bei Beginn noch in 2016 = 124,80 €

Auf dieser Seite finden Sie eine Link, mit dem Sie berechnen können, wie sich das bei Ihnen auswirkt! http://versicherungen-emobil.de/vergleichsrechner

Wer sich sowieso mit dem Gedanken beschäftigt, so etwas bald abzuschließen, sollte es auf jeden Fall innerhalb der nächsten 6 Wochen tun. Denn günstiger wird es nicht mehr!
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Website Kfz-Versicherungen für Elektroautos: http://shortlinks.de/2g06,
Kostenfreier Leistungsservice mit Anwalt bei Schäden ab 10.000 € in der Kfz-Versicherung: http://shortlinks.de/2o3u
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 285
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 16:53
Wohnort: Recklinghausen

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon PHEV » Di 18. Okt 2016, 14:00

Was für ein Fahrzeug hast Du??

Mitsubishi Outlander PHEV

Welchen Wert hat der Akku?

Laut Recherche im Netz ca. 6000€


Was steht in den Garantie Bedingungen zu den Schadenursachen

Keine Ahnung..
Bild
PHEV
 
Beiträge: 189
Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon Pitterausdemtal » Mi 19. Okt 2016, 16:11

Hey Outlander,

maile mir doch deine bestehende Kfz-Versicherung ab pb@versicherungen-emobil.de. Dann sehe ich mir das an. Willst du deinen Akku denn gegen die üblichen Schadensursachen versichert haben?
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Website Kfz-Versicherungen für Elektroautos: http://shortlinks.de/2g06,
Kostenfreier Leistungsservice mit Anwalt bei Schäden ab 10.000 € in der Kfz-Versicherung: http://shortlinks.de/2o3u
Benutzeravatar
Pitterausdemtal
 
Beiträge: 285
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 16:53
Wohnort: Recklinghausen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Versicherung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste