KFZ Versicherung für Elektroautos

Wie und wo man sein Elektroauto günstig versichern kann

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon BuzzingDanZei » Sa 30. Mär 2013, 10:20

Ja, ich denke die Versicherungen haben sich da mittlerweile drauf eingestellt, was das Thema Akku angeht. Danke für die Info!
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2622
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 17:21
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon tina » So 31. Mär 2013, 13:19

Frohe Ostern,
habe meinen Kangoo bei meiner alten Versicherung angemeldet. Hier ist er den Verbrenner-Kangoos gleichgestellt worden.
Zahle bei 40%: 223,15€ Haftpflicht und 141,51€ Vollkasko. Das Auto hat eine LKW-Zulassung.
Trotzdem habe ich heute die Zeit investiert ein Schreiben an die Versicherer aufzusetzen: Stelle es hierhinein, falls noch jemand Argumente dazu liefern kann:

"seit 28. Januar diesen Jahres habe ich meine Mobilität umgestellt und statt eines herkömmlichen Kraftfahrzeugs mit Benzin- oder Dieselmotor ein Elektrofahrzeug bei Ihnen versichert.
Dieses Fahrzeug, ein Renault Kangoo Z.E. (Z.E. für zero emmission), ist mit einer Reichweite von 170km angegeben, zurzeit lädt sich der Akku witterungbedingt auf eine Reichweite von 80 – 90 km auf.
Man kann mit diesem Fahrzeug 130km/h schnell fahren, dies wirkt sich jedoch extrem senkend auf die Reichweite aus, so dass ein Cruisen oder Stromern mit maximal 80km/h Realität ist.

Die Unmöglichkeit schnell zu tanken um die Fahrt fortzusetzen begrenzt das Fahrgebiet durch die maximale Reichweite.
Somit fahre ich zu meiner Arbeitsstelle, zum Einkaufen und zu Freizeitaktivitäten in der näheren Umgebung.
Nachts steht das Auto ladend in der Garage.

Da die Elektromobilität noch Neuland ist, sind diese Fakten zusammengerechnet oft unbekannt.

Deshalb bezieht sich meine Anfrage auf die Gleichstellung des Z.E. Kangoo’s in der Versicherung mit den Verbrenner-Kangoo’s.
Logisch ist doch, dass dieses Auto in einem begrenzten, bekannten Umkreis, von sicher nicht risikofreudigen Fahrern langsam gefahren wird.

So stelle ich die Gleichstellung mit den Verbrennermotoren-Kangoo’s als nicht richtig in Frage und bitte Sie, diese zu überprüfen.

Als Versicherung würden Sie durch Gewährung einer Senkung der Versicherungsbeiträge für Elektro-Autos mit geringen Reichweiten und geringeren Höchstgeschwindigkeiten auch zur Förderung dieser Innovation beitragen.
Damit können Sie kundenorientiert werben und gewinnen dadurch prozentual mehr risikoarme Kunden.
Sie werden damit Anreize setzen, Elektromobilität zu fördern, damit es leiser auf unseren Straßen wird und die CO2-Emmissionen gesenkt werden.
Durch Verbreitung der 0-Emmissionen Autos gewinnt das Klima und kommt dadurch allen Menschen doppelt zugute.
Hiermit verbleibe ich mit der Bitte meine Anfrage gegebenfalls weiterzuleiten."


tina

Habe Antwort bekommen:

...leider haben wir keine Möglichkeit Risikomerkmale bei der Berechnung von Nutzfahrzeugen zu berücksichtigen. Dies ist nur bei PKW möglich. Bitte prüfen Sie die Möglichkeit ob das Fahrzeug umgeschlüsselt werden kann bei der Zulassungsstelle zum PKW. Wir gehen davon aus, dass das Fahrzeug mit ABS ausgestattet ist und gewähren Ihnen einen 10%igen Nachlass auf die Vollkasko....

Die Umschreibung zum PKW ginge nur mit dem Aufwand im Transportraum einen Notsitz einzubauen, laut meiner Autofachwerkstatt. Davon sehe ich ab, da sich der Aufwand nicht lohnt... oder falls jemand Erfahrung damit hat.....?
Gruß tina
Zuletzt geändert von tina am Di 21. Mai 2013, 09:47, insgesamt 1-mal geändert.
tina
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 13:38

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon Volker.Berlin » Fr 12. Apr 2013, 18:29

Die "Deutsche Gesellschaft für Versicherungsoptimierung" (DGVO) bietet ein spezielles Elektro-Paket sowohl für Tesla Roadster als auch für Tesla Model S an. Ich weiß nicht, ob es für andere Elektro-Autos entsprechende Angebote gibt, aber das lässt sich mit einer kurzen Anfrage sicher schnell klären. Das besondere dabei ist, dass ein Pauschalpreis angeboten wird, der unabhängig von Schadenfreiheitsrabatten und anderen individuellen Merkmalen ist. Der Tarif ist aber auch nicht verhandelbar -- entweder man nimmt die Konditionen im Paket zu dem gegebenen Preis, oder man muss sich etwas anderes suchen. Je nach dem, wie die Rahmenbedingungen für einen persönlich sind und welche Versicherung (Selbstbehalt, Fahrerbeschränkung, Kilometerbeschränkung, etc.) man sonst wählen würde, kann dieses Angebot recht günstig sein. Als Versicherer stehen die Basler Versicherungen dahinter.

Beispiel für Tesla Model S (Angebot vom 29. Januar 2013):
  • Haftpflichtversicherung mit 100 Mio. € Deckungssumme
  • Vollkaskoschutz mit 1.000 € Selbstbehalt
  • Teilkaskoschutz mit 150 € Selbstbehalt
  • GAP-Deckung für Leasingfahrzeuge; diese gleicht im Falle eines Totalschadens den Unterschied zwischen Entschädigung des Versicherers und dem zu diesem Zeitpunkt vorhandenen Restbuchwert des Leasinggebers aus
  • Schutzbriefleistungen
  • Stückprämienmodell, d.h. Beiträge bleiben unverändert – auch im Schadenfall
  • jeder Fahrer ist berechtigt
  • Mitversicherung des Ladekabels
  • Mitversicherung für Schäden an der fremden Ladestation
  • Mitversicherung von Abschleppkosten bei leerer Batterie, bis zur nächsten Ladestation
  • Jahresbeitrag inkl. Vers.Steuer: 1.218,00 € p.a. brutto
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2347
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon Beetle » Do 11. Jul 2013, 12:58

Ich hab meinen Fluence ebenfalls über emc24 versichert bekommen. Dort wurde mir explizit mitgeteilt, das ich zum Fahrzeugneuwert (netto) auch die ggf gemietete Batterie hinzurechnen muss. Da hab ich getan und zahle nun 325 Euro/anno für VK500/TK150/HP.

Für den Meriva hatte ich mehr zu berappen, und das war ohne VK...
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 689
Registriert: Di 4. Dez 2012, 23:07
Wohnort: Ibbenbüren

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon Volker.Berlin » Do 11. Jul 2013, 15:47

Volker.Berlin hat geschrieben:
Die "Deutsche Gesellschaft für Versicherungsoptimierung" (DGVO) bietet ein spezielles Elektro-Paket sowohl für Tesla Roadster als auch für Tesla Model S an. Ich weiß nicht, ob es für andere Elektro-Autos entsprechende Angebote gibt, aber das lässt sich mit einer kurzen Anfrage sicher schnell klären. Das besondere dabei ist, dass ein Pauschalpreis angeboten wird, der unabhängig von Schadenfreiheitsrabatten und anderen individuellen Merkmalen ist. Der Tarif ist aber auch nicht verhandelbar -- entweder man nimmt die Konditionen im Paket zu dem gegebenen Preis, oder man muss sich etwas anderes suchen. Je nach dem, wie die Rahmenbedingungen für einen persönlich sind und welche Versicherung (Selbstbehalt, Fahrerbeschränkung, Kilometerbeschränkung, etc.) man sonst wählen würde, kann dieses Angebot recht günstig sein. Als Versicherer stehen die Basler Versicherungen dahinter.

Beispiel für Tesla Model S (Angebot vom 29. Januar 2013):
  • Haftpflichtversicherung mit 100 Mio. € Deckungssumme
  • Vollkaskoschutz mit 1.000 € Selbstbehalt
  • Teilkaskoschutz mit 150 € Selbstbehalt
  • GAP-Deckung für Leasingfahrzeuge; diese gleicht im Falle eines Totalschadens den Unterschied zwischen Entschädigung des Versicherers und dem zu diesem Zeitpunkt vorhandenen Restbuchwert des Leasinggebers aus
  • Schutzbriefleistungen
  • Stückprämienmodell, d.h. Beiträge bleiben unverändert – auch im Schadenfall
  • jeder Fahrer ist berechtigt
  • Mitversicherung des Ladekabels
  • Mitversicherung für Schäden an der fremden Ladestation
  • Mitversicherung von Abschleppkosten bei leerer Batterie, bis zur nächsten Ladestation
  • Jahresbeitrag inkl. Vers.Steuer: 1.218,00 € p.a. brutto

Die DGVO/Basler hat zwischenzeitlich nachgebessert, der Tarif kostet (bei gleichen Leistungen) jetzt 892,50 € p.a. brutto.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2347
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon Volker.Berlin » Do 11. Jul 2013, 15:52

Der freie Makler Ronny Kehrer, selber E-Fahrer, bietet spezielle Pakete an, die Wahlweise KFZ-Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko oder auch "All-Risk" umfassen. Beispiel KH+TK+VK Renault Fluence (500 € SB) 420,00 € p.a. brutto, Model S 85 kWh (1000 € SB) 549,78 € p.a. brutto.
KKS Assekuranzservice UG (haftungsbeschränkt)
Am Houiller Platz 9
61381 Friedrichsdorf
Telefon (06172) 28 54 02-5
Telefax (06172) 28 54 02-7
r.kehrer@kks-kontakt.de
www.versicherungen-kehrer.de
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2347
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon BuzzingDanZei » Do 11. Jul 2013, 16:00

Ist ja schon oft genug gesagt worden. Aber EMC24 dürfte für alle Elektroautos billiger sein, als jede andere Versicherung. Es sei denn man hat einen extrem hohen SF Rabatt.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2622
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 17:21
Wohnort: Wuppertal

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon fritz.lakritz » Sa 26. Okt 2013, 21:07

Hallo, ich habe gerade meinen Think versichert. Die Axa wollte (konnte) garnicht. Vielleicht ab 2015...
Solange wollte ich nicht warten. emc24 machte dann das Angebot 425,- inkl. begleitetes Fahren. Haftpflicht inkl. Teilkasko.
Preiswerteres hatte ich gehört, aber nicht gefunden.
Christian
Think City No. 46: Klein, stark, schwarz!
fritz.lakritz
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 15. Okt 2013, 19:56

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon markusj » Sa 21. Dez 2013, 14:45

Hallo!

Ich bin seit drei Tagen Besitzer eines Stroms (einer von denen aus mobile.de - München) und habe ihn bei der Itzehoer Versicherung angemeldet. 420 Euro Jahresprämie mit HP und VK - unabhängig von der Schadensfreiheitsklasse, Laufleistung und Stellplatz. Ich denke, dass die wichtigsten E-Teile mit abgesichert sind, da es sich eigentlich um ein Paket für den Fiat 500 KARABAG handelt.
Benutzeravatar
markusj
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa 21. Dez 2013, 14:42
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: KFZ Versicherung für Elektroautos

Beitragvon eDEVIL » Sa 21. Dez 2013, 15:42

Wg. Leasing habe ich mir das FullRisk Paket gegönnt.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12062
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Versicherung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste