Erfahrungen mit emover24.com

Wie und wo man sein Elektroauto günstig versichern kann

Erfahrungen mit emover24.com

Beitragvon friedmar » Di 9. Feb 2016, 14:35

Hallo zusammen,

gibt es irgendwelche Erfahrungen mit der speziellen Elektroauto Versicherung vom emover24.com speziell dem Kasko-All-Risk (speziell für Elektrofahrzeuge inkl. Batterieschäden) Tarif.

Alle Erfahrungen, positiv wie negativ, sind willkommen.
Viele Grüße
Friedmar

Leaf Acenta 2016 30 kWh
Benutzeravatar
friedmar
 
Beiträge: 97
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 10:18

Anzeige

Re: Erfahrungen mit emover24.com

Beitragvon Hanseat » Di 9. Feb 2016, 15:05

Ich kann's kurz machen:
Anfrage ausgefüllt - keine Antwort.

Also ist es ein anderer Versicherer geworden.
Nissan Leaf Tekna 24 kWh
Chevrolet Volt
Benutzeravatar
Hanseat
 
Beiträge: 363
Registriert: Do 17. Sep 2015, 13:13
Wohnort: Ahlerstedt

Re: Erfahrungen mit emover24.com

Beitragvon ev4all » Di 9. Feb 2016, 23:26

Also ich habe meine eVN im Januar zeitnah nach dem Antrag bekommen. Das Auto ist seit 23.01. angemeldet. Der Versicherungsschein ist noch nicht da.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1357
Registriert: So 9. Jun 2013, 11:02
Wohnort: Solling

Re: Erfahrungen mit emover24.com

Beitragvon palim_palim » Di 9. Feb 2016, 23:40

friedmar hat geschrieben:
Hallo zusammen,

gibt es irgendwelche Erfahrungen mit der speziellen Elektroauto Versicherung vom emover24.com speziell dem Kasko-All-Risk (speziell für Elektrofahrzeuge inkl. Batterieschäden) Tarif.


Lohnt meiner Meinung nach nur, wenn man Fahranfänger ist, oder in der jüngeren Vergangenheit ein paar selbstverschuldete Schadensfälle melden musste, und daher eine schlechte SF-Klasse hat.
Selbst mit SF8 bin ich bei einer herkömmlichen KFZ-Versicherung schon deutlich günstiger (vergleichbarer Tarif inkl. Batterie als Sonderzubehör mitversichert)
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 389
Registriert: Do 27. Aug 2015, 16:30
Wohnort: wild wild west

Re: Erfahrungen mit emover24.com

Beitragvon ev4all » Di 9. Feb 2016, 23:45

Oder wenn das Fahrzeug zusätzlich angemeldet wird und man bei seiner Versicherung in der höchsten Schadensfreiheitsklasse eingestuft würde. Die LVM, bei der ich die anderen Verträge habe, wollte über 800 Euro für die Zoe-Versicherung. Bei emover24 sind es 580.
Zur Allrisk hat mir der Vermittler gesagt, die braucht man eigentlich nur bei Umbauten.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1357
Registriert: So 9. Jun 2013, 11:02
Wohnort: Solling

Re: Erfahrungen mit emover24.com

Beitragvon wp-qwertz » Mi 10. Feb 2016, 09:14

bisher keine probleme. allerdings habe ich sie auch noch nicht in anspruch nehmen müssen. aber lese ich hier auch immer wieder, dass klassische versicherungen günstiger sein können. dann aber nicht vergessen, dass der akku des EV mitversichert werden sollte... da weiß ich nicht, inwiefern die "klassischen" vers. das mit berücksichtigen.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5012
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Erfahrungen mit emover24.com

Beitragvon Jijop » Mo 7. Mär 2016, 17:20

Kein Antwort? Streich ich von der Liste!
Jijop
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 17:13

Re: Erfahrungen mit emover24.com

Beitragvon Nolan » Di 10. Mai 2016, 15:22

Ich bin auch noch auf der Sucher für meinen e-NV200, wenn er denn irgendwann mal kommt. Zur Zeit bin ich bei der HUK, leider hochgestuft worden wegen eines Unfalls. eMover24 kostet zwar die Hälfte, aber die kann ich im Schadensfall nicht einschätzen. Bei der HUK hat immer alles gut geklappt. Und dort werde ich dann ja auch hoffentlich absehbar wieder herunter gestuft....
Nissan eNV200 seit Mai 2016
Benutzeravatar
Nolan
 
Beiträge: 108
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 16:39

Re: Erfahrungen mit emover24.com

Beitragvon Greenhorn » Di 10. Mai 2016, 21:53

Also vor gut einem Jahr wollte die HUK für meinen Leaf (ich fahre auf 35%) über 900€ im Jahr haben.
Bei den netten Kollegen hier hat alles super geklappt und ich zahle 470€.
Jetzt fährt meine A-Klasse auf 35% und der Leaf ist auch super günstig.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4284
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Erfahrungen mit emover24.com

Beitragvon AlexDD » Di 10. Mai 2016, 23:56

Habe bisher ebenfalls positive Erfahrungen gemacht. Ich zahle für TK/VK mit 150/500 SB für den i3 420€ ohne km- und Fahrereinschränkung. (sind jetzt 450€, glaube ich) Versicherer ist die Itzehoer. VK geht nach netto Neuwert. Die 420/450€ gelten da bis 40T€. Drüber wird deutlich teurer. Das reicht bei Vollausstattung beim i3 grade nicht ganz. Sind im Fall der Fälle halt ein paar Euro mehr "SB". Der Rex ist zu dem Preis versicherbar. Die Alternativen gingen ab 800€ los.

Super finde ich in jedem Fall, dass jeder fahren darf. Das erleichtert die Überlassung für Testfahrten sehr. :-)

Alex.
Tesla Model S 90D in Deep Blue Metalic, BMW i3 Rex in Solarorange, 20kWp PV, 50kWh Stromspeicher mit Notstrom
Benutzeravatar
AlexDD
 
Beiträge: 238
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 21:59

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Versicherung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast