Der Golf wird elektrisch

Hier kannst du über deinen Elektroauto-Umbau berichten

Re: Der Golf wird elektrisch

Beitragvon E-lmo » Sa 14. Jan 2017, 10:43

Ich vermute mal die Balancermodule werden mit den Schrauben der Zellverbinder kontaktiert. Wenn immer 8 Zellen parallelgeschaltet sind, dann immer ein Modul von Plus nach Minus eines solchen Blockes. Die Versorgungsspannung bezieht es vermutlich aus den 3,x V seines Zellenblocks. Die Steuerung erfolgt drahtlos.
Ob das nun per W-Lan passiert bezweifle ich. Ist doch recht Stromhungrig. Bei den vielen Zellen würde ich eher auf eine etwas sparsamere Funktechnologie wie Blutooth oder ähnliches tippen. Das passt auch eher zu den zwei Funkmodulen der Auswerteinheit. Erst das zweite Funkmodul stellt die W-Lan Verbindung zum Endgerät her. Eigentlich genial einfach.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 456
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Anzeige

Re: Der Golf wird elektrisch

Beitragvon Gerhard » Sa 14. Jan 2017, 10:54

Hier im eingebauten Zustand. Anschrauben, fertig. Mit einem Druck auf den Taster ist die Addressierung abgeschlossen.
Gibts auch für Kalb, Winston und ähnliche Zellen.
Dateianhänge
Balancer-montiert2.jpg
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 318
Registriert: So 11. Mai 2014, 13:55

Re: Der Golf wird elektrisch

Beitragvon Gerhard » Mi 18. Jan 2017, 20:21

Das BMS ist teilweise montiert und einsatzbereit. Ohne Verkabelung über Funk! Der Shunt ist noch nicht verbaut, daher stimmt die Gesamtanzeige noch nicht. Aber man kann sehen wie es wird.

https://youtu.be/ySkA1K0_vi0
Dateianhänge
BMS-Zellenzustand.jpg
Unterer-vorne-Speicher.jpg
UntererSpeicher.jpg
Zuletzt geändert von Gerhard am Do 19. Jan 2017, 18:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 318
Registriert: So 11. Mai 2014, 13:55

Re: Der Golf wird elektrisch

Beitragvon HOW » Do 19. Jan 2017, 17:03

Hallo Gerhard,

wie funktioniert das mit dem Funksystem wenn die Akkubox (ALU?) geschlossen ist?

Der Funk intern würde ja vermutlich funktionieren, aber wie kommen die Signale aus der Alubox nach draussen zur Mastereinheit?

Gibt es da ein Datenkabel oder eine Aussenantenne an jeder Akkubox?

Die Alukästen werden ja den Funk vermutlich nicht durch lassen.


Gruß Holger
HOW
 
Beiträge: 14
Registriert: So 3. Jul 2016, 16:35

Re: Der Golf wird elektrisch

Beitragvon Gerhard » Do 19. Jan 2017, 18:27

Ja, das dachte ich auch zuerst. Aber nur Eisen verhindert die Verbindung. Und im Alu ist kein Eisen, also kein Problem.

Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 318
Registriert: So 11. Mai 2014, 13:55

Re: Der Golf wird elektrisch

Beitragvon jo.gi » Do 19. Jan 2017, 20:18

Gerhard hat geschrieben:
Den Motor habe ich leider nicht wiegen können. Sollte aber auch in einem Bereich von 80Kg liegen.
3 Kühler weniger, ca. 9Kg die Klimaanlage, das Verteilergetriebe könnten auch so 20-25Kg sein. Die Bleibatterie ca. 10kg.
Der E-Motor nur 13Kg wiegt, die Accus die da noch reinkommen wiegen 50kg, die 12V Batterie 2Kg, der Controller 7Kg, die Standheizung 5Kg, der DC DC Wandler 1.5. Wird vorne also etwas leichter werden. Aber auch nicht viel.

Vertue Dich nicht.
Den Motor würde ich eher bei 110kg, die Batterie bei 15kg einschätzen. Die Kühler mit Kühlwasser auch mit 15kg. Plus Deine Werte für Klima und Getriebe wären dies um die 170kg.
Abgasanlage und Kardanwelle nach hinten sollten die Gewichtsverteilung nicht beeinflussen, nur das Gesamtgewicht.
Deine Werte für das Elektro-Gedöns abgezogen ergibt eine Differenz von rund 90kg, auf und vor der Vorderachse. Das ist schon ein bisschen mehr als „nicht viel“.
Die Scheinwerfer wirst Du wohl neu einstellen müssen. :D
Benutzeravatar
jo.gi
 
Beiträge: 78
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 18:58
Wohnort: Sindelfingen

Re: Der Golf wird elektrisch

Beitragvon DaStivi » Do 19. Jan 2017, 23:55

Gerhard hat geschrieben:
Erst mal ein Zivan mit 9 KW, wenn es mir zu lange dauert, ein zweites. Das genügt dann.

hi, kann man den bei den Zivan Ladegeräten irgendwie die Spannung einstellen? wenn ich mir die Ladegeräte so ansehe steht auf jeder Homepage eines Distributors etwas anderes... bei Zivan auf der US Homepage geht das ng3 beispielsweise bis 312v... bei Zivan Italien gibt's das gar nicht.. etc etc.. im Prinzip hätte ich gern eine komplett andere Spannung als die Verfügbaren (us homepage) nämlich ~260V... die frage ist muss man das wirklich vorher wissen?

edit: ist eigentlich direktes Laden an einer Ladestation mit dem Ladegerät möglich? oder braucht es da noch extra Elektronik dazwischen? (sorry falls die Frage für euch alte Hasen Kopfrunzeln erzeugt, bin noch kompletter Neuling was das angeht)
DaStivi
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 20:26

Re: Der Golf wird elektrisch

Beitragvon PowerTower » Fr 20. Jan 2017, 00:08

Dieses Durcheinander mit den verschiedenen Ladespannungen auf den regionalen Zivan Webauftritten ist tatsächlich eine sehr abschreckende Geschichte. Ich würde mich einfach an die Daten halten, die man bei dem deutschen Importeur, ATECH Antriebstechnik einsehen kann.

Die Ladekurve (CC-CV bei IUa) ist beim NG9 mittels PC Software programmierbar. Man benötigt aber trotzdem das zur Batteriespannung passende Ladegerät.

Serienmäßig kommt das NG9 mit einem CEE16 Stecker. Will man damit an Typ2 laden, benötigt man noch eine entsprechende Adaptierung der Kommunikation. Das lässt sich aber in Grundzügen mittels einer Diode und einem Widerstand umsetzen. Funktioniert an etwa 90% der aktuell vorhandenen Ladesäulen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4148
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Der Golf wird elektrisch

Beitragvon HOW » Fr 20. Jan 2017, 16:26

Hallo Gerhard,

das mit dem Alu und Funk wusste ich nicht, dachte immer, jedes Metall hat einen negativen Einfluß auf die Funkreichweite.

Hast Du eine Ahnung, was die Zellmodule im Ruhemodus für eine Stromaufnahme haben, die Funkempfänger müssen ja immer aktiv bleiben?

Habe mir die Seite von Treepol mal angesehen, aber so richtge technische Infos gibts nicht. Weder zur Stromaufnahme noch welcher Balancerstrom verkraftet wird.

Gibt es zu dem BMS irgend wie ein aussagekräftiges Datenblatt?

PS: Fahre einen selbst umgebauten Smart mit 96V AC System.

Viele Grüße

Holger
HOW
 
Beiträge: 14
Registriert: So 3. Jul 2016, 16:35

Re: Der Golf wird elektrisch

Beitragvon Gerhard » Fr 20. Jan 2017, 17:58

Der Verbrauch ist vernachlässigbar!

Im Ruhemodus 2-5 mA
Kann man einstellen, je nachdem wie lange es dauern soll bis alle aufwachen.

Bei 10 sekunden Aufwachzeit sin des es ca 3,2mA

Bei 2 sek ca 4,4mA

Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 318
Registriert: So 11. Mai 2014, 13:55

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Dein Elektroauto-Umbau Projekt

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste