Horb a. N. schafft Carsharing ab

Elektroautos mieten / Elektroauto Carsharing

Horb a. N. schafft Carsharing ab

Beitragvon Spürmeise » Do 2. Jul 2015, 09:08

So hat die Stadt das eigene, vom Ministerium für Ländlichen Raum geförderte Elektromobil Renault ZOE in den Fahrzeugpool mit eingebracht. "Die Rathaus-Mitarbeiter nutzen lieber den VW Up. Weil man damit in den engen Straßen gut zurechtkommt." Und indirekt wird auch zugegeben, dass das Elektroauto auch nicht so funktioniert. Zeitler: "Was die Reichweite angeht, ist der nicht immer einsetzbar."

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.horb-a-n-gemeinderat-schafft-carsharing-ab.2bf767a0-532c-451d-aafb-bbe586082a1a.html
Spürmeise
 

Anzeige

Re: Horb a. N. schafft Carsharing ab

Beitragvon TeeKay » Do 2. Jul 2015, 09:37

Ob die den Zoe wohl überhaupt mal testeten? Kann mir kaum vorstellen, dass man lieber mit einem schwachbrüstigen up mit Rührhebel alias Schaltgetriebe herumgurkt. Und wo fahren die Horber Rathausmitarbeiter denn mehr als 75km hin, dass der Zoe reichweitentechnisch nicht geeignet ist?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Horb a. N. schafft Carsharing ab

Beitragvon Tho » Do 2. Jul 2015, 10:31

Fördergelder ausgelaufen? :lol: :?:

Wenn ein Dienstwagen abgeschafft wurde, und trotzdem das Sharing nicht stärker genutzt wurde, dann stehen evtl. garnicht soviel Fahrten bei der Gemeinde an? :roll:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Horb a. N. schafft Carsharing ab

Beitragvon Rudi L. » Do 2. Jul 2015, 10:38

viele haben Vorbehalte gegenüber E-Autos, da finden sich schnell Gründe.

Mir sagte ein Mitarbeiter von Daimler nachdem er im Tesla mitfuhr, er braucht unbedingt 800km Reichweite, der Tesla hätte viel zuwenig. Schließlich fährt er auch mal in Urlaub.

Zur Arbeit fährt er übrigens täglich mit dem Werksbus :roll:
Rudi L.
 

Re: Horb a. N. schafft Carsharing ab

Beitragvon ohrli » Di 7. Jul 2015, 20:34

Gehört vielleicht nicht unmittelbar zum Thema - aber dieses Horb dürfte schon ein etwas unlustiges Dörfchen sein - nicht nur ZOE ist unerwünscht, auch gibt es besondere Kleidungsvorschriften in der örtlichen Schule..... Hotpants werden verboten! Zuwiderhandelnde werden mit einem übergrossen T-Shirt beglückt, welches bis Unterrichtsende zu tragen ist!

Zucht und Ordnung muss sein, jawoll!!

Ich glaube, in Horb sitzen so manche Probleme richtig fest!
ohrli
 
Beiträge: 59
Registriert: So 17. Aug 2014, 17:27
Wohnort: Tattendorf, Niederösterreich

Re: Horb a. N. schafft Carsharing ab

Beitragvon Steff » Mi 8. Jul 2015, 06:40

Schon mal geschaut wo Horb liegt? Egal wohin man von horb aus fährt, man muss erst mal richtig den Berg hoch? Ich kann mir schon vorstellen das wenn ich nachmittags ein halb vollen Zoe bekomme und noch nach Freudenstadt fahren muss, bedenken bekommen kann.
Auch mache Gassen in der Horber Altstadt sind so schmal das man um jeden cm froh ist. Zumal man die Abmessungen ja auch nicht so gewohnt ist und einzuschätzen weis.
Es gibt Nun mal auch Situationen da ist ein E-Auto nicht die erste Wahl. Gerade bei Teil-Autos auf dem Land. Da diese für eben weitere Entfernungen genutzt werden.
Von mir nach Horb sind es 72 km. Hin und zurück ohne sicheren schnellen Lademöglichkeit bei dieser Topografie! Da würd ich auch den Verbrennen nehmen.

Offtropic:
Das mit den T-shirt bei zu knapper Beinbekleidung finde ich ein sehr guter Kompromiss / Lösung.


Gruß Stefan
PV 4,98 KW/p Bj 2010, PV 9,88 KW/p Bj 2011 Kein E-Auto, da für 3000 km im Jahr mein Bj. 1999 Renault noch lange gut ist.
Steff
 
Beiträge: 133
Registriert: Di 10. Apr 2012, 08:18
Wohnort: auf der deutschen Seite von Straßburg

Re: Horb a. N. schafft Carsharing ab

Beitragvon DietmarS » Mi 8. Jul 2015, 07:11

Die Straßen in Horb sind schmal, und egal wo man fährt sind heftige Steigungen zu überwinden.
Dennoch habe ich mit meinem Leaf dort keine Probleme und bin noch immer nach Hause (17 km ein Weg) gekommen.

Aber wenn man sich mal ansieht, wie das aufgezogen wurde. Als ich mir den Leaf gekauft habe, habe ich in den Städten nach Lademöglichkeiten gesucht. IN Rottenburg wurde ein zentrales Parkhaus mit zwei Typ 2 Parkplätzen ausgestattet, in Horb gibt es einen Ladepunkt, der liegt aber ziemlich ungünstig zum einkaufen. Und wenn ich mir Vorstelle, dass die Rathausmitarbeiter dort hin gehen müssen um das Auto zu holen...ich würde auch den Benziner leihen.

Als ich mir den Ladepunkt in Horb angesehen hatte, konnte ich lesen, ich benötige einen Ladekarte. Auf der Webseite der Stadt bzw. Stadtwerke ist kein einziger Hinweis, geschweige denn ein Online-Antrag zu finden. Bei der Lage und dem Aufwand habe ich mir in Horb erst gar nicht mehr die Mühe gemacht weiter zu forschen.

Fazit: Ich fahre die andere Richtung nach Rottenburg. Beste Lage, zwei Parkplätze, und keine Karte weil Kostenlos aus dem Neckarkraftwerk.

Wenn Dinge halbherzig angegangen werden, dann werden sie auch kein Erfolg.
Benutzeravatar
DietmarS
 
Beiträge: 150
Registriert: So 1. Mär 2015, 15:20
Wohnort: Starzach

Anzeige


Zurück zu Elektroauto Mieten

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast