Wir sind zu doof um einen Leaf zu kaufen

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Wir sind zu doof um einen Leaf zu kaufen

Beitragvon joa » Do 15. Okt 2015, 19:13

Reschbekt, nordlicht, das nenne ich mal konstruktiv!

Grüße, Joachim
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017
joa
 
Beiträge: 515
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 13:13
Wohnort: Kraichgau

Anzeige

Re: Wir sind zu doof um einen Leaf zu kaufen

Beitragvon Sunshine » Do 15. Okt 2015, 19:23

Danke, Nordlicht. Da hast mehr erreicht als wir mit zig e-mails und zig versuchten Anrufen.

Man kauft sich nicht jeden Tag ein Auto. Wir sind so ein Verhalten einfach nicht gewohnt, von meiner Werkstätte und meinen bisherigen Händlerkontakten kenne ich das nicht.

Ich werde jetzt sehen, ob er sich meldet und ob er sein Angebot einhält.

Danach werden wir dies hier berichten um der Sache den Abschluss zu geben.
Benutzeravatar
Sunshine
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 22:50
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Wir sind zu doof um einen Leaf zu kaufen

Beitragvon Nordlicht » Do 15. Okt 2015, 19:27

Zoe-Fan hat geschrieben:
Reschbekt, nordlicht, das nenne ich mal konstruktiv!

Grüße, Joachim


:danke: Zwar stoße ich mit meiner Art sehr oft an, aber so bin ich halt...
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 19.07.2018
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1464
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Wir sind zu doof um einen Leaf zu kaufen

Beitragvon Master One » Do 15. Okt 2015, 21:17

Nordlicht hat geschrieben:
Er hat sich Deine "konstruktive Beschwerde" hier im Forum durchgelesen und war entsetzt. Nicht etwa weil Du das so geschrieben hast, sondern weil Du anscheinend bei ihm durchgerutscht bist. Er hat sich bei mir vielmals bedankt, dass ich ihn darauf aufmerksam gemacht habe weil er das so garantiert nicht wollte.

Also abgesehen davon, dass ich nicht dafür war, dass Sunshine diese Sache hier überhaupt postet, ist die von Dir jetzt berichtete Reaktion von Herrn Vorndran unsererseits leider überhaupt nicht nachvollziehbar.

Der geschilderte Ablauf war nicht ganz vollständig, Herr Vorndran hat sehr wohl gewusst, dass ich ihn seit Beginn dieser Woche dringendst erreichen wollte, von "durchgerutscht" kann da keine Rede sein.

Das Angebot für den LEAF stammte vom 16.09., die letzte Rückmeldung kam am 30.09. von einer seiner Angestellten, über die Herr Vorndran ausrichten ließ, dass alles klar gehe und ich mir keine Sorgen machen müsse (wegen dem Ablauf des Elektrobonus), er sich am nächsten Tag melden werde. Es waren noch ein paar Fragen offen. Ich habe ihm dann noch geschrieben, dass er sich keinen Stress machen muss, wenn es seinerseits nicht eilt, da bei uns eine Geschäftsreise bevorsteht und wir dann erst ab dem 12.10. wieder im Land sein werden. Bis diese Woche Montag gab es also bei uns keinen Grund zur Sorge.

Ich habe dann an diesem Montag eine E-Mail geschickt, dass wir wieder zurück sind, gefragt, wie es aussieht und dass ich am Nachmittag anrufen werde. Außer der Lesebestätigung kam keine Rückmeldung. Am Nachmittag also angerufen, Herr Vorndran war für mich nicht erreichbar, es wurde ein Rückruf notiert, der aber nicht stattfand.

Am Dienstag in der Früh eine weitere E-Mail geschrieben, mit dem Ansuchen um einen Rückruf, und der Info, dass ich ihn nicht erreichen kann und das mit dem Rückruf noch nie geklappt hat. Bis auf die Lesebestätigung wieder keine Rückmeldung. Untertags dann mehrmals versucht, Herr Vorndran zu erreichen, er war im Haus, für mich aber nicht erreichbar, nochmals auf den Rückruf hingewiesen, die Dame am Telefon bei Herrn Vordran, der angeblich gerade in einem Kundengespräch war, nachfragen lassen, mit der Rückmeldung dass er mich nicht vergessen hätte. Wieder Funkstille.

Gestern Mittag eine weitere E-Mail geschickt, mit der Frage, ob ich mir Sorgen machen oder gar einen neuen Händler suchen müsse, und nochmals auf die Dringlichkeit einer Rückmeldung hingewiesen. Gestern Nachmittag nochmals angerufen, wieder nicht für mich erreichbar, wieder kein Rückruf.

Heute jenem Angestellten von Herrn Vordran eine E-Mail gesandt, der Ende August für uns ein Angebot für eine ZOE erstellt hat, mit der Bitte um Aufklärung, was da genau los ist. Rückmeldung zu Mittag, er werde sich darum kümmern und den Chef nochmals darauf ansprechen. Keine weitere Rückmeldung.

Klar sieht das jetzt so aus, als würden wir lästig sein und innerhalb weniger Tage zu viel Druck ausüben, aber die Sache zieht sich jetzt doch schon relativ lange ergebnislos dahin. Ist es tatsächlich zu viel verlangt, wenn wir jetzt auf die Schnelle zumindest eine kurze Status-Rückmeldung haben wollen, da uns das schon sehr komisch vorkommt, dass Herr Vorndran plötzlich für uns nicht mehr erreichbar ist? Ich meine, auch wenn er derzeit voll im Stress stecken sollte, selbst eine Minute für ein paar Zeilen per E-Mail hätten schon ausgereicht.

Warum jetzt diese Woche die Eile? Ganz einfach, wir wollen das Fahrzeug schnellstmöglich gleich nach Jahresbeginn haben, mit der Vorlaufzeit wird es wohl langsam eng, und mangels Rückmeldung wissen wir jetzt weder, ob Herr Vorndran auch ohne verbindlicher Bestellung unsererseits das gewünschte Fahrzeug schon mit bestellt hat (ich nehme mal an, dass er für sein Autohaus auch ohne fixe Kundenbestellung noch vor dem 01.10. ein paar LEAFs bestellt hat), noch ob das mit dem Elektrobonus klar geht (die Kalkulation unseres Angebots basierte auf dem alten Elektrobonus, der neue ab 01.10. gültige ist ja doch bedeutend geringer). Meine Befürchtung ist, dass irgendetwas schief gegangen ist, und Herr Vorndran das Angebot vom September nun nicht mehr halten kann, deshalb die Funkstille, um der Sache aus dem Weg zu gehen.

Natürlich sind wir über diese Umstände nicht erfreut, und gerade ziemlich ahnungslos, was wir jetzt tun sollen. Herr Vorndran hat uns nun mal das beste Angebot erstellt, und wir würden wirklich nur ungern woanders zu schlechteren Konditionen bestellen.
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 20:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Wir sind zu doof um einen Leaf zu kaufen

Beitragvon Zoelibat » Fr 16. Okt 2015, 22:16

So wie du das nun schildert ist das ganz und gar nicht optimale Kundenbetreuung.

Ich persönlich hätte mir da schon einen anderen Händler gesucht. So gut kann da das Angebot gar nicht sein.

Es geht ja hier um einen ganzen Batzen Geld, dafür kann man schon etwas Betreuung erwarten.
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-150.html#p753147
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3616
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Wir sind zu doof um einen Leaf zu kaufen

Beitragvon Master One » Do 22. Okt 2015, 17:17

Well, AH Vorndran hat sich gleich Anfang dieser Woche gemeldet, und man hat sich vielmals für die letzte Woche entschuldigt. Da scheint es wohl krankheitsbedingt drunter und drüber gegangen zu sein.

Die Kommunikation läuft jetzt wieder, und es fand täglicher Informationsaustausch statt. Ein paar Punkte mussten noch geklärt werden, ein Punkt, betreffend dem die Rückmeldung vom NISSAN EUROPE CENTER fehlt, ist noch offen, dann sollte alles klar gehen. Laut Herrn Vondran war tatsächlich kein Grund zur Sorge, er hat bereits genügend neue LEAFs bestellt, sodass der gewünschte Liefertermin kein Problem darstellt.

Klar war die Sorge letzte Woche groß, und ja, Herrn Vordran's Angebot ist wirklich deutlich unter dem Mitbewerb (wir reden hier nicht nur von ein paar hundert Euro), somit wäre das für uns ein echter Schuss in die Hose gewesen, wenn wir stattdessen zum zweitbesten Angebot übergegangen wären.

Zwar kenne ich Herrn Vordran noch nicht persönlich, aber er und sein Autohaus wurden immer löblich erwähnt, und im Gegensatz zu unseren lokalen Händlern, die keine Ahnung davon haben, was sie überhaupt mit EVs am Hut haben, ist er wirklich auf EVs spezialisiert, und auch selbst voll und ganz bei der Sache dabei. Da sehen wir gerne über das Kommunikationsproblem von letzter Woche hinweg, und nehmen die immerhin ~490 km Distanz in Kauf, auch wenn ich mir die Fahrzeugabholung schon jetzt spannend vorstelle.
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 20:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Wir sind zu doof um einen Leaf zu kaufen

Beitragvon Deef » Do 22. Okt 2015, 17:52

Na Mahlzeit geht doch. Hatte damals auch ein prima Angebot - Drei Tagesreisen entfernt. War im fernen Bayern beim Autohaus Schallter - nur ein Chademo bei Wurst in Bempflingen in der Nähe der Strecke. Mit zweimal Übernachten gings. Seit dem keine weiten Strecken mehr gefahren. Nimm Dir paar Tage frei, mach Dir nen Spaß draus und geh hier und da zwischendurch was anschauen. Dann machts umso mehr Spaß. Aber: nimm keine kleinen Kinder mit - das war ein Fehler damals.
Leaf 2.Zero (Mr. Black) und Japanleaf (Mr. White - 73 tsd km, 11 Balken), beide von Schaller aus Landsberg.
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 878
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 12:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Wir sind zu doof um einen Leaf zu kaufen

Beitragvon Master One » Do 22. Okt 2015, 18:19

Laut GE Routenplaner sollte es sich an einem Tag ausgehen, aber ich tendiere eher zu einer Übernachtung mit Schuko-Ladung über Nacht, da der erste Ladestopp ansonst nur mit Typ2 22kW möglich wäre. Die beiden anderen Ladestopps haben CHAdeMO. Da die Abholung im Jänner erfolgen wird, ist jetzt noch die reale Reichweite mit dem 30 kWh Akku im Winter mit Heizung ungewiss, und auf der Strecke gibt es nicht wirklich was für's Sightseeing. Ich werde wohl (alleine) mit dem Zug hinfahren, mal sehen. Die Kinder sind sonst immer mit dabei, und haben auch schon Langstreckenfahrten mit LEAF & ZOE überlebt. ;)
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 20:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Wir sind zu doof um einen Leaf zu kaufen

Beitragvon Master One » Sa 26. Mär 2016, 21:46

Um diesen Thread zu einem Abschluss zu bringen: Wir haben uns bei einem anderen deutschen Autohaus nun einen gebrauchten LEAF gekauft. Kauf über das Internet ohne das Fahrzeug live gesehen oder getestet zu haben, es hat alles vorbildlich geklappt.

Zum Autohaus Vorndran: Das hat leider trotz aller Versuche einfach nicht geklappt. Die Kommunikation ist nach kurzer Wiederaufnahme erneut zum Erliegen gekommen, es kam trotz Wechsel des Ansprechpartners einfach keine Rückmeldung mehr. Der Knackpunkt eindeutig, Herr Vordran konnte trotz mündlichem Versprechen den ursprünglich vereinbarten Preis nicht halten, zumal NISSAN mit Jahresbeginn die Konditionen zum Schlechteren geändert hat. Hier wäre es natürlich angebracht gewesen, wenn Herr Vordran Klartext mit uns gesprochen hätte, statt sich verleugnen zu lassen und jemanden vorzuschieben, der keine Ahnung von diesem Fall hatte. Echt schade, Herr Vordran wurde vielfach empfohlen und hat anfangs auch einen sehr kompetenten und engagierten Eindruck gemacht. Andererseits wären wir ohne diese Schlappe wohl kaum bei unserem jetzigen LEAF-Schnäppchen gelandet! ;)
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 20:44
Wohnort: Linz, Österreich

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast