Welches Elektroauto? Günstig, Reichweite egal, nicht klein

Alles über den Elektroauto-Kauf

Welches Elektroauto? Günstig, Reichweite egal, nicht klein

Beitragvon Langsam aber stetig » Fr 12. Mai 2017, 10:07

Spiele mit dem Gedanken, meiner Mutter mittelfristig vorzuschlagen, ein Elektroauto zu kaufen. Nur weiß ich nicht, ob es ein passendes gibt. Bevor ich also mit ihr spreche, wollte ich einmal hier um Rat bitten.

Momentane Situation: sie benützt meinen alten Diesel (BJ 2006), Kompaktklasse mit Partikelfilter. Sie fährt aber nur Kurzstrecken. Allerhöchstens mal 15 km hin und 15 km zurück (das ist aber selten). Meist nur 2-4 km hin und dann wieder zurück. Ca. 2000 km im Jahr. Für das Auto jetzt ist das nicht sehr gut, dass der Motor nie warm wird; bei der letzten Inspektion waren wohl alle möglichen Filter verstopft... Auto steht in einer Tiefgarage eines Hauses mit ca. 20 Wohneinheiten.

Außerdem ist sie recht umweltbewusst; es wäre also sicherlich prinzipiell der Wunsch da, ein Elektroauto zu kaufen und dafür auch etwas mehr zu zahlen als für einen Verbrenner.

Wie Ihr seht, wäre die Reichweite quasi egal. Es müssen eben auch im Winter 30 km möglich sein.

Leider darf das Auto nicht ganz klein sein, so dass sie zwei Kindersitze unterbringen kann, und gleichzeitig zwei erwachsene Passagiere mitnehmen kann (also 5 Sitze). Darf natürlich eng und unbequem sein, bei der Streckenlänge ist das egal. Kofferraum muss auch nicht groß sein, aber doch vorhanden.

Das Auto sollte gebraucht allerhöchstens €10.000 kosten (besser deutlich weniger), mehr werde ich nicht vermitteln können. Gibt es ein gebrauchtes Elektroauto mit diesen Eigenschaften? Wenn ja, müsste man auch noch schauen, ob es möglich ist, in die Garage eine Steckdose legen zu lassen. Trotz Wohnungseigentum natürlich nicht ganz einfach.

Ich fürchte ja, dass so ein Auto momentan noch nicht zu haben ist. Aber vielleicht übersehe ich ja etwas.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1024
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Anzeige

Re: Welches Elektroauto? Günstig, Reichweite egal, nicht kle

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 12. Mai 2017, 10:15

Hm, ein alter Golf wäre wohl noch zu teuer, ein alter ZOE wegen Batteriemiete nur scheinbar billiger. Da fast alle Elektrofahrzeuge wohl maximal 4 Jahre alt sind, wird es mit der Grenze von 10.000€ wohl eng. Am ehesten würde ich mich bei alten Leaf Modellen umsehen (die sind am längsten am Mrkt). Wegen der neuen Batterie könnten ältere Modelle mit kleiner Batterie billig am Markt auftauchen.
Einfach beobachten und ein Schnäppchen abwarten, im Moment sehe ich nur Gebrauchte Leaf für ca. 12.000€, aber das wird schon werden.
ZOE Live seit 7/2013
neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
neuer Motor bei 71.250km

Zwischenstand: 71.250 km nach 4 ½ Jahren

Sion Nr.2877 vorbestellt am Freitag, 29.Dezember 2017 12:00
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3175
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Welches Elektroauto? Günstig, Reichweite egal, nicht kle

Beitragvon me2 » Fr 12. Mai 2017, 10:21

Also ein Drilling sollte doch ausreichend sein. Wenn ein Kindersitz vorne ist und einer hinten, dann sind hinten doch noch immer 2 ungemütliche Plätze für Erwachsene. Oder?


Gesendet von iPad mit Tapatalk
me2
 
Beiträge: 98
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 16:23

Re: Welches Elektroauto? Günstig, Reichweite egal, nicht kle

Beitragvon Langsam aber stetig » Fr 12. Mai 2017, 10:24

Drilling hat nur 4 Sitzplätze, wenn ich mich richtig erinnere. Ansonsten würde es passen, aber es wird eben doch regelmäßig auch mit 5 Personen gefahren.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1024
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Welches Elektroauto? Günstig, Reichweite egal, nicht kle

Beitragvon E-Pinger » Fr 12. Mai 2017, 10:38

Renault Clio Sondermodell Elektro -> 5000€

https://www.autoscout24.de/angebote/ren ... ?cldtidx=9
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 153
Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Eppingen

Re: Welches Elektroauto? Günstig, Reichweite egal, nicht kle

Beitragvon PowerTower » Fr 12. Mai 2017, 10:47

Die fünf Sitze schränken die Auswahl deutlich ein. Was da bleibt, wäre ein alter Renault Kangoo oder Citroen Berlingo aus der Jahrtausendwende herum, die aber doch recht pflegeintensiv sind. Motorkohlen prüfen, Wasserwartung bei den NiCd Akkus durchführen. Bei der Jahresfahrleistung sicher vertretbar, aber doch auf Dauer recht nervig, zumal sich kaum noch einer mit der Technik auskennt. Ich vermute ja, dass sie schon gern ein moderneres Fahrzeug haben möchte.

Ansonsten fällt mir der Renault Fluence Z.E. ein. Bekommt man mittlerweile um die 7.000 Euro, hat dafür aber die Batteriemiete an der Backe (82 Euro/Monat, sofern es keine neuen Konditionen gibt). Ansonsten ein schöner Fünfsitzer, der mit der Reichweite auch locker hinkommt.
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/searc ... ;36&vc=Car
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4520
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Welches Elektroauto? Günstig, Reichweite egal, nicht kle

Beitragvon ohrli » Fr 12. Mai 2017, 11:04

Ich gebe meinen ZOE ab:
ZOE Intens, Bj 2014, 76.000km, technisch 1A, gerade das erste Pickerl gemacht,
VB: 9.900,-- (siehe auch Inserat auf willhaben.at - leicht zu finden, der erste und einzige ZOE unter 10.000,--)

Vielleicht wäre er was - wohin soll er denn kommen?

lg
Michael
ohrli
 
Beiträge: 59
Registriert: So 17. Aug 2014, 17:27
Wohnort: Tattendorf, Niederösterreich

Re: Welches Elektroauto? Günstig, Reichweite egal, nicht kle

Beitragvon Odanez » Fr 12. Mai 2017, 11:42

Wie schon vorhin geschrieben, Renault Fluence gibt es ab 7500, Nissan Leaf ab 12000. Der Leaf rechnet sich somit also erst nach über 4 Jahren, angenommen 80EUR Batteriemiete für den Fluence. Eine Zoe würde es gebraucht ab ca 10000 geben, aber halt auch mit Batteriemiete
Odanez
 
Beiträge: 654
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Re: Welches Elektroauto? Günstig, Reichweite egal, nicht kle

Beitragvon Langsam aber stetig » Fr 12. Mai 2017, 12:44

Danke für die Beiträge. Die älteren Autos wie der Clio oben kommen nicht in Frage, da ein moderneres Auto gefragt ist, und meine Mutter auch eher das Gegenteil von technikaffin ist. Batteriemiete würde sie wohl kaum akzeptieren, es sei denn, das Auto wäre sehr günstig. Ich muss es ja auch noch erst mit ihr diskutieren, also eine Weile dauern wird es sowieso noch (kann also auch nicht auf konkrete Angebote eingehen).

Realistischerweise denke ich, dass sie noch etwas warten muss, bis die Preise sinken. Dann in ein, zwei Jahren noch einmal einen Leaf anschauen. Die Umweltverschmutzung hält sich ja auch in Grenzen bei der geringen Laufleistung. Und sie hat ja noch einen "sauberen" Euro 4-Diesel, der ja weniger NOx ausstößt als Euro 5... (ist immer noch genug, ich weiß)

Irgendwie stelle ich mir es schwierig vor, einen älteren Gebrauchtwagen (>10 Jahre) mit Batteriemiete zu kaufen. Diese Kosten stehen dann ja in keinem Verhältnis mehr zum Gesamtwert des Autos.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1024
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Welches Elektroauto? Günstig, Reichweite egal, nicht kle

Beitragvon PowerTower » Fr 12. Mai 2017, 13:39

Von welchem Auto sprichst du in deinem letzten Absatz? Es gibt kein Auto mit Batteriemiete, das älter als 10 Jahre ist. Die ältesten Fluence rollen seit 6 Jahren auf den Straßen. Aber ja, mir missfällt das mit der Batteriemiete auch. Im Forum denken ja einige, dass der Käufer eines Gebrauchtwagen vor Freude im Dreieck springt, wenn ihm ein Auto mit Batteriemiete angeboten wird.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4520
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste