Welches E-Auto für mich?!!

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Welches E-Auto für mich?!!

Beitragvon Karlsson » Di 24. Jan 2017, 22:48

Also der Zoe Kofferraum ist ca 98cm breit und unten bis zu der kleinen Kante 58cm lang.
Über der Kante geht er noch 10cm nach vorne, kann man aber ja für Kisten nicht nutzen.
In 33cm Höhe passt dann auch ca 98x58 cm. Also die 33cm Hohe Kiste, die unten an der Kante anliegt, kommt dann ungefähr auch an die Rückenlehne.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14201
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Re: Welches E-Auto für mich?!!

Beitragvon barneby » Mi 25. Jan 2017, 01:05

Habe zum Zoe Kofferraum noch was älteres gefunden
renault-zoe-allgemeines/zoe-bier-zuladungsolympiade-t1304.html#p28630
barneby
 

Re: Welches E-Auto für mich?!!

Beitragvon miho » Di 31. Jan 2017, 16:54

Hallo,

ich bin neu hier, weil wir uns auch mit dem Thema Elektroauto beschäftigen. Wir suchen einen Zweitwagen, mit dem entweder ich oder meine Frau zur Arbeit fahren. Der/die andere kann den Familendieselkombi nutzen. Der soll auch weiter in der Familie bleiben. Bisher bin ich meine Strecke zur Arbeit oft mit dem Rad gefahren, komme aber durch unser kleines Kind zeitlich nicht mehr oft dazu. Der Zweitwagen soll daher auch noch zur Montage eines Kindersitzes (derzeit Gruppe 1) taugen.

Ich pendle 15km einfache Strecke, davon 10km Autobahn, größtenteils auf 80-120km/h begrenzt. Es gibt eine gleich lange Alternativroute über Landstraße und Ortschaften.

Meine Frau pendelt ca. 30km, davon 20km Autobahn, größtenteils ohne Tempolimit. Es gibt eine marginal kürzere Alternativroute mit mehr Stadtverkehr und Stau.

Unsere erste Überlegung war ein Renault Twizy, einfach weil ein Nachbar einen hat. Die großen Nachteile sind, dass er im Winter wohl nur für meine Strecke taugt, auch mit 80km/h nicht wirklich autobahntauglich ist und keinen Kindersitz Gruppe 1 aufnehmen kann. Offiziell geht wohl Gruppe 2-3. Die Sicherheitsausstattung ist recht dürftig. Quad eben.

Beim Anschauen des Twizy bei einem Händler hier ist mir dann eine gebrauchte Zoe aufgefallen. Klar, etwas teurer, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis scheint mir besser zu sein. Immerhin ist das ein vollwertiges Auto. Fast schon zu groß für unsre Zwecke. Eigentlich würde es ein Zweisitzer tun, aber den gibt es wohl nicht. Ob neu oder gebraucht lass ich noch mal offen. Mit der derzeitigen Förderung ist auch eine neue im Bereich des möglichen. Gibt es irgendwo einen Übersicht der Motorenoptionen und der Lademöglichkeiten?

Laden können wir zu Hause in der Garage an einer Schukodose, Drehstrom 16A lässt sich notfalls aus dem Keller durchs Fenster zur Einfahrt legen. In der Firma kann ich vermutlich umsonst laden. Welche Infrastruktur da zur Verfügung steht muss ich aber erst noch rausfinden. Wir wollen jetzt mal beide probefahren und uns dann bald entscheiden.

Wie seht ihr das? Fallen Euch noch Alternativen zur Zoe ein? Nissan Leaf?

Viele Grüße
Michael
miho
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 31. Jan 2017, 14:08

Re: Welches E-Auto für mich?!!

Beitragvon HubertB » Di 31. Jan 2017, 17:24

Kleiner als Zoe und erfüllen Deine Kriterien:
Drillinge, Smart, E-Up.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2527
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Welches E-Auto für mich?!!

Beitragvon iOnier » Di 31. Jan 2017, 20:24

Wenn er Gepäck / Einkäufe mitnehmen will ist ein Drilling ein Zweisitzer - aber einer mit mehr Platz als ein Smart :-)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2717
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Welches E-Auto für mich?!!

Beitragvon Langsam aber stetig » Di 31. Jan 2017, 21:51

Ich denke, dass es einfach ist. 60 km Reichweite haben eigentlich alle Elektroautos, wenn man auf der Autobahn nicht mehr als Richtgeschwindigkeit fährt. Im Winter muss man die Geschwindigkeit vielleicht etwas drosseln.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1025
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:30

Re: Welches E-Auto für mich?!!

Beitragvon iOnier » Mi 1. Feb 2017, 01:04

Jupp. Mir wäre der e-up! zu teuer (ohne adäquaten Gegenwert), und der Smart hat keine Schnellladeoption, wenn man denn doch mal woanders ist und flott noch weiter will. Leaf, Zoe: für den Zweck (pendeln, bisschen einkaufen) schon zu klobig. Twizy: zu klein, zu wenig Zuladung, zu langsam (aber trotzdem ein geiles Spaßgerät!). Außerdem ist alles, was größer ist als ich es brauche auch zu teuer ...

So in etwa ist vor einem Jahr meine Entscheidung für einen Drilling entstanden; den konnte ich mir dann sogar noch ohne Kaufprämie neu leisten, und ich hab's nicht bereut :-)

IMO eine klare Empfehlung (mit dem schmaleren Geldbeutel halt ein junger gebrauchter), wenn das Streckenprofil und die anderen Anforderungen (Zuladung, Platzangebot, ...) passen und man nicht allzu hohe Anforderungen an Schnickschnack und Fahrassistenzsysteme stellt.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2717
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Welches E-Auto für mich?!!

Beitragvon HubertB » Mi 1. Feb 2017, 16:54

Den Smart gibt es doch gelegentlich mit 22kW Lader, das ist für den kleinen Akku schnell.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2527
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Welches E-Auto für mich?!!

Beitragvon PowerTower » Mi 1. Feb 2017, 16:59

iOnier hat geschrieben:
Jupp. Mir wäre der e-up! zu teuer (ohne adäquaten Gegenwert)...
So in etwa ist vor einem Jahr meine Entscheidung für einen Drilling entstanden; den konnte ich mir dann sogar noch ohne Kaufprämie neu leisten, und ich hab's nicht bereut :-)

Naja, mittlerweile kostet ein junger gebrauchter e-up! ja so viel wie ein neuer Drilling, beide etwa 15-16.000 Euro. Die Bemerkung "ohne adäquaten Gegenwert" ist schon grenzwertig - 4 kWh größerer Akku, Schnellladung bis 100% ohne Abbruch (volle Leistung bis 90%), Sitzheizung für beide vorderen Passagiere, Navi, Tempomat, informativer Bordcomputer, Vorklimatisierung, App Steuerung, verschiedene Fahrstufen, Frontscheibenheizung, Panoramadach, DAB+ und so weiter. Also es gibt schon einige Dinge auf der Habenseite, die beim e-up! einen gewissen Aufpreis gegenüber dem Drilling rechtfertigen. Ob man das braucht steht auf einem anderen Papier. ;) Dafür hat er halt keine versenkbaren Fenster hinten und einen kleineren Kofferraum, diesen dafür auf zwei Etagen verteilt. Die 160.000 km Akkugarantie sind für Vielfahrer wie mich auch nicht verkehrt, dafür ist für das restliche Fahrzeug eine Verlängerung der Garantie über zwei Jahre hinaus kostenpflichtig.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4854
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Welches E-Auto für mich?!!

Beitragvon iOnier » Mi 1. Feb 2017, 22:24

PowerTower hat geschrieben:
Die Bemerkung "ohne adäquaten Gegenwert" ist schon grenzwertig

Da hast Du natürlich nicht ganz Unrecht; hätte heißen müssen und war gemeint als "ohne für mich adäquaten Gegenwert". Das ganze Gedöns brauche ich halt nicht. Außerdem habe ich bislang noch nicht eine einzige gute und günstige VAG-Werkstatt kennengelernt (und das waren einige). Und ich habe genug an VWs herumgeschraubt (meine Frau hatte 2 Generationen Golf, II und III), dass ich mir dieses Wunder an "Reparaturfreundlichkeit" und "deutscher Wertarbeit" nicht mehr geben möchte. Das kann ein Vorurteil (weil womöglich inzwischen besser geworden) sein, aber mit VW bin ich erst mal "durch".
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2717
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast