Verbrenner - Vollhybrid - EV?

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Verbrenner - Vollhybrid - EV?

Beitragvon TeeKay » Fr 5. Sep 2014, 08:52

Naja, was da als nervend angesehen wird, sind mehrheitlich eher Komfort-Probleme, bei denen Unverständnis darüber herrscht, weshalb Renault nicht die Komfort-Optionen anbietet.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10989
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Verbrenner - Vollhybrid - EV?

Beitragvon Nichtraucher » Fr 5. Sep 2014, 10:09

Elektrolurch hat geschrieben:
Nichtraucher hat geschrieben:
Scheinbar sind manche Zoe Fahrer schizophren. Einerseits wird das Ding in den Himmel gelaubt, andererseits heisst es "nie wieder".

Aber nicht von denselben Leuten. ;)


Manche schon, aber nicht alle. ;)
Botschafter (Japan) Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 924
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Verbrenner - Vollhybrid - EV?

Beitragvon eDEVIL » Fr 5. Sep 2014, 10:27

Ich würde ja eher den "Hausfrauenpanzer" baschaffen. Jetzt bekommt man dafür noch gaz gut Geld, da noch boom. Wer weiß, wievield er in 5 Jahren wert ist.
Wäre Deine Freundin den auch mit dem Prius glüßcklich oder muß es so ein "trendiger SUFF" sein? :mrgreen:

Es wird nich lange dauert, das der zum" Stehzeug" mutiert. Meinen Galaxy habe ich nach nem halben Jahr LEaf dann verkauft, da ich den trotz Automatik nur noch in absoluten Notfällen (Transporte) gefahren bin.
Das ist behäbige, laute Steinzeittechnik. Da schleicht man lieber mit 90 über die Auotbahn, als sich sowas anzutun. :twisted:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Verbrenner - Vollhybrid - EV?

Beitragvon Jorin » Fr 5. Sep 2014, 10:37

eDEVIL hat geschrieben:
Ich würde ja eher den "Hausfrauenpanzer" baschaffen. Jetzt bekommt man dafür noch gaz gut Geld, da noch boom. Wer weiß, wievield er in 5 Jahren wert ist.
Wäre Deine Freundin den auch mit dem Prius glüßcklich oder muß es so ein "trendiger SUFF" sein? :mrgreen:


Der Tiguan war ein absolutes Wunschauto damals und den möchte sie auch noch nicht weggeben. Sie liebt das Ding einfach. Wir haben da völlig gegensätzliche Ansichten, sie und ich, und meinen Prius fährt sie zwar mal auf längeren Etappen, aber für sie ist das wohl kein "richtiges Auto". :lol:

Klar weiß man nicht, ob so ein Spritfresser mit 200 PS in 5 Jahren überhaupt noch was Wert ist. Das ist dann aber einfach ihr Risiko, was sie derzeit bereit ist zu tragen. Wir wissen es alle nicht, ob schon in 5 Jahren jeder was sparsames, kleines, alternativ Angetriebenes sucht oder ob plötzlich so ein Wagen wieder - oder immer noch - Mode ist.
Benutzeravatar
Jorin
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 4. Sep 2014, 07:22
Wohnort: 64850 Schaafheim

Re: Verbrenner - Vollhybrid - EV?

Beitragvon TeeKay » Fr 5. Sep 2014, 14:00

Also mein BMW 550i, wohl (unter Ausklammerung der Unterhaltskosten) absolutes Traumauto der meisten Männer, steht seit dem Kauf des C-Zero auch nur noch rum. Und der kommt beim Gasgeben schon halbwegs an die unmittelbare Beschleunigung eines Elektroautos heran. :)

Ich wette eine Zoe-Vollladung, dass das mit dem Tiguan auch bald so sein wird.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10989
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Verbrenner - Vollhybrid - EV?

Beitragvon Elektrolurch » Sa 6. Sep 2014, 05:38

Robert hat geschrieben:
Ich fahre seit einem Jahr ZOE und bereue es keine Sekunde. Überrascht bin ich nur welche Abneigung ich gegen emittierende Rasenmäher, Motorräder und PKW bekommen habe. :shock:

Was Rasenmäher betrifft, empfehle ich folgende, extrem entschleunigte Alternative:

hasenmaeher.jpg
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2798
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Verbrenner - Vollhybrid - EV?

Beitragvon E-Paule » Fr 28. Nov 2014, 10:40

Also eines mal von der Logik her , warum soll ich 23 000 € bezahlen und noch ca 100 € im Monat für die Akkus Miete , wenn ich für 24 000 € nen Japaner incl Akkus mit 5 Jahren Garantie bekomme . Und Japaner sind eben streßfreier.
E-Paule
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 27. Nov 2014, 13:45

Re: Verbrenner - Vollhybrid - EV?

Beitragvon eDEVIL » Fr 28. Nov 2014, 12:50

Weil man mit Zoe halt nicht ewig wartet, wenn kein DC-Schnelllader auf der Strecke liegt... ;)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Verbrenner - Vollhybrid - EV?

Beitragvon Jorin » Fr 27. Mär 2015, 09:14

Das mit mir und dem Zoe wird erstmal nichts. Zuerst aber eine große Entschuldigung dafür, dass ich so lange hier nicht mehr reingeschaut habe. Ich bin umgezogen und das hat ordentlich Freizeit aufgefressen. :oops:

Nun aber zur Probefahrt mit dem Zoe. Ich erlaube mir mal, meinen kleinen Bericht aus meinem eigenen Forum hier rein zu kopieren. Ich hoffe nur, ich stoße damit keinem Zoe-Eigner vor den Kopf. Sind natürlich alles sehr subjektive Erfahrungen und Eindrücke - zu mir passt Renault und der Zoe einfach nicht.

Am Telefon - Gespräch mit dem Autohaus in der Nähe - klang zunächst alles super. Ein Zoe sei da, aber nur einer. Aber gar kein Problem, damit der am geplanten Probefahrt-Samstag nicht vielleicht doch außer Haus ist, wird der vom freundlichen Händler geblockt. Als ich nochmals anrufe, um aus der schlichten Beschau eine Probefahrt zu machen, ist das Autohaus erneut sehr zuvorkommend und freundlich. Perfekter Service, dachte ich mir. Es sollte nur leider nicht so bleiben.

Das Autohaus hat sich dann nicht mehr unbedingt mit Ruhm bekleckert. Der eigentliche Ansprechpartner hatte keine Zeit, die Vertretung stellte sich dann nicht mal namentlich vor, vom Händeschütteln, was ebenfalls nicht erfolgte, nicht zu reden. Ich weiß bis heute nicht, wer mich da bera... Ach nee. Beratung gab es auch keine! Die Unterlagen zur Probefahrt waren nicht vorbereitet und das Auto mussten wir gemeinsam dann zunächst auf dem großen Parkplatz (das Autohaus verkauft und repariert neben Renault auch Mazda) suchen. Am Fahrzeug angekommen machte ich den Fehler, den mir unbekannten Herrn freundlichst zu unterbrechen, weil ich ja nicht ganz unvorbelastet bin. Was ein E-Fahrzeug ist und dass sich das fährt wie jedes andere Auto, musste er mir nicht erklären. Leider gefiel ihm meine Unterbrechung wohl so gar nicht, denn als Strafe wünschte er dann nur ne gute Fahrt und fragte, wie lange wir weg seien. Ich hatte jetzt schon keine Lust mehr und kürzte die Probefahrt auf eine halbe Stunde ab. Da bin ich eigen: Von einem Dienstleister erwarte ich einfach ein gewisses Maß an Engagement.

Der Zoe selbst fährt sich wirklich gut. Tolle Fahrleistungen auch bis zur Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h, ein guter Anzug vom Start weg, schönes Fahrwerk zwischen Komfort und satter Straßenlage. Da hat Renault rein vom Fahrgefühl her ein schönes, rundes Auto rausgebracht. :)

Aber: Der Innenraum ist zwar hübsch, aber sehr "günstig" verarbeitet. Das helle Armaturenbrett spiegelt sich dermaßen in der Scheibe, dass man durch ständigen Nebel fährt. Die ulkige Beschreibung, das sei eben Milchglas, passt durchaus. Nicht umsonst bereitet Renault ja derzeit eine Rückrufaktion vor, bei der das ganze Armaturenbrett gegen dunklere ausgetauscht wird. Oder ist die schon rum?

Das Multimediasystem R-Link ist sehr schlicht und einfach gehalten (also optisch kein Augenschmaus), nervt aber als Ausgleich mit langen Animationen, wenn man z.B. vom Navi aufs Radio umschaltet. Dann ist erstmal Abwarten angesagt, bis die Animation abgespult ist. Das ist während der Fahrt sehr nervig, weil man dadurch schön abgelenkt wird. Finde ich wirklich nicht gut. Naja, Toyotas Touch-System ist auch nicht wirklich toll! :lol: Viele Menüs, z.B. den Bordcomputer, erreicht man erst durch vieles Tippen auf dem Touchscreen. Das System ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Das Radio funktionierte, dröhnte aber sehr und kann wohl nur "zuviel Bass" und "kein Bass". :?

Und dann ist da noch das Platzangebot. Vorne akzeptabel, weiche aber bequeme Sitze, die sich aber nicht höhenverstellen lassen. Eine Lendenwirbelstütze gibt es auch nicht. Die Kopfstützen sind fest in den Sitz integriert und drückten mir, mit recht steiler Lehne, doch zu sehr gegen den Hinterkopf. Platzangebot hinten: unter aller Sau! Deutliche Worte, aber es ist nunmal so. Die Knie meiner nicht kleinen Freundin (eins-paar-und-siebzig) berührten den Vordersitz, meine (ich bin 1,86m groß also gutes europäisches Mittelmaß für einen Mann) bohrten sich sogar richtig in die Lehne des Vordersitzes rein, der nicht mal ganz zurückgeschoben war. :shock: So möchte ich keine Stunde zubringen müssen. Für kurze Strecken mag es gehen, ja. Aber es ist kein Spaß, im Zoe hinten zu sitzen. :(

Viel mehr kann ich nicht sagen, da die Probefahrt recht kurz ausfiel. Der Zoe selbst war einfach für mich persönlich enttäuschend. Nicht als E-Auto, aber als Auto. Ich müsste zu viele Kompromisse an meine eigenen Anforderungen im Innenraum eingehen.

Ein Nachgespräch gab es beim Händler übrigens auch nicht, der mir Unbekannte war schon wieder dabei, anderen Kunden ein Auto zu verkaufen, und hatte natürlich für uns keine Zeit. :evil:

Nun werde ich den Kia Soul EV vom Händler probefahren, bevor ich ihn im Juli dann 14 Tage für einen Fahrbericht bekomme.
Benutzeravatar
Jorin
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 4. Sep 2014, 07:22
Wohnort: 64850 Schaafheim

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste