Unsere Erfahrungen beim E-Autokauf

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Unsere Erfahrungen beim E-Autokauf

Beitragvon kub0815 » Do 21. Sep 2017, 22:17

Was ist den deine definition von Support?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.1l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1508
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Anzeige

Re: Unsere Erfahrungen beim E-Autokauf

Beitragvon Karlsson » Do 21. Sep 2017, 22:29

Kompetente Hilfe bei Problemen bei jeder Werkstatt, günstige Ersatzteile, Austauschakkus mit größerer Kapazität, Ersatzteile auch in 20 Jahren binnen 24h verfügbar oder direkt am Lager.
Sowas wird allenfalls der ID bieten. Mit dem E-Golf ist es vorbei bevor E-Autos nennenswerte Stückzahlen erreichen. Der Wagen bleibt ein Exot.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Unsere Erfahrungen beim E-Autokauf

Beitragvon maisteil » Fr 22. Sep 2017, 05:14

Karlsson hat geschrieben:
Kompetente Hilfe bei Problemen bei jeder Werkstatt, günstige Ersatzteile, Austauschakkus mit größerer Kapazität, Ersatzteile auch in 20 Jahren binnen 24h verfügbar oder direkt am Lager.
Sowas wird allenfalls der ID bieten. Mit dem E-Golf ist es vorbei bevor E-Autos nennenswerte Stückzahlen erreichen. Der Wagen bleibt ein Exot.


Er wird ein Exot bleiben, weil es ihn rein Mengenmäßig im Vergleich zu Verbrennern weniger geben wird und ab 2020 die EAutos sicher deutlich mehr werden. Aber im eGolf steckt so viel Technik aus allen anderen VW, dass ich mir um Ersatzteile etc keine Sorge mache.
Für mich persönlich sind bzgl. Support nur wichtig, dass bekannte Fehler behoben werden, auch softwareseitig. Da wird man abwarten müssen. Was unglaublich toll wäre, aber wahrscheinlich nicht eintreten wird ist, dass man Updates bekommen kann bzgl. Software oder Hardware wir Akkus. Bei den Akkus oder Ladegeräten könnten Firmen wie Kreisel einspringen. Bei Software sehe ich eher schwarz. Schade, denn die verbaute Technik im eGolf wäre wohl sogar dazu in der Lage die Level 3 Autonomie zu stemmen, die ab November im Audi A8 kommt. Auch der neue Aerton von VW ist weiter als der Golf. Aber die Marken brauchen halt auch Argumente, Ihre Luxusschlitten zu verkaufen und exklusiv zu halten. :(
In der Warteschleife auf einen eGolf 300

Unsere Erfahrungen und Tests von E-Autos im Blog: https://www.maiseintopf.de/blog/

Unser YouTube Kanal zum Thema: https://m.youtube.com/channel/UCjuUo23G7j4gzl2sHGIjZCw
Benutzeravatar
maisteil
 
Beiträge: 116
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 20:02

Re: Unsere Erfahrungen beim E-Autokauf

Beitragvon kub0815 » Fr 22. Sep 2017, 05:27

Karlsson hat geschrieben:
Kompetente Hilfe bei Problemen bei jeder Werkstatt, günstige Ersatzteile, Austauschakkus mit größerer Kapazität, Ersatzteile auch in 20 Jahren binnen 24h verfügbar oder direkt am Lager.
Sowas wird allenfalls der ID bieten. Mit dem E-Golf ist es vorbei bevor E-Autos nennenswerte Stückzahlen erreichen. Der Wagen bleibt ein Exot.


Okay aber ich denke mit der Einstellung wirst du vor 2026 noch kein eAuto fahren.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.1l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1508
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Unsere Erfahrungen beim E-Autokauf

Beitragvon Karlsson » Fr 22. Sep 2017, 12:33

kub0815 hat geschrieben:
Okay aber ich denke mit der Einstellung wirst du vor 2026 noch kein eAuto fahren.

Ich fahr seit Juni 2015 E-Auto. Der Zoe gehört immerhin noch zu den etwas häufiger verkauften Gen1 E-Autos und die Summe, die er gekostet hat, ist für mich auch noch als Totalverlust verschmerzbar.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Unsere Erfahrungen beim E-Autokauf

Beitragvon Karlsson » Sa 23. Sep 2017, 11:18

maisteil hat geschrieben:
Er wird ein Exot bleiben, weil es ihn rein Mengenmäßig im Vergleich zu Verbrennern weniger geben wird und ab 2020 die EAutos sicher deutlich mehr werden. Aber im eGolf steckt so viel Technik aus allen anderen VW, dass ich mir um Ersatzteile etc keine Sorge mache.
Für mich persönlich sind bzgl. Support nur wichtig, dass bekannte Fehler behoben werden, auch softwareseitig.

Nicht e-spezifische Ersatzteile sind beim E-Golf natürlich perfekt gesichert.
Die e-Teile gehören aber zu einer relativ frühen Generation von VW Elektroautos, bei den MEB Modellen wird hier alles besser sein und ich würde auch davon ausgehen dass Fehler bevorzugt bei den meistverkauften behoben werden.
Man sieht beim e-Up ja schon das schwindende Interesse von VW seitdem der E-Golf da ist. Ein besserer Akku, eine Wärmepumpe oder wenigstens ein geringerer Preis wäre hier angebracht gewesen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Unsere Erfahrungen beim E-Autokauf

Beitragvon maisteil » Sa 4. Nov 2017, 08:02

Jetzt lag das Thema lange brach. Inzwischen ist die Entscheidung endgültig gefallen, was auf unserem Blog unter http://www.maiseintopf.de nachzulesen ist oder aber noch besser im YouTube Video auf unserem neuen Kanal festgehalten wurde. Hier geht es zum Video: https://youtu.be/vp0UpPR5Nn8

Freue mich über eure Meinungen!

Viele Grüße
Andi
In der Warteschleife auf einen eGolf 300

Unsere Erfahrungen und Tests von E-Autos im Blog: https://www.maiseintopf.de/blog/

Unser YouTube Kanal zum Thema: https://m.youtube.com/channel/UCjuUo23G7j4gzl2sHGIjZCw
Benutzeravatar
maisteil
 
Beiträge: 116
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 20:02

Re: Unsere Erfahrungen beim E-Autokauf

Beitragvon Majaleia » Sa 4. Nov 2017, 19:52

Glückwunsch! Ihr beide kommst total sympathisch rüber. Aber jetzt darfst du noch bis März 2018 warten...naja, bald ist Weihnachten und dann geht das ganz schnell. ;)
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 746
Registriert: Di 19. Mai 2015, 16:20

Re: Unsere Erfahrungen beim E-Autokauf

Beitragvon maisteil » Sa 4. Nov 2017, 21:59

Majaleia hat geschrieben:
Glückwunsch! Ihr beide kommst total sympathisch rüber. Aber jetzt darfst du noch bis März 2018 warten...naja, bald ist Weihnachten und dann geht das ganz schnell. ;)


Danke dir!
Das warten wird echt hart. :? Aber uns fallen bis dahin sicher noch ein paar Themen für neue Videos ein. Und ab Dezember können wir ja schon über die Zoe berichten
In der Warteschleife auf einen eGolf 300

Unsere Erfahrungen und Tests von E-Autos im Blog: https://www.maiseintopf.de/blog/

Unser YouTube Kanal zum Thema: https://m.youtube.com/channel/UCjuUo23G7j4gzl2sHGIjZCw
Benutzeravatar
maisteil
 
Beiträge: 116
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 20:02

Re: Unsere Erfahrungen beim E-Autokauf

Beitragvon PowerTower » So 5. Nov 2017, 03:51

Das ist ein echt schönes Video geworden. Und eure Fahrzeugwahl klingt auch ganz schlüssig.

Nur ein paar kleine Anmerkungen.
- Dass man sich in einem Auto egal welcher Größe unwohl fühlt, wenn man von einem LKW überholt wird, ist nachvollziehbar. Dieses ungewöhnliche Szenario aber als Kritikpunkt zu werten ist schon etwas eigenartig. Alle von euch getesteten Fahrzeuge haben genug Leistungsreserven, um diesen Fall zu vermeiden. Tempomat zwei Klicks nach oben und Thema erledigt. 8-)
- Die 8.000 Euro bei Wahl der Batteriemiete spart man nicht wirklich. Stattdessen legt man jedes Jahr ~950 Euro auf das Konto der Renault Bank. Habt ihr aber sicher mit berücksichtigt. ;) Auch bei den Garantieleistungen spielt das kaum eine Rolle. Die meisten Hersteller geben ohnehin 8 Jahre.

Bei uns war es genau anders herum. Wir sind zwei Monate ZOE gefahren und haben uns am Ende doch für einen e-up! entschieden. Allerdings haben wir auch keinen Hund und die gemütlichere Ladeleistung an Typ2 ist für uns bestenfalls ein Schönheitsfehler auf dem Papier. Wenn der Einkauf größer ausfällt oder wir in den Urlaub fahren, wird halt die Rückbank umgeklappt. Die attraktive Französin hatte sich im Sommer 2016 mit ihren schlechten Manieren (Ladefiepen, extrem laute Vorklimatisierung), der damals alternativlosen Batteriemiete und der schlechten Ausstattung (keine Sitzheizung, kein DAB+, kein Panoramadach, keine geteilt umklappbare Rückbank mit ebener Ladefläche) leider nicht für das Finale qualifiziert. Mittlerweile hat Renault aber an einigen Punkten nachgebessert, so dass ihr hoffentlich zufrieden sein werdet. 8-) Dafür ist sie halt auch preislich mittlerweile in der Region Kia Soul und Hyundai Ioniq angesiedelt.

Leider gibt es kein Auto, dass die Vorteile aller Fahrzeuge vereint. Im Moment hat man das Gefühl, die Hersteller leben nach dem Motto "bloß nichts besser machen als die Konkurrenz, sonst droht Kunde mit Auftrag". Und sei es nur das Thema Anhängerkupplung, die ich auch gern zwecks Fahrradtransport hätte. Reichweite kann an dieser Stelle kein Argument sein, weil man davon ausgehen kann, dass der Kunde mündig ist und selbst in der Lage ist darüber zu entscheiden, ob er damit klar kommt oder nicht.

Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß und drücke die Daumen, dass der e-Golf vielleicht doch schon etwas eher kommt.

Viele Grüße
Micha
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4326
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast