Sicherheit von importierten EU Autos

Alles über den Elektroauto-Kauf

Sicherheit von importierten EU Autos

Beitragvon Licand » Mi 13. Apr 2016, 05:28

Morgen Leute

Ich hoffe ich bin richtig, mir wurde das Forum von einem Kollegen empfohlen, da ich ein paar Fragen zum Import von Neuwagen nach Deutschland habe. :roll:

Seit 1-2 Wochen spiele ich mit dem Gedanken mir einen Neuwagen importieren zu lassen. Während meiner aufwändigen „Informationsbeschaffung“ oder besser gesagt: Während meines verzweifelten Versuchs mir Wissen zum Thema Import von EU Autos anzueignen, habe ich auf einer Seite folgenden Text gefunden: Spam Link entfernt

Erwähnt wird, dass wenn man sich ein Auto im Ausland kaufen sollte, man auf die Ausstattung des jeweiligen Fahrzeugs achten sollte. Irgendwie scheinen Fahrzeuge vom selben Modell wohl in den unterschiedlichen Ländern teilweise andere Grundausstattungen zu haben. Dem Text selbst kann ich nur entnehmen, dass es dabei um kleinere Dinge wie z.B. Winterreifen oder Klimaanlage geht, aber was ist mit den anderen Sachen? Mit was für Unterschiede muss ich da rechnen? Was sollte ich beachten wenn ich mir ein Auto angucke?

Auch wäre es gut zu wissen ob es irgendwelche Fragen gibt die sehr wichtig sind und die ich beim Gespräch mit dem jeweiligen Fahrzeughändler auf jeden Fall stellen sollte.

Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen…
Benutzeravatar
Licand
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 13. Apr 2016, 02:50

Anzeige

Re: Sicherheit von importierten EU Autos

Beitragvon Michael_Ohl » Mi 13. Apr 2016, 07:30

Mein bessere hälfte und ich haben vor knapp 5 Jahren reimportierte Hyundai gekauft sie einen I20 Benziner und ich einen I30 Diesel. Beide waren am oberen Ende der Ausstattungsliste. Die Preise lagen um 25% unter den Preisen der Hamburger Händler und beide Fahrzeuge hatten Ausstattungsdetails die bei deutschen Fahrzeugen nicht zu bekommen waren. Bei mir gab es sogar einen stärkeren Motor als beim deutschen Auto. Die deutschen Modelle hatten dafür so sinnfreies Zubehör wie Reifendrucksensoren ( sitzt bei mir zwischen den Ohren und macht deutlich weniger Probleme beim Reifenwechsel) und Tagfahrlicht (dient nur zur Gefährdung von Motorradfahrern die jetzt eben nicht mehr wahrgenommen werden)
Dafür lag bei mir z.B. ein Appel Kabel im Handschuhfach für das man beim Freundlichen noch mal schlappe 70€ bezahlen sollte.
EU Fahrzeuge sollten vom deutschen Händler dann in Deutschland zur Garantie angemeldet werden damit es im Falle einen Falles nicht zu Problemen mit der Abwicklung kommt ging bei beiden Fahrzeugen problemlos über die Bühne hat aber etwa 3 Wochen gedauert.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 849
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Sicherheit von importierten EU Autos

Beitragvon bm3 » Mi 13. Apr 2016, 10:25

Hallo und willkommen hier im Forum,
zunächst eine Frage an dich:
Möchtest du ein E-Fahrzeug importieren oder eines mit Verbrenner-Motor ?
Leider kann ich das aus deinem Posting nicht erkennen.
Zum Import von E-Fahrzeugen gibt es bereits zahlreiche Threads hier zum Nachlesen. Deshalb als eine Anregung an dich, du kannst die Suche-Funktion nutzen um entsprechende Beiträge hier zu finden.
Mit "Sicherheit" meinst du wohl deine persönliche Sicherheit beim Importvorgang und nicht die technische Sicherheit des Fahrzeuges ? Insofern wohl etwas irreführend in deiner Überschrift ?

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5924
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06


Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast