Neuling sucht zweitauto - ZOE Q90 Ladeprobleme?

Alles über den Elektroauto-Kauf

Neuling sucht zweitauto - ZOE Q90 Ladeprobleme?

Beitragvon chbla » So 23. Jul 2017, 20:55

Hallo allerseits,

Der Fabia meiner Freundin gibt so langsam den Geist auf, jetzt haben wir uns ueberlegt
beim Zweitauto auf Elektro umzusteigen.
Ziel waere damit den taeglichen Weg zur Arbeit (ca. 20km) und sonstige Alltagsfahrten abzudecken.
Falls moeglich kann ich mir aber durchaus vorstellen das mal auf laengeren Strecken, mit entsprechender
Pausenplanung, auszuprobieren.

Wir haben bisher keine Erfahrung mit diesem Thema. Nach einiger Recherche ist sie dann auf den aktuellen
Nissan Leaf und den Renault Zoe mit 41kwh - und wenn ich das richtig sehe am besten dem Q90 Motor.
So wie ich das sehe ist momentan der Zoe die bessere wahl fuer unseren Zweck.

Was ich allerdings gelesen habe ist das es bei manchen zu Probleme mit dem Schnelladen gekommen ist. Es ist aber sehr
schwer zu unterscheiden ob die unzaehligen Posts und Reviews das aktuelle Modell, oder teilweise auch was aelteres betreffen.
Auch habe ich gelesen das es einen Unterschied zwischen Deutschland und Oesterreich gibt, wir sind in Oesterreich.

Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen wie das jetzt genau mit dem Schnelladen ist, sodass ich irgendwie entscheiden kann ob das Auto fuer uns sinnvoll ist oder nicht? Ist momentan noch etwas verwirrend..
Ein anderes Thema waere die Batteriemiete vs kaufen - da bin ich noch nicht sicher an was man das festmachen soll.

Vielen Dank!
Christoph
chbla
 
Beiträge: 112
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:45
Wohnort: Dornbirn / AT

Anzeige

Re: Neuling sucht zweitauto - ZOE Q90 Ladeprobleme?

Beitragvon eve » So 23. Jul 2017, 22:42

Ich habe seit ~2 Monaten eine Q90 und fahre täglich 85+km. Davor auch im Winter über kürzere Zeiträume R240 und Q210 gefahren.

Es gefällt:
* "Beschleunigtes" dreiphasiges Laden bis 22kW an an entsprechenden Ladesäulen/boxen
* Tiefer Schwerpunkt - gute Straßenlage
* Guter Durchzug und angemessener Verbrauch bis <100km/h
* Relativ kompakt

Es missfällt:
* Klimatisierung eher grob und teils unzuverlässig, außerdem kein reguläres Heizung einschalten während die Zoe angesteckt ist
* Bei Schnellladung (43kW AC; nur Q90) wird sehr früh sehr stark die Ladeleistung runter geregelt; vielleicht meintes Du das mit Problemen. Es geht um die tatsächliche Ladeleistung (bei 66% waren es heute noch 27kW z.B., siehe entsprechende Fäden)

Meine Pendelfahrten gehen über bergisches Land und da liege ich mit sportlicher Fahrweise unter 130Wh/km. Bei hohen Geschwindigkeiten steigt der Verbrauch jedoch überproportional. Bei 110km/h Tempomat rechne ich im Bereich 175Wh/km und bei 120km/h schon mit 20Wh/km. Wenn es warm ist und man länger Vmax fährt + bergauf - sprich länger die maximale Leistung fordert - merkt man auch wie die Leistung begrenzt wir (ich meine so auf knapp 50kW; Maximalwert laut Anzeige ist bei mir 70kW). Wenn man ökonimisch fährt kann man aber (im Sommer) Fahrten bis 280km am Stück schaffen. In Deutschland ist es halt besonders auffällig, weil hier rauschen ja viele mit 140+ über die Spur. Bei längeren Strecken muss man sich eben bewusst sein, dass die Zoe (Q90) derzeit(?!) nur bis ~50% mit voller Leistung lädt - bei optimalen Temperaturen und man eben möglicherweise nicht zum optimalen Zeitpunkt/StateOfCharge laden kann. Bei niedrigen Temperaturen ist mit deutlich höheren Verbräuchen zu rechnen.

Fazit:
Zusammen mit dem hohen Verbrauch bei 100+km/h eher nur für sporadische weitere Fahrten geeignet. ACC und Spurhalteassisten etc. ist nicht verfügbar. Dafür kann man aber bei längeren Stops die vielen 22kW Lademöglichkeiten nutzen und den Akku signifikant nachladen. Im städtischen und ländlichen Bereich hat die Zoe Heimspiel. Insgesamgt fährt sie sich super.

Anfangs konnte man die Q90 Version (mit Continental Motor und 43 kW AC "Schnelllader") nur in A kaufen. Inzwischen gibt es sie auch in D.

Wenn der Plan ist, das Fahrzeug lange zu halten ist es mitunter sinnvoll die Batterie zu kaufen. Das BMS scheint ohnehin sehr konservativ zu sein und die Batterie bestmöglich zu schonen. Bei Mietmodell kostet der Unlimited Tarif 119 Euro/m.

Apropos Preise: Der neue Renault ZOE ist ab 24.900 Euro für den ZOE Life und 26.700 Euro für die Ausstattung Intens erhältlich. Das neue Topmodell ZOE BOSE Edition (s.u.) beginnt bei 29.400 Euro. Gleichzeitig startet Renault neue, flexiblere und vereinfachte Batteriemietangebote mit Tarifen ab 59 Euro pro Monat. Weitere Neuheit: Erstmals können ZOE-Kunden den Lithium-Ionen-Akku ihres Elektrofahrzeugs auch kaufen. Die preisliche Differenz zwischen den Versionen Batteriemiete und Batteriekauf beträgt unabhängig von der Kapazität 8.000 Euro. Im Kaufpreis enthalten ist eine Garantie von acht Jahren oder 160.000 Kilometern sowie auf die Leistungsfähigkeit von 66 Prozent der zu Beginn vorhandenen Ladekapazität.
https://blog.renault.de/neues-von-renau ... eichweite/
Zuletzt geändert von eve am So 23. Jul 2017, 23:22, insgesamt 1-mal geändert.
Дворец, на который запрещено смотреть - Der Palast, auf den man nicht schauen darf (03/2018-ru/en UT)
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 735
Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24

Re: Neuling sucht zweitauto - ZOE Q90 Ladeprobleme?

Beitragvon -Marc- » So 23. Jul 2017, 22:52

Wenn du noch eine Q90 bekommen kannst :roll:

Dann los ich drücke dir die Daumen

Mit Zoe kann man nichts falsch machen ;)

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2303
Registriert: So 12. Jan 2014, 23:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: Neuling sucht zweitauto - ZOE Q90 Ladeprobleme?

Beitragvon Alex1 » So 23. Jul 2017, 23:14

Mach unbedingt eine Probefahrt. Gibt´s noch das Angebot von Röno für 48 Stunden?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 9354
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Neuling sucht zweitauto - ZOE Q90 Ladeprobleme?

Beitragvon wp-qwertz » Mo 24. Jul 2017, 07:02

- also, der röno ist durch das AC-laden ein guter überall-mittelmäßig-zügig-(nicht wirklich top-schnell-)-lader :D.
- AC ist viel zu finden, aber 43kW beim neuen zoe aber eben nur (wie oben beschrieben) kurzfristig schnell

wenn ihr einsteigen wollt und "nur" 40+km/ tag haben braucht, dann denkt mal über einen drilling nach = c-zero/ i-miev/ i-on. denn die packen diese distanz, sind jetzt mittlerweile günstiger zu haben, haben keine miete und sind knuffige knutschkugeln mit wohl relativ robuster technik...

viel erfolg und: steigt unbedingt ein, in die eMobilität! es lohnt sich nicht nur, sondern wird auch ein riesen spaß :D
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4718
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Neuling sucht zweitauto - ZOE Q90 Ladeprobleme?

Beitragvon chbla » Mo 24. Jul 2017, 07:13

Danke fuer eure Antworten!

Die Problematik mit dem Schnelladen, nur kurzfristig, habe ich in dem Fall verstanden.
Ist das ein Software Problem, bzw. koennte sich das in Zukunft aendern?
Wenn ich das richtig sehe haben die meisten Tankstellen Typ2 nur 22kw, zumindest hier im Umkreis. Da muesste man dann vermutlich wenns um Schnelladung geht gut planen.
Wie sieht denn das in der Realitaet aus, wenn ich jetzt irgendwo hin fahre bei dem die Reichweite mal nicht ausreicht, angenommen gerade Strecke, was ist da so drin, ab wann muss geladen werden und wie oft, etc - hat da vielleicht jemand ein paar Zahlen die das anschaulich machen?

@wp-quertz ueberall-mittelmaessig-zuegig sind vermutlich die meisten oder? Was waere hier "top-schnell"?
und, was ist ein drilling? :) Zu teuer will ich da nicht einsteigen, weil sich da offensichtlich momentan ziemlich viel tut..

Wir koennen bei unserem Stromanbieter alles testen und hatten dieses Wochenende einen Nissan Leaf hier.
Fuer einen Neuling ist das schon sehr beeindruckend muss ich sagen :)
Naechstes Wochenende bekommen wir den Zoe, bin aber nicht sicher welche Version.

Gruss,
Christoph
chbla
 
Beiträge: 112
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:45
Wohnort: Dornbirn / AT

Re: Neuling sucht zweitauto - ZOE Q90 Ladeprobleme?

Beitragvon harlem24 » Mo 24. Jul 2017, 07:19

Hi,

schau doch einfach mal in den Routenplaner. Dann kannst Du den Zeitaufwand für längere Strecken deutlich besser abschätzen.
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... tenplaner/
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3263
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Neuling sucht zweitauto - ZOE Q90 Ladeprobleme?

Beitragvon wp-qwertz » Mo 24. Jul 2017, 09:16

- der routenplaner ist gut.
- dann noch hier das eTankVZ: http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/
- und hier mal als bsp. einer der "drillinge": http://www.goingelectric.de/elektroauto ... en-c-zero/

ja, die meisten AC-ladesäulen können nur 22kW. das ist ein gutes mittelfeld in der geschwindigkeit und bringt gut was rein, während du einkaufen gehst.
hier kann der ioniq zB deutlich weniger - und es ist eine qual :D

der ioniq ist dafür deutlich effizienter als der zoe und für die langstrecke somit das mittlerweile bessere auto mMn. hier ist dar ladestecker ccs super. mit dem kann der ioniq 50 bzw 70kW laden. und das ist fast so schnell wie von tesla die supercharger :D

ich hoffe, ich konnte wieder etwas weiter helfen?
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4718
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Neuling sucht zweitauto - ZOE Q90 Ladeprobleme?

Beitragvon chbla » Mo 24. Jul 2017, 10:16

Danke fuer die Kommentare!

Zum Routenplaner, da werden aber nur die Stationen angezeigt oder, ansonsten werden die Daten (Reichweite usw) nicht verwendet wenn ich das richtig sehe?

Nachdem der Haupteinsatzzweck "Alltag" ist, ist mir die effizienz < 100km/h wichtiger. Wuerde nur gerne mal testen ob man da auch laengere Strecken fahren kann. Wir haben zum Beispiel ein Haus am Lago Maggiore, da koennte man es dann auch verwenden wenns funktioniert.
Hat aber wie gesagt keine Prioritaet weils momentan nur als Zweitauto dient.

Ein paar generelle Fragen:

Nachdem der Q90 ja schneller laden kann, das BMS da aber offensichtlich ein paar Limits setzt die so nicht in der Beschreibung sind: Ist da mit Updates zu rechnen?

Ich gehe mal davon aus das sich die Anzahl der > 22kw Stationen deutlich erhoehen wird, dann waere besser man haette auch ein Auto um das ausnuetzen zu koennen.

Wenn ich das richtig sehe ist der Ladestrom durch den Motor begrenzt, nicht wie man annehmen wuerde durch die Batterie. D.h. eine fuer den Laien naheliegende Upgrade Moeglichkeit auf bessere Batterien und hoehere Ladeleistungen ist wohl ausgeschlossen, richtig?
chbla
 
Beiträge: 112
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:45
Wohnort: Dornbirn / AT

Re: Neuling sucht zweitauto - ZOE Q90 Ladeprobleme?

Beitragvon joschka » Mo 24. Jul 2017, 10:57

auch wir haben ein zweites kleines standbein am lago m. ..... ;)

kannst ja mal hier reinlesen:
http://www.goingelectric.de/forum/allgemeine-themen/mit-der-zoe-ze40-uebern-san-bernardino-t22921.html

wir waren inzwischen drei mal mit zoe unten .... und voraussichtlich am donnerstg wieder ..... problemlos 8-)
nachdem wir (in beide richtungen) ueblicherweise mit einigen restkilometern in chur stehen wirst du da wohl quasi durchfahren koennen ;)
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

ze40 seit 24.03.17
smart 451 seit 20.04.18
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 365
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 07:19
Wohnort: Göppingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast