Lohnt sich ein Elektroauto?

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

Beitragvon Karlsson » Mi 14. Jun 2017, 17:39

Lebenszauber hat geschrieben:
Verschwörungstheorie ist das nicht es ist noch viel schlimmer => Verschwörungsprakis.
All das gibt es schon.

Bilder, Videos, Links.... wo kann man das ansehen, wo kann man das kaufen, was kostet es?

Oder weißt Du eigentlich eh schon, dass keiner Bock auf die Seifenkisten hast und lieferst deshalb nicht?
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15175
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

Beitragvon Lebenszauber » Mi 14. Jun 2017, 18:05

Sei freundlich dann bekommst Du die Links
Sonst suche selbst.

Mir genügen der Link zu den Hersteller, Preisliste und Leistungsdaten Deines Autos ...
Ich bin mal wieder weg für ein paar Monate, komm aber wieder vorbei ...
Schaue mir in regelmäßigen Abständen das lustige Treiben an

Einen schönen Feiertag wünsche ich Euch
city-el
Riese und Müller Delite E-Bike
http://www.rundfluegemainz.de/
Benutzeravatar
Lebenszauber
 
Beiträge: 73
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 17:11
Wohnort: Mainz

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

Beitragvon Karlsson » Mi 14. Jun 2017, 18:08

Also wie ich dachte - große Worte und nix dahinter.

Lebenszauber hat geschrieben:
Mir genügen der Link zu den Hersteller, Preisliste und Leistungsdaten Deines Autos ...

Die hatten auch viele Daten, war über 10 Jahre immer das Auto, das in 3 Jahren kommt...
https://de.wikipedia.org/wiki/Loremo
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15175
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

Beitragvon INRAOS » Mi 14. Jun 2017, 20:59

flieger_flo hat geschrieben:


Bevor ich Deine Argumente gegenüber Fahrzeugen, die man im Alltag kaum ersetzen kann von Dir gelten lasse, will ich an dieser Stelle eine stichhaltige Begründung für diese Umweltverschmutzung fünf Dimensionen schlimmer als ein PKW hören - auch vor dem Hintergrund, dass das ein Hobby ist, Du also nur zum Spaß die Luft damit verpestest und die Anwohner mit ohrenbetäubendem Lärm belästigen musst. :roll:

.


Volle Zustimmung.

Und wie schon vermutet gehen die kruden Sprüche weiter, auf was wir 'pösen' Fahrer alles verzichten sollten, ohne auf die eigene 'Sauerei' beim hobbyfliegen mit einem Wort einzugehen.

Einfach nicht ernst zu nehmen der 'Lebenszauber'
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 29.000 km vollelektrisch gefahren.
Passat GTE seit 28.08.2018. Benzinverbrauch bei unter 2 ltr je 100 km
INRAOS
 
Beiträge: 632
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

Beitragvon Alex1 » Mi 14. Jun 2017, 22:20

Einfach net ignorieren, den heuchelnden Traumtänzer... :roll: :lol: :wand:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 104.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11282
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

Beitragvon Odanez » Fr 16. Jun 2017, 06:45

Ich glaube schon, dass die Zahlen, die Lebenszauber geschrieben hat, möglich sind, halt in idealen Konditionen. Es ist technisch sicherlich möglich ein Fahrzeug zu bauen, dass genug Platz für 4 Leute und Gepäck hat, dass 100km/h fahren kann und fast eine Größenordnung weniger verbrauchen kann als ein normales Fahrzeug. Das glaube ich schon - nur ist sowas für die breite Masse nicht erreichbar, da a) geringe Verfügbarkeit, es gibt davon maximal ein paar Prototypen, b) Kosten - sowas wäre für den Normalverbraucher viel zu teuer bzw. ist das normale Auto viel zu billig, bzw. Kraftstoff viel zu billig, und c) Trägheit - die Natur der Menschheit zeigt einfach, dass die Menschen sowas einfach nicht wollen, siehe Elektroautos etc.

Lebenszauber hat ja nie geschrieben, dass jeder sowas kaufen soll oder mit einem Velobike fahren soll, er zeigt einfach die Mängel der Industrie, dass sowas extrem effizientes schlichtweg nicht in der Masse gefertigt wird, und deshalb auch nur für ganz wenige Enthusiasten verfügbar ist.
Odanez
 
Beiträge: 1504
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

Beitragvon Langsam aber stetig » Mi 21. Jun 2017, 08:58

Solche Prototypen mit straßenzugelassenen Autos zu vergleichen, ist doch hanebüchen. Es gibt zu Recht Vorschriften für Crashtests, die eben ein gewisses Gewicht bedingen, und auch Einschränkungen beim Design bedeuten.

Wo soll man denn ansetzen? Effizienz des Antriebsstrang ist schon ziemlich hoch, da kann man nur noch ein paar Prozent herausquetschen. Gewicht kann etwas verringert werden, aber auch nicht wesentlich, da ja schon ein Akku recht viel wiegt. Rollreibung könnte man reduzieren durch höheren Luftdruck, aber auch nicht sehr viel.

Bleiben also Stirnfläche und cw-Wert. Nehmen wir den Ioniq als Referenz, da dieser bei diesen Werten schon recht gut ist für ein Serienauto. Kann die Stirnfläche noch reduziert werden? Viel flacher, als ein Ioniq jetzt ist, geht schlecht. Also muss man wohl die Breite verringern. Dies geht nur, wenn man hinten auf den mittleren Sitz verzichtet. cw-Wert könnte noch wesentlich verringert werden, wenn die Außenspiegel weggelassen werden. Aber unter 0,20 wird man wohl nur sehr schwer kommen.

Zusammengefasst: Indem hier und da noch optimiert wird, kann man vielleicht den Verbrauch noch etwas senken, teilweise durch Verzicht auf Platz, teilweise durch Verzicht auf Komfort. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass viel mehr als eine 25-Prozentige Senkung drin ist, wenn man mit einem Ioniq vergleicht. Wenn das Vergleichsfahrzeug natürlich eine Mercedes G-Klasse ist (cw 0,54, Stirnfläche fast 3 m²), dann bestehen natürlich noch einige Verbesserungsmöglichkeiten.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1432
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

Beitragvon Lebenszauber » Di 27. Jun 2017, 11:11

50 mal effektiver sieht so aus:

http://www.russo-speedbike.com/ristretto/
ein paar Daten findet Ihr ebenfalls auf dieser Seite.

Fahrzeuge die hier in Deutschland auf der Straße zugelassen sind =>

http://mission-milan.de/sl_schnell.htm

Flugzeuge die mit Muskelkraft fliegen gibt es hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Muskelkraft-Flugzeug

Weiter Rekord zu Wasser in der Luft oder auf dem Land durch reine Muskelkraft gibt es hier:

http://www.whpva.org/air.html#10

ein Wettbewerbsfahrzeug was 90 - 100 km/h mit etwa 280 Watt schafft, findet Ihr hier (die 280 Watt habe ich selbst hochgerechnet):

http://tufast-eco.de/de/fahrzeuge/eli16-2/

Nachdem ich einigen von Euch gezeigt habe das es keine Verschwörungstheorie ist, sondern Verschwörungspraxis; höre ich schon wieder die lustigen Argumente wie z. B. " Ja, solche Seifenkisten - viel zu gefährlich - unbequem usw.
Aber das der Mensch kreativ und geschickt genug ist, diese Ideen weiterzudenken und weiterzuentwickeln, auf diese Idee wollt Ihr nicht kommen.
Es wäre ein leichtes mit der Power und Möglichkeiten eines großen Automobilherstellers aus diesen Fahrzeugen, Autos zu bauen die auch für Euch bequem und schick genug sind. Es ist aber nicht gewollt.
Vielleicht wäre dieses Auto dann nur noch halb so effektiv aber immer noch 25 mal effektiver wie das was Ihr durch die Gegend wuchtet.
Wir sind hier im Elektroauto-Forum und eigentlich denkt man, ... hier Mensch zu treffen, die sich mit alternativen Antriebsformen beschäftigt haben oder wenigstens offen dafür sind.
Stattdessen findet man die härteste Form der Eigenzensur des Denkens. Ihr baut selbst mit an den Gefängnismauern die um Euch gebaut werden. Ihr verstärkt sie sogar und baut sie noch höher.
city-el
Riese und Müller Delite E-Bike
http://www.rundfluegemainz.de/
Benutzeravatar
Lebenszauber
 
Beiträge: 73
Registriert: Mi 18. Jan 2017, 17:11
Wohnort: Mainz

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

Beitragvon Karlsson » Di 27. Jun 2017, 12:08

Lebenszauber hat geschrieben:
Wir sind hier im Elektroauto-Forum und eigentlich denkt man, ... hier Mensch zu treffen, die sich mit alternativen Antriebsformen beschäftigt haben oder wenigstens offen dafür sind.

Richtig - AUTO. Nicht Seifenkiste. Da musst Du ins Seifenkiste-statt-Auto-fahren-Forum gehen, gibt's ja auch alles.
Da bin ich auch durchaus für offen, es ist aber kein Ersatz für ein AUTO. Das als solchen zu verkaufen ist pure Verarsche.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15175
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

Beitragvon Poolcrack » Mi 28. Jun 2017, 08:10

Und wenn dann so eine Seifenkiste vom LKW überrollt wird fragt der der Fahrer: "War da was?". Und der Beifahrer antwortet: "War bestimmt ein Schlagloch!".
Beim nächsten Starkregen werden die außerdem schon bei leichter Fahrbahnquerneigung dann einfach weggespült. Vom fehlenden Komfort (sicherheitsrelevant!) ganz zu schweigen. Nur eine Kopf- und Halslüftung? Erinnert mich an diese Sofasaunas (Billigoverall mit eingebauter Heizung vom Fernsehdirektmarketing). Viel Spaß damit bei den über 300 Sonnentagen im Jahr hier in Griechenland.

Was bringen mir irgendwelche Rekorde, die nur von den Topfahrern erreicht werden? Das wäre so als würde ich denken ich könnte auch nur die Hälfte der Tour de France Geschwindigkeit auf Langstrecke erreichen. Eines darf man bei den muskelbetriebenen Fahrzeugen nicht vergessen: Der menschliche Körper hat bei der Nahrungsverwertung einen energetischen Wirkungsgrad von nur ca. 25% (bestenfalls). Von der Dusche und den frischen Klamotten, die man dann nach jeder Fahrt braucht, ganz zu schweigen.
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >110.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2397
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste