Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Alles über den Elektroauto-Kauf

Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon Log » Mi 22. Mär 2017, 07:52

Hallo,
Ich würde mir gerne bald ein elektrifiziertes Fahrzeug kaufen. Tägliche Wegstrecke beträgt 2x 13 Km Arbeitsweg (Hier könnte ich kostenlos laden (Schuko) + 5-15 Km Einkaufsweg usw. Das Auto wäre mein Hauptfahrzeug. Zu Hause könnte ich momentan noch laden, jedoch würde bald ein Umzug anstehen und da weis ich nicht wie die Ladeinfrastruktur aussieht. Komme aus dem Raum Freiburg, und eine Urlaubsstrecke (München + Chademo lader) könnte ich mit dem Ioniq zurücklegen jedoch mit langen Ladepausen. Aus diesem Grund habe ich mir überlegt ob ein Plug In Sinn machen würde. Insgesamt bin ich sehr Technikbegeistert und habe meine Studium auch in Richtung Elektrotechnik + Energietechnik ausgelegt, bedeutet die verschiedenen Hybridsysteme sind mir bekannt.

Wie Groß ist denn die Reichweite des Ioniq im Sommer bei 120-130 Km/h auf der AB?
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 20:29

Anzeige

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon GTE-Manni » Mi 22. Mär 2017, 22:57

Also, die meisten Hybridfahrer, die ich kenne, wollen baldmöglichst auf ein reines BEV umsteigen. Ich selbst hätte meine Entscheidung vor 2 Jahren anders gefällt, wenn ich schon das heutige Wissen gehabt hätte...
Die Reichweite bei meinem GTE ist im Winter weniger als die halbe Normreichweite (und das bei sparsamster Heizungsnutzung). Hersteller und Händler nehmen mich als Kunde auch nicht ernst...

Wenn die beiden von Dir genannten BEVs (mit Ladepausen) auch Deine Urlaubsstrecke abdecken, würde ich in diese Richtung entscheiden.

Da ein Autokauf oft eine emotionale Entscheidung ist, würde ich an Deiner Stelle zwischen aktuellem eGolf und Ioniq aus ebenso emotionalen wie persönliche Gründen entscheiden.


Gruß
Manni
(ich hoffe, trotz dieser Formulierung geholfen zu haben)
GTE-Manni
 
Beiträge: 46
Registriert: Sa 6. Jun 2015, 18:37

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon Pepe-VR6 » Mi 22. Mär 2017, 23:17

Realistische Reichweite im Sommer kennt noch Niemand. Aus den vielen Berichten hier, denke ich aber dass 220km drin sein dürften.
Ioniq seit 09/2017 - nie wieder Verbrenner :)
Kona Sangl-Nr. 61 reserviert :D
Benutzeravatar
Pepe-VR6
 
Beiträge: 703
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 19:34
Wohnort: Ritterhude

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon Helfried » Mi 22. Mär 2017, 23:22

Pepe-VR6 hat geschrieben:
Realistische Reichweite im Sommer kennt noch Niemand. Aus den vielen Berichten hier, denke ich aber dass 220km drin sein dürften.


Aber nicht bei den hier im ersten Posting genannten Geschwindigkeiten (über 120 km/h)!
Helfried
 
Beiträge: 7962
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon berrx » Mi 22. Mär 2017, 23:45

ich habe auch überlegt zwischen GTE und e-Golf. Habe mich für den e-Golf entschieden. Meine Arbeitsweg ist ebenfalls 13km pro Strecke. Sicherlich hat man mit dem Hybrid mehr Möglichkeiten was den Radius betrifft, doch war für mich ausschlaggebend wie oft ich das brauche. Im Sommer wäre ich wahrscheinlich tausende Kilometer nur Elektrisch gefahren und hätte den Verbrenner-Motor unnütz rumgeschleppt. Im Winter würde der Motor auf dem Rückweg für die letzten 2-5- Km anlaufen jeden Tag. Von den Wartungskosten Ölwechsel etc. al ganz abgesehen. In Urlaub fahre ich nicht mit dem Auto. Dann kommt noch hinzu das ich durch die VW Mobilitätsgarantie die nächsten 2 Jahre jeweils für 30 Tage einen Verbrenner leihen kann, für nothing. Bei einem Plug-in ist eine Auflagemöglichkeit zu hause zwingend, sonst macht das System eigentlich keinen Sinn. Ein reines BEV hat ja durch den größeren Akku sowie Schnellademöglichkeiten schon eher die Möglichkeit auch für Leute ohne eigenes Grundstück / Lademöglichkeit gut zu funktionieren, vorausgesetzt es gibt öffentlich Lademöglichkeiten in der Umgebung. Ist beides nicht verfügbar lohnt sich am ehernsten ein ganz normaler Hybrid oder halt ein Benziner.
Benutzeravatar
berrx
 
Beiträge: 363
Registriert: Di 3. Jan 2017, 00:35

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon Log » Do 23. Mär 2017, 07:45

Problematisch ist das Ladeproblem oder besser gesagt die Ladeverfügbarkeit in meinem Ort. Hier gibt es nur eine Ladestelle vor einem Biomarkt. In der Firma gibt es nur Parkplätze mit Schukostecker somit wäre der ladevorgang für ein BEV extrem langsam. Honzu kommt, dass dieses Auto mein einziger Wagen ist für alle Fahrten inklusive Urlaub (Ausland). Hätte gedacht, dass ich für den Arbeitsweg und die Einkaufsstrecke mit einem GTE locker zurecht komme. Für längere Strecken springt der Verbrenner an. Schöner wäre natürlich ein BEV am besten der Ampera-e mit seinen 300 km Reichweite, oder der Ioniq mit einem 40-50 kWh Akku, die momentane Reichweite von 150 km auf der Autobahn sind mir einfach zu wenig und der Amepra-e braucht ja sicherlich noch 1-2 Jahre. Kann doch nicht so schwer sein ein Fahrzeug mit halbwegs qualitativer Anmutung und 40-50 kWh Akku zu bauen.

Oder e-Golf mit Kreiselakku :)...würde ich auch sofort kaufen.
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 20:29

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon Robert » Do 23. Mär 2017, 08:06

Evtl. ein Opel Ampera 1. Gen. als Übergangslösung? Nervenschonend mit 60 km elektr. Reichweite und vermutlich auch in 3 Jahren noch an den Mann zu bringen.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon Log » Do 23. Mär 2017, 08:10

Habe ja schon ne PN bekommen nur noch nicht beantwortet :D, aber diesmal sollte es ein Neufahrzeug werden und mir gefällt der Ampera einfach nicht, würde dann eher zum GTE tendieren. Neuwagen mit Garantie usw.

Gerade Urlaubsfahrten nach Italien werden sicher mal anstehen und für diese Anforderung würde nur ein Verbrenner Sinn machen. Obwohl mir der Ioniq echt sehr gut gefällt.
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 20:29

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon karo2204 » Do 23. Mär 2017, 08:56

Log hat geschrieben:
Problematisch ist das Ladeproblem oder besser gesagt die Ladeverfügbarkeit in meinem Ort. Hier gibt es nur eine Ladestelle vor einem Biomarkt. In der Firma gibt es nur Parkplätze mit Schukostecker somit wäre der ladevorgang für ein BEV extrem langsam. Honzu kommt, dass dieses Auto mein einziger Wagen ist für alle Fahrten inklusive Urlaub (Ausland). Hätte gedacht, dass ich für den Arbeitsweg und die Einkaufsstrecke mit einem GTE locker zurecht komme. Für längere Strecken springt der Verbrenner an. Schöner wäre natürlich ein BEV am besten der Ampera-e mit seinen 300 km Reichweite, oder der Ioniq mit einem 40-50 kWh Akku, die momentane Reichweite von 150 km auf der Autobahn sind mir einfach zu wenig und der Amepra-e braucht ja sicherlich noch 1-2 Jahre. Kann doch nicht so schwer sein ein Fahrzeug mit halbwegs qualitativer Anmutung und 40-50 kWh Akku zu bauen.

Oder e-Golf mit Kreiselakku :)...würde ich auch sofort kaufen.


Während Deiner Arbeit steht Dein Auto doch sowieso nur rum und in 8 Std. ist dann auch ein e-Golf oder ähnliches Eauto an einem Schukostecker voll.
e-Golf 2016
karo2204
 
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Sep 2016, 16:32
Wohnort: München

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon karo2204 » Do 23. Mär 2017, 08:58

Log hat geschrieben:
Hallo,
Ich würde mir gerne bald ein elektrifiziertes Fahrzeug kaufen. Tägliche Wegstrecke beträgt 2x 13 Km Arbeitsweg (Hier könnte ich kostenlos laden (Schuko) + 5-15 Km Einkaufsweg usw. Das Auto wäre mein Hauptfahrzeug. Zu Hause könnte ich momentan noch laden, jedoch würde bald ein Umzug anstehen und da weis ich nicht wie die Ladeinfrastruktur aussieht. Komme aus dem Raum Freiburg, und eine Urlaubsstrecke (München + Chademo lader) könnte ich mit dem Ioniq zurücklegen jedoch mit langen Ladepausen. Aus diesem Grund habe ich mir überlegt ob ein Plug In Sinn machen würde. Insgesamt bin ich sehr Technikbegeistert und habe meine Studium auch in Richtung Elektrotechnik + Energietechnik ausgelegt, bedeutet die verschiedenen Hybridsysteme sind mir bekannt.

Wie Groß ist denn die Reichweite des Ioniq im Sommer bei 120-130 Km/h auf der AB?


PS: Ist für Dich 45 min - 1 Std. ne lange Ladepause? Also ich habe einen e-Golf und mir machen die "Zwangspausen" ander Tank & Rast etc. nichts aus. Im Gegenteil, finde ich mittlerweile viel entspannter als über die Autobahn zu heizen.
e-Golf 2016
karo2204
 
Beiträge: 268
Registriert: Di 6. Sep 2016, 16:32
Wohnort: München

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste