Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon Log » Sa 25. Mär 2017, 11:38

Es wird auf jedenfall später nicht nur E-Autos mit Akku geben. Zukunft sehe ich ganz klar in der Brennstoffzellentechnologie. Von den neuen Ladestationen wird aber vermutlich keine in meiner Umgebung sein. Zusätzlich reichen ja pro Standort nicht zwei Säulen die müssen redundant ausgelegt sein im falle eines defekts oder dass sie gerade blockiert ist.
Man könnte jetzt an jeder Tankstelle 4 Säulen hinstellen und diese subventionieren. Dazu eine gemeinsame Bezahlkarte, das alles muss staatlich gesteuert und subventioniert werden. Wenn ich jetzt alle 150km 30-45 Minuten laden muss dann tanke ich ja bald länger als ich fahren kann.

Es ist einfach so dass der einzige Hoffnungsträger Ampera-e einfach nicht kommt wieso auch immer. Die deutschen Autobauer und die komplette Industrie hängt einfach zu stark an den Verbrennern.
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 208
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 20:29

Anzeige

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon Datenknecht » Sa 25. Mär 2017, 15:49

Log hat geschrieben:
Es wird auf jedenfall später nicht nur E-Autos mit Akku geben. Zukunft sehe ich ganz klar in der Brennstoffzellentechnologie.


Nachdem ich soetwas immer wieder lese, muss ich das korrigieren.
Ein Brennstoffzellenauto ist AUCH ein E-Auto mit Akku. Die Brennstoffzelle ist nur ein REX. Der Unterschied ist nur die Akkugröße.
B-ED
Benutzeravatar
Datenknecht
 
Beiträge: 158
Registriert: Do 19. Mär 2015, 15:40
Wohnort: südl. Weinviertel

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon goelectro » Sa 25. Mär 2017, 16:27

Log hat geschrieben:
goelectro hat geschrieben:
Zum Zoe, wäre eine echte alternative aber die Qualität vom Innenraum ist halt bescheiden, genauso wie vom Prius was Toyora da abgeliefert hat kann man sich nicht voestellen. Bin auch im Priusfreunde Forum unterwegs und mir schein der Prius ist nicht besser als der GTE, ja sogar schlechter denn der Verbrenner springt bei starken Beschleunigungen mit an obwohl EV Mode aktiviert ist. Weitwrhin ist zwar CVT technisch eine saubere Lösung nur Gefühlsmäßig ein graus.


Bist du überhaupt schon einmal in einem aktuellen Prius (also das neue Modell) gesessen? Hört sich nicht so an. Was ein graus daran sein soll, dass der Motor bei starkem Beschleunigen bei der selben Drehzahl bleibt werd ich nie verstehen.
Die Fahrleistungen sind beim Golf zwar besser, dafür verbraucht er im Benzinbetrieb aber ca. doppelt so viel wie der Prius.
goelectro
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 01:56

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon Log » Sa 25. Mär 2017, 17:44

Ja bin im Prius 4 und CHR gesessen und gefahren. Der Prius ist echt keine Augenweide,sieht aus als ob sie eine Kooperation mit Tupperware haben. im Gemischtbetrieb Habrid only liegt der Verbrauch des GTE bei 5-5,5 l ich bezweifel dass der Prius 2,5l braucht. Nach Berichten braucht der Prius 4-5l und bietet halt null Fahrspass. Der Prius hat sicher seine Fans, ich gehöre einfach nicht dazu. Da würde ich eher noch den Ioniq kaufen.
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 208
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 20:29

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon motoqtreiber » Sa 25. Mär 2017, 20:28

Ich fahre seit über einem Jahr einen etron (Technik wie GTE). Meine Frau fährt damit regelmässig 17 km zur Arbeit und zurück. Im Sommer rein elektrisch, im Winter fehlen leider die letzten km.
Trotzdem bin ich bei 78% elektrischem Fahren - inkl. Urlaubsreisen. Die elektrischen Kurzstrecken machen das meiste aus.

Bei 13 km müsste das aber auch im Winter ausreichen. Und zusätzlich hast du eine Ladestation.

Der etron ist auch das einzige Auto und ideal wegen Reichweitenangst der Familie. Daher ist die Entscheidung für GTE in den nächsten 1-2 Jahren wohl noch richtig. Ein e-up als reiner Zweitwagen für die Arbeitsfahrt wäre zu teuer gewesen (ist inzwischen gebraucht recht günstig !)

Bei bezahlbaren Reichweiten > 300km werde ich Ende 2018 auch auf ein rein elektrisches Auto wechseln. (gebrauchter Tesla, I3, ...)
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 364
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 00:40
Wohnort: Erlangen

Re: Kaufberatung Ioniq, Golf GTE oder e-Golf

Beitragvon Log » Di 4. Apr 2017, 20:32

So es ist der neue Golf GTE geworden, mit einigem Schnickschnack :). Jetzt heißt es warten. Wieso wurde es der Golf... ganz klar weil es in meiner Stadt oder Umgebung keinen Schnelllader gibt und ich mich mit dem Ioniq nicht an die eventuell kommenden Wucherpreise der CCS Ladesäulen binden will. Hätte er nen AC 3-Phasenlader wäre es der Ioniq geworden.
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 208
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 20:29

Vorherige

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste