Kann man „den“ BMW I3 kaufen? Ist das ein carsharing Auto?

Alles über den Elektroauto-Kauf

Kann man „den“ BMW I3 kaufen? Ist das ein carsharing Auto?

Beitragvon Rac » Do 13. Sep 2018, 20:45

Hallo erstmal.. ich bin neu in dem Forum und freue mich auf eine spannende Zeit.

Zu unserem Anliegen.

Wir wollen uns ein E-Auto zulegen.

Zur Auswahl steht eine Zoe 40 mit 109 PS neu daher keine Bedenken.

Ein Nissan Leaf 1 mit 30kw ca. 1,5 Jahre mit 2500km Vorführer. Beim NISSAN Händler. Daher auch keine Bedenken.

Und ein BMW I3 rex aus 2015 mit 8000 km 60ah.

Konkret fragen ich mich beim bmw ob der ein guter Kauf sein kann.
Ausfolgendem Grund

1. Er steht bei einem nicht bmw Händler. Ist das problematisch? Er hatten im mai eine Inspektion beim bmw service machen lassen.
2. Vorbesitzer ist die DB RENT Frankfurt. Kann es sich hierbei um ein car sharing Fahrzeug handeln? Wäre dann davon in jedem Fall abzuraten?
3. geht die Akku Garantie auf mich über bei Kauf? Was muss ich hier beachten?
4. der Wagen hat absolute sparausstattung. Nur Navi Business ist dabei. Keine Sitzheizung kein Tempomat, klimautomatik, nix.

Könnt ihr uns hier Ratschläge geben? Gibt es Sachverständige denen man das Fahrzeug bei einer Probefahrt vorführen könnte?

Ich habe schon überlegt, ob ich damit zum nächsten bmw Händler fahre und ein gebrauchtfahrzeug Check machen lassen.
Allerdings müssten wir bisher die Erfahrung machen, dass es sehr viele Händler gibt, die von e-Autos nicht mal ansatzweise Ahnung haben?

Freue mich auf zahlreiche Tipps.
Viele Grüße
Rac
Rac
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 13. Sep 2018, 20:20

Anzeige

Re: Kann man „den“ BMW I3 kaufen? Ist das ein carsharing Aut

Beitragvon Schwarzwald-Stromer » Do 13. Sep 2018, 21:49

Hat der i3 den 50kw Schnellader? Er hat den kleinsten Akku von deiner Auswahl... Ich wollte nicht darauf verzichten, insbesondere bei längeren Strecken.
Wird von einem Unternehmen an privat verkauft hast du die gesetzliche Gewährleistung von einem Jahr (Beweislastumkehr nach 6 Monaten). Sofern du Wartung im von BMW vorgegeben Zeitrahmen und Umfang durchgeführt wurde geht die Herstellergarantie den Hochvoltsystems auf den neuen Besitzer über.
Fehlender Tempomat wäre für mich ein Killkriterium, ebenso die Standard Musikanlage, Sitzheizung ist auch ein Muss. Warmer „Hintern“ und Rücken hilft Energiesparen im Winter, da die Fahrzeugheizung niedriger eingestellt werden kann.
Die paar km und Sharing sind kein Thema die Technik des i3 ist klasse.
Der Fahrspass ist Klasse und spricht für den i3. Emotional liegt er sicher auch vorne.
Mach mal ne Liste was dir wirklich wichtig ist. Beim i3 must du dir im Klaren sein, dass die Reichweite im Winter auch mal unter 100 km gehen kann. Bei mir passt das Fahrprofil perfekt zum Auto, ich möchte derzeit nichts anderes als den i3.
BMW i3 60Ah Rex, Smart fourfour ED
Schwarzwald-Stromer
 
Beiträge: 439
Registriert: Do 2. Nov 2017, 07:20

Re: Kann man „den“ BMW I3 kaufen? Ist das ein carsharing Aut

Beitragvon Rac » Do 13. Sep 2018, 23:13

Hallo, er hat keinen schnelllader. Ich muss gestehen, von so einem innovativen tollen Fahrzeug wie dem I3 hätte ich nicht erwartet, dass es in so einer „Klappstuhl Ausstattung“ auf die Straße gelassen wird :lol:

Wobei ich dem fehlenden schnelllader in Anbetracht des vorh. Range extenders jetzt keinengrosse Bedeutung gegeben hätte?

Könnte ich denn bei bmw anfragen ob mit dem Wagen in Bezug auf eingehaltener service alles ok ist? Evtl. mit der VIN Nummer?
Bei vw z.b. Kann der freundliche in seinen Computer schauen und ihm werden alle relevanten Daten inkl. Servicetermine und Updates angezeigt. Die komplette Historie. Wenn da was nicht eingehalten wurde könnte erndas sofort erkennen. Geht das bei bmw auch?
Rac
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 13. Sep 2018, 20:20

Re: Kann man „den“ BMW I3 kaufen? Ist das ein carsharing Aut

Beitragvon win_mobil » Fr 14. Sep 2018, 06:13

Rac hat geschrieben:
Hallo, er hat keinen schnelllader.


Hallo,
mMn ist das Fahrzeug dann nicht mehr kaufbar.
Ein i3 sollte für mich
CCS !!!
Wärmepumpe
LED-Licht (das möchte ich nicht mehr missen)
haben.
viele Grüße
Win
win_mobil
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 25. Jun 2014, 19:32

Re: Kann man „den“ BMW I3 kaufen? Ist das ein carsharing Aut

Beitragvon geko » Fr 14. Sep 2018, 06:36

Niemals einen i3 ohne Schnellladung kaufen. No go.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.
geko
 
Beiträge: 2358
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Kann man „den“ BMW I3 kaufen? Ist das ein carsharing Aut

Beitragvon Schüddi » Fr 14. Sep 2018, 06:42

Hat denn schonmal einer gefragt wie er genutzt werden wird?
Damit ein paar KM zur Arbeit pendeln wird er schon auch ohne Schnellader erledigen können.
Schüddi
 
Beiträge: 2199
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Kann man „den“ BMW I3 kaufen? Ist das ein carsharing Aut

Beitragvon Rac » Fr 14. Sep 2018, 07:04

Schüddi hat geschrieben:
Hat denn schonmal einer gefragt wie er genutzt werden wird?
Damit ein paar KM zur Arbeit pendeln wird er schon auch ohne Schnellader erledigen können.

Hallo also mit der Frage sind wir uns gerade am beschäftigen. Wir möchten den Start in die Elektromobilität vollziehen, so viel ist klar, wir merken aber auch, dass uns das Thema Elektromobilität in Bezug auf Reichweite und Lade Stationen die größten Bauchschmerzen dabei bereitet. Somit würde uns mental der BMW den Einstieg in die Elektromobilität Erleichtern. Gestern Abend haben wir noch über legt das ja durch aus die möglichkeit besteht In ein zwei Jahren dann auf ein reines ev umzusteigen.
Von daher betrachten wir das mit dem BMW für uns als Erleichterung in den Einstieg elektrisches Auto fahren.
Rac
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 13. Sep 2018, 20:20

Re: Kann man „den“ BMW I3 kaufen? Ist das ein carsharing Aut

Beitragvon Dirki3 » Fr 14. Sep 2018, 09:00

Die Kiste ist maximal unattraktiv. Wenns den nicht fast geschenkt gibt, dann würd ich einen anderen kaufen. Die fehlende Sitzheizung verursacht auch, dass die Akkuvorheizung fehlt, was gerade bei dem kleinen Akku fatal ist.
Gruß, Dirk

BMW i3s capparisweiß (94 Ah) seit 10.01.2018
BMW i3s fluid black (120 Ah) bestellt am 06.11.2018.... zur Entdieselung der Göttergattin :-)
Benutzeravatar
Dirki3
 
Beiträge: 218
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 10:42
Wohnort: Schmelz

Re: Kann man „den“ BMW I3 kaufen? Ist das ein carsharing Aut

Beitragvon fbitc » Fr 14. Sep 2018, 10:57

ja, seh ich ähnlich. Der Rex ist natürlich optimal für euren Einstieg - allerdings ist ohne Schnellladungsmöglichkeit die Nutzung als BEV auch für weitere Strecken fast nicht gegeben, weil man sich auch grad als Einsteiger nicht 3-4 h hinstellt zum Zwischenladen. Laden am Ziel ist wieder ein anderes Thema.

In welcher Preisklasse spielt denn der i3?
fbitc
 
Beiträge: 4700
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Kann man „den“ BMW I3 kaufen? Ist das ein carsharing Aut

Beitragvon Rac » Fr 14. Sep 2018, 13:02

fbitc hat geschrieben:
ja, seh ich ähnlich. Der Rex ist natürlich optimal für euren Einstieg -

In welcher Preisklasse spielt denn der i3?


Danke! Für die Bestätigung. Er soll 23500 Euro kosten mit 7500km.

Darf man hier den link zu mobile reinsetzen?
Rac
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 13. Sep 2018, 20:20

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste