Import aus Frankreich... Bin unsicher...

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Import aus Frankreich... Bin unsicher...

Beitragvon Rogriss » Fr 10. Jan 2014, 11:08

Und nicht zu unterschätzen bei Barzahlung:
Unbedingt abklären mit dem Händler ob das geht!

Frankreich hat ein Limit auf Barzahlungen (paar tausend Euro) für gewerblichen Handel.
FEDDZ gewünscht? Cezeta gesucht?

www.motoerchen.ch
info@motoerchen.ch
+41 79 594 34 59
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 745
Registriert: Do 15. Nov 2012, 11:33

Anzeige

Re: Import aus Frankreich... Bin unsicher...

Beitragvon ZOES » Sa 11. Jan 2014, 18:14

Rogriss hat geschrieben:
Und nicht zu unterschätzen bei Barzahlung:
Unbedingt abklären mit dem Händler ob das geht!

Frankreich hat ein Limit auf Barzahlungen (paar tausend Euro) für gewerblichen Handel.

Richtig. Normalerweise sind in Frankreich wohl Checks für solche Summen üblich? Mein Händler wollte die nicht.
Außerdem ist am Flughafen/beim Zoll mitgeführtes Bargeld von mehr als 10.000 EUR auf Nachfrage anzugeben (hatte deshalb sicherheitshalber den Auszahlungsbeleg meiner Bank mitgenommen)
Zoe Intense (04/2013) seit Dezember 2013 - Eigenimport aus F - keine Wallbox - 12.500 km/a
ZOES
 
Beiträge: 121
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 23:06
Wohnort: an der Teck

Re: Import aus Frankreich... Bin unsicher...

Beitragvon ZOE-Optimist » Di 21. Jan 2014, 15:35

Hier noch ein paar Infos zum Ladekabelumbau Typ 3 auf Typ 2:

unter amazon findet sich ein Typ2 Ladestecker - der ist jedoch nur zum Löten (Heissluftpistole) oder Crimpen geeignet (Crimpzange für eine korrekte Crimpung kostet jedoch > 400 EUR....) :shock:

Mein Tipp ist unter esl-shop.de zu suchen und entweder den o.g. Stecker dort direkt zu bestellen - dann untertütz man den kleinen Einzelhandel und keinen Megakonzern, oder:
Auch Nachfrage gibt es dort auch einen Qualitativ hochwertigeren Stecker (etwas teurer) mit Schraubkontakten und eingebautem Wiederstand zur Ladestromcodierung - dieser wäre dann sogar (mit überschaubarem Aufwand) bei der Fahrzeugabholung vor Ort in FR direkt montierbar (für Elektrofachkräfte).
Alternativ kann man das Kabel nach Absprache auch an esl schicken und dort den Typ 2 Ladestecker anstelle des französischen Typ 3 Steckers Montieren lassen - dann ist auch alles Fachgerecht ausgeführt. Schließlich geht es um 22kw Leistung :thumb:
_______________________________________________________________________
ZOE ist da - seit Juni 2014 fragen wir uns, warum wir erst jetzt elektrisch fahren...
Mit < 14kw/100km sind wir unterwgs.
ZOE-Optimist
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 19:47

Gutes Angebot für e-up - Kein Reeimport

Beitragvon motoqtreiber » So 26. Jan 2014, 16:44

Habe ein gutes Angebot bekommen für e-up.
Meine Wunschkonfiguration für unter 24.000.
Da ist Batterie und Schnellladeoption schon mit drin!
Kein Reimport, sondern ab Wolfsburg.


www.autodiscountnord.de
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 372
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 00:40
Wohnort: Erlangen

Re: Import aus Frankreich... Bin unsicher...

Beitragvon ZOES » So 26. Jan 2014, 17:38

ZOE-Optimist hat geschrieben:
... hochwertigeren Stecker (etwas teurer) mit Schraubkontakten und eingebautem Wiederstand zur Ladestromcodierung - dieser wäre dann sogar (mit überschaubarem Aufwand) bei der Fahrzeugabholung vor Ort in FR direkt montierbar (für Elektrofachkräfte)....

kleine Anmerkung: eingebaut ist der Widerstand auch bei diesem Stecker noch nicht, aber er ist dabei. Der sollte genauso wie im Original mit den Leitungen zusammen in die Aderendhülsen vercrimpt, ggf. ein Stück dünnes Kabel zur Verlängerung angefügt und mit Schrumpfschlauch überzogen werden... stelle mir das "unterwegs" in Frankreich nicht ganz trivial vor, auch für eine Elektrofachkraft. ;)
Leider ist dieser Stecker auch nicht ganz ohne Probleme, da die Anschlüsse von CP und PP nur wenige mm Abstand zu zwei Schrauben haben, die den Stecker zusammen halten. Bereits mit relativ dünnen Kabel bekommt man da Probleme mit dem Kurvenradius.

Mich würde mal interessieren, wie der original Mennekes-Stecker innen aufgebaut ist. Von Außen sind bei dem ja keinerlei Schrauben erkennbar.
Zoe Intense (04/2013) seit Dezember 2013 - Eigenimport aus F - keine Wallbox - 12.500 km/a
ZOES
 
Beiträge: 121
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 23:06
Wohnort: an der Teck

Re: Gutes Angebot für e-up - Kein Reeimport

Beitragvon Klingon77 » So 26. Jan 2014, 18:29

motoqtreiber hat geschrieben:
Habe ein gutes Angebot bekommen für e-up.
Meine Wunschkonfiguration für unter 24.000.
Da ist Batterie und Schnellladeoption schon mit drin!
Kein Reimport, sondern ab Wolfsburg.


http://www.autodiscountnord.de



hi,

meinst Du den hier:
http://www.autodiscountnord.de/liste-vo ... _e-up!.php

Der ist ja fast um 4.000 € günstiger :D

Es gab doch mal das Angebot auf einer der großen Autoplattformen im Netz für den E-UP.
Das war innerhalb kürzester Zeit wieder weg.
Bin gespannt ob sich dieses Angebot halten kann.
Zu hoffen wäre es ;)


liebe Grüße,

Ralf ;)
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)
Klingon77
 
Beiträge: 298
Registriert: So 30. Jun 2013, 15:58

Re: Import aus Frankreich... Bin unsicher...

Beitragvon motoqtreiber » So 26. Jan 2014, 19:56

ich hatte vorher schon eine KFZVermittlung24 gesehen. Die hatten das Angebot nach meiner Anfrage aber sofort zurückgezogen als Irrtum.
Von dem Anbieter oben hab ich ein schriftliches Angebot bekommen. wirkt seriös. Auslieferung VW Wolfsburg.
Lieferung ist auch möglich -gegen Aufpreis.
Male mir gerade aus, wieviel Tage ich wohl von Wolfsburg nach Franken brauchen würde. Keine CCS unterwegs.
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 372
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 00:40
Wohnort: Erlangen

Re: Import aus Frankreich... Bin unsicher...

Beitragvon Tower3000 » Fr 7. Mär 2014, 23:48

Hallo,

zurück zum Thema:
Meinen Zoe habe ich in Frankreich beim Händler abgeholt und mit französischen Kennzeichen und Zulassung nach Deutschland gefahren. Zulassung lief bei mir direkt mit französischer Zulassung ohne COC-Papier. Meine Zulassungsstelle (im Saarland) meinte auf vorherige telefonische Anfrage, daß die COC-Daten sowieso auf einem Computer hinterlegt sind. Solange das Fahrzeug zugelassen ist und die COC-Daten im Computer hinterlegt sind, reichen die Orginalfahrzeugpapiere.

Viele Grüße
Michael
Renault Zoe Intens schwarz, Bj. 03.2013 aus Frankreich,
Renault Zoe Intens braun, Bj. 03.2014
zum Laden: wallb-e.com ECO 22kw in der Garage und Volvo-ICCB-Ladekabel für die Schukosteckdose mit kleinen Modifikationen.
Tower3000
 
Beiträge: 49
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 19:38
Wohnort: Köllerbach, nähe Saarbrücken

Re: Import aus Frankreich... Bin unsicher...

Beitragvon ElektroAutoPionier » Mi 19. Mär 2014, 22:21

Hallo Zusammen,
ich bin ganz neu hier!
wir, Frau und zwei Kinder, wollen uns auch einen gebrauchten Zoe in Frankreich kaufen.
Leider kann ich kein französisch und damit ist es in Frankreich schwer. Englisch will ja keiner dort sprechen. Man findet auf Mobile.de nur von autosphere.fr Anzeigen, die für den Aufwand interessant wären. Aber da kommt man auch nicht weiter. Wie kann man denn grenznah suchen?
LG
JS
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1388
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 21:07
Wohnort: Nieheim

Re: Import aus Frankreich... Bin unsicher...

Beitragvon Elektrolurch » Do 20. Mär 2014, 07:52

@camelon: Ich hab dir per PN die Kontaktdaten des deutschsprachigen Händlers geschickt, bei dem ich meine ZOE gekauft habe. Lief alles super.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
„Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist die falsche.“ (Umberto Eco)
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2912
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast