Hilfe für Kaufentscheidung bei E-Autos

Alles über den Elektroauto-Kauf

Hilfe für Kaufentscheidung bei E-Autos

Beitragvon Bernhardt » Mo 8. Mai 2017, 13:07

Hallo ins Forum.

In gut zwei Monaten geht mein Vater in Rente und wir wollen uns nun von unserem 15 Jahre alten Skoda Octavia Kombi trennen, da dieser von seiner Größe und Alter nicht mehr zu uns passt. Deshalb helfe ich meinen Eltern ein bisschen bei der Suche nach einem Kleinwagen.

Meine Mutter stellt sich natürlich etwas in Richtung Fabia, Polo oder anderes übliches an Kleinwagen vor. Über ein Elektroauto haben wir noch nicht nachgedacht, aber da meine Eltern ab und zu einkaufen oder kleinere Ausflüge planen, bin ich nicht sicher, ob ein Auto mit herkömmlichen Antrieb sinn macht.

Derzeit fährt mein Vater Arbeitsbedingt mindestens 10.000-12.000 Km im Jahr. Das wird sich in zwei Monaten deutlich reduzieren und da ist halt die Frage was sich lohnt. Selbst ich fahre derzeit einen Fabia aus 2007 und fahre nur Max 6.000 Km im Jahr, was für einen Verbrenner auch nicht gerade förderlich ist, wenn man den physikalischen Aspekt betrachtet. Aber ich denke, dass die Meisten Leute nicht mehr als Max 50 Km am Tag fahren.

Zu Hause haben wir eine Gemeinschaftsgarage zu unserer Eigentumswohnung, aber leider keine Lademöglichkeit. Natürlich können wir im Parkhaus von unserem Einkaufszentrum die Ladestation nutzen, was für unsere Täglichen Fahrten von Max 10-20 Km in der Umgebung voll ausreichen sollte.

Meine eigentliche Frage ist, wer kennt Fahrzeughändler in Sankt Augustin und Umgebung, die nicht so teure Fahrzeuge verkaufen? Oder will jemand sein Fahrzeug verkaufen? Preis Maximal bis 7.000 Euro oder wenn teurer dann mit Ankaufoption für unser altes Auto.

Gerne interessieren mich Rechenbeispiele aus der Praxis von Zoe oder Leaf mit Laufleistung im Jahr, Batteriemiete, Energiekosten und Wartungskosten. Denn einfach ein Auto kaufen, sollte man aus meiner Sicht heute nicht mehr so ohne weiteres, denn am Ende zahlt man für etwas, was man gar nicht braucht.

Ob wir ein solches Auto kaufen, weis ich nicht aber ich freue mich über einige Tipps aus dem Forum.

Grüße von Martin aus Sankt Augustin
Bernhardt
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 26. Okt 2016, 10:16

Anzeige

Re: Hilfe für Kaufentscheidung bei E-Autos

Beitragvon Biggi » Mo 8. Mai 2017, 14:22

Hallo Martin,

ich fahre zwar erst seit ca. 9 Monaten einen elektrischen VW-UP, aber ich hätte mir niemals ein E-Auto gekauft ohne Lademöglichkeit zu Hause. Das mag funktionieren, wenn man z.B. beim Arbeitgeber regelmäßig laden kann, alles andere empfinde ich als extrem umständlich.

Ein Kaufpreis von max. 7000,- Euro ist für ein Elektroauto nicht wirklich viel.... Da kriegst du wahrscheinlich höchstens einen gebrauchten Drilling mit einem recht kleinen Akku und entsprechend kleiner Reichweite. Im Winter müsstest du dann unter Umständen mehrmals die Woche laden.

Außerdem kannst du nicht davon ausgehen, dass die Ladestation in deiner Nähe immer frei ist, wenn du laden möchtest. In den nächsten Jahren werden voraussichtlich deutlich mehr elektrisches Fahrzeuge zugelassen und entsprechend werden die Ladesäulen dann auch häufiger frequentiert werden. Auch werden bisher kostenlose Lademöglichkeiten sicher nach und nach verschwinden.

Sollte sich jedoch an deinem Stellplatz wenigstens eine Schukosteckdose realisieren lassen, sieht die Sache schon viel entspannter aus.

Gruß Biggi
Biggi
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:00

Re: Hilfe für Kaufentscheidung bei E-Autos

Beitragvon Bernhardt » Di 9. Mai 2017, 10:17

Hallo Biggi,

vielen Dank, für deine Antwort. Ich überlege halt noch und suche nach der besten Alternative für meine Eltern. Natürlich beschäftige ich mich schon seit einiger Zeit mit dem Thema E-Auto, da ich Technikjournalismus/PR studiere und darüber schon einige Themen bearbeitet habe. Es ist natürlich ein Unterschied, ob man "nur" darüber berichtet oder sich überlegt ein solches Auto zu kaufen.

Die nächste Lademöglichkeit ist der HUMA in Sankt Augustin Zentrum das sind gut 3 Kilometer. Also wenn man ab und an dort lädt, dann sollte das kein Thema sein. Zudem sehe ich dort kaum Autos stehen. Also die Wahrscheinlichkeit, dass ich dort immer laden kann ist sehr groß. Zudem war der Preis von 7.000 Euro nur eine Schätzung von mir.

Natürlich gebe ich dir recht, wenn du sagst, dass man schon zu Hause laden sollte. Aber ich habe zu meinem Artikel über die lade Infrastruktur in Rhein-Sieg-Kreis hier im Forum einen Physikstudenten kennen gelernt, der bei sich so weit ich weis auch nicht laden kann. Der macht das auch immer beim Einkaufen oder wo er halt gerade ist.

Theoretisch können wir zu hause laden, aber dann müssten wir das Ladekabel quer durch die Tiefgarage legen und das kann für die Nachbarn zu Stolperfalle werden.

Danke noch mal für deine Antwort.

Gruß

Martin

P.S. Ich werde wohl meine Eltern eh nicht dazu bewegen können aber ich versuche es, de die fahren eh nicht viel und ob sich dann ein Kleinwagen mit Benzin noch lohnt weis ich nicht recht.
Bernhardt
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 26. Okt 2016, 10:16

Re: Hilfe für Kaufentscheidung bei E-Autos

Beitragvon Odanez » Di 9. Mai 2017, 10:57

wenn du dein Budget auf 8000-9000 erhöhst findest du mit etwas Geduld mit Sicherheit einen Drilling, vielleicht auch in der Nähe. Um die Eltern zu überzeugen, mach mal eine detaillierte Beispielrechnung der gesamten Laufkosten, denn der wird sich recht schnell rechnen und wahrscheinlich günstiger als jeder Kleinstwagen sein. Eine Probefahrt kann auch auf der emotionalen Ebene Wunder bewirken ;)
Odanez
 
Beiträge: 801
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:14

Re: Hilfe für Kaufentscheidung bei E-Autos

Beitragvon Biitoo » Di 9. Mai 2017, 20:13

Seit ich in Rente bin fahre ich begeistert einen Mitsubishi i-MieV. Fahre jeden Tag ca 60 km. Habe mir in der Einstellhalle eine Leitung mit Steckdose und Zähler montieren lassen. Der weit entfernteste Platz von der Stromquelle bei 100 Plätzen. Funktioniert bestens! Meiner Ansicht nach zählen die Drillinge zu den absolut besten Kleinwagen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Benutzeravatar
Biitoo
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 20:10

Re: Hilfe für Kaufentscheidung bei E-Autos

Beitragvon wp-qwertz » Di 9. Mai 2017, 20:21

auch bei uns kommt ein drilling hinzu - weil für knapp 7,500€ zu haben. billiger werden die auch noch :D
und zur stolperfalle: ein kabel ginge ja auch über kopf/ an der decke her zu leiten, oder? gerade bei einem drilling würde ich eine einfache lademöglichkeit empfehlen, weil eure tanke hier:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -16/11036/
nicht soooo viel strom liefert und eine ladung entsprechend lange dauert.

und: UNBEDINGT nicht nur eine gute kosten-aufstellung machen, sondern vor allem eine probefahrt :!:

viel erfolg :!:
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4720
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Hilfe für Kaufentscheidung bei E-Autos

Beitragvon Bernhardt » Mi 10. Mai 2017, 10:43

Hallo,

danke euch für die guten Hinweise. Eine Kostenaufstellung wollte ich meinen Eltern eh präsentieren.

Aber ich denke, dass sie sich trotzdem etwas in Richtung Polo oder ähnliches kaufen werden. Ich persönlich fände eine neue Technologie im Haus sollte kann nicht schaden.

Gruß

Martin
Bernhardt
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 26. Okt 2016, 10:16

Re: Hilfe für Kaufentscheidung bei E-Autos

Beitragvon Odanez » Mi 10. Mai 2017, 11:25

Bestehe darauf eine Probefahrt zu machen. Das war bei meinen Eltern auch so. Waren schon lange Toyota Fan (aus gutem Grund) und wollten sich einen Kleinwagen zulegen, der sparsam und nicht zu teuer ist. Das war schon einige Jahre her, wo ich noch keine Ahnung von Elektromobilität hatte. Damals kam der Verso-S raus. Hab meinen Eltern empfohlen den mal auszuprobieren. Fazit: Praktisch und sparsam, aber laut und bei 6 Gängen ist man nur am Schalten. Der Händler hatte noch ein paar Auris HSD aus erster Generation, und hat meinen Vater empfohlen den mal Probezufahren. Und da hat es dann click gemacht. Meine Eltern waren total begeistert. Leise, super sparsam, bequem durch Automatikgetriebe, und preislich auch attraktiv. Klar, teurer als der Verso-S, aber die Faszination für die Technik hat meinen Vater sofort gefesselt.

Heute ist er immernoch super zufrieden, sagt eine bessere Entscheidung hätte er nicht treffen können. Er sagt, dass er irgendwann mal auch ein BEV haben will, aber das nächste wahrscheinlich ein PHEV sein wird, da sie viel Langstrecke fahren. Aber wer weiß, vielleicht hält der Auris noch so lange, dass dann in ein paar Jahren das BEV genau deren Anforderungen treffen wird.

Also: Probefahrt vereinbaren!
Odanez
 
Beiträge: 801
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:14

Re: Hilfe für Kaufentscheidung bei E-Autos

Beitragvon goelectro » Mi 10. Mai 2017, 12:51

7000€ und keine Lademöglichkeit, da kommt ein E-Auto eher nicht in Frage. Verstehe nicht wie du dir das mit dem Aufladen beim Einkaufszentrum vorstellt, wenn man mit dem Auto fahren wollte müsste man um aufzuladen also dann erstmal dorthin fahren, wenn man Pech hat ist dann der Platz belegt und man muss stundenlang warten bis er frei wird, wenn man Glück hat ist er frei und man kann laden, aber dann muss man warten, bis das Auto aufgeladen ist und erst dann kann man fahren - das ist doch absurd. Und in der Tiefgarage von einer nicht privaten Steckdose zu laden ist rechtlich leider unmöglich.
Das wird wohl auf einen Benziner hinauslaufen, aber ich rate stark von Fabia und Polo ab, die sind gerade gebraucht toal überteuert und auch nicht besonders zuverlässig, und die älteren haben teils teure Probleme (zb Steuerketten). Ich empfehle Mitsubishi Colt, Mazda 2, Honda Jazz, Suzuki Swift (ab 2011). Ohne Klimaanlage gäbe es einen Mitsubishi Space Star um 7000 € sogar als Neuwagen mit 5 Jahren Garantie.
goelectro
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 01:56

Anzeige


Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast