Gebrauchter für 50 bis 150 km pro Tag

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Gebrauchter für 50 bis 150 km pro Tag

Beitragvon wp-qwertz » Do 4. Jan 2018, 08:52

PowerTower hat geschrieben:
Wobei man bei der Rechnung etwas genauer hinschauen muss. Für 24 Monate ergibt sich grob folgendes Bild.

- ZOE: Anschaffung 10.000 Euro + 2.000 Euro Batteriemiete, Verkauf für 8.000 Euro = 4.000 Euro verballert
- andere: Anschaffung 15.000 Euro, Verkauf für 11.000 Euro = 4.000 Euro verballert

Ist so gesehen nicht wirklich ein großer Unterschied.


ja, wenn so läuft, dann hasste recht. wenn nicht, dann nicht :lol:
ist immer ein verlustgeschäft, ein auto zu kaufen.
nur finde ich, dass für die anfrage hier mit dne bedingungen, die vorgegeben/ angefragt sind und der einstieg in die eMobilität mit dem zoe am besten geht.

günstiger ist ggf. noch einer der drillinge, die die miete nicht haben, aber da könnten eben die 70km+ gerade im winter knapp werden...

@magicman: könntest du uns deinen weg sagen, sdass wir dir bei den lademöglichkeiten mehr helfen könnten? oder reichen dir die rückmeldungen?

vg
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4260
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: Gebrauchter für 50 bis 150 km pro Tag

Beitragvon PowerTower » Do 4. Jan 2018, 13:21

Die Drillinge bieten jedoch keine Vorklimatisierung über Akku und diese Funktion wurde ja gewünscht. ;) Für den Carport mit Schuko sehe ich die ZOE nicht so optimal, dafür hat sie natürlich an den 22 kW Säulen Vorteile.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4474
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Gebrauchter für 50 bis 150 km pro Tag

Beitragvon Karlsson » Do 4. Jan 2018, 13:24

Wünschen tue ich mir auch viel. Hab vorhin nen Tesla X100D getroffen, dessen Akku würde ich mir auch wünschen :D

Aber beim alten Drilling würden mich eher Wertigkeit und Reichweite stören, das ist schon nicht viel Auto. Auch ist der extrem teure Akku ein Risiko wenn man sich da nicht selbst zu helfen weiß.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13094
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Gebrauchter für 50 bis 150 km pro Tag

Beitragvon magicman » Sa 6. Jan 2018, 17:14

wp-qwertz hat geschrieben:
PowerTower hat geschrieben:
@magicman: könntest du uns deinen weg sagen, sdass wir dir bei den lademöglichkeiten mehr helfen könnten? oder reichen dir die rückmeldungen?

vg


Hallo,

der Weg wo ich dann evtl. nachladen müsste wäre von Köln bis Richtung Aachen über die A4. Dementsprechend also vorher die Strecke auch hinfahren :) Würde ich aber wie gesagt am liebsten dann vermeiden.

Sollte ich mal Zeit finden, suche ich mir mal ein paar gängige Modelle zum Probefahren raus. Bis dahin nochmals danke.

ps. Fiat 500e wäre auch ein Kandidat, aber da gibt es wohl nichts handfestes in Bezug auf Werkstätten, die daran arbeiten dürfen/wollen... Naja mal schauen.
magicman
 
Beiträge: 3
Registriert: So 24. Dez 2017, 21:32

Re: Gebrauchter für 50 bis 150 km pro Tag

Beitragvon TobsCA! » So 14. Jan 2018, 11:10

Ich habe, als ich mir anfang 2015 gedanken über einen Twizy gemacht habe, erstmal mit meinem Arbeitgeber gesprochen.
Der Twizy hätte zwar auch so hin und zurück gereicht, aaaber wenn ich dann doch mal Abends noch weg wollte hätte ich erst warten müssen bis er geladen ist.
Wenn ich voll von der Firma losfahre hatte ich immer noch genug um meine üblichen Ziele zu erreichen.

Seither durfte ich den Twizy, und jetzt auch die Zoe, in der Firma laden.
Es wurde kein GEld für Wallboxen o.ä. ausgegeben. Ich habe eine vorhandene CEE32 Steckdose mit Adaptern genutzt.
Twizy 20 000km, 65% in der Firma geladen
Zoe seit März 18 000km 90% in der Firma.
Ich habe eine Schuko in der Tiefgarage, über die sind aber seither lediglich knappe 800kwh in die Akkus geflossen. Und davon der großteil in den Twizy.
Zoe wird zuhause nur ganz voll gemacht wenn ich wirklich 100% brauche.
Mittlerweile gibt es auch eine öffentliche kostenlose Ladesäule (langsam) wo ich Zoe notfalls in 3h auch wieder komplett voll bekomme. Die ist in 10min Fußweg zu erreichen.

Also einfach mal mit dem Arbeitgeber sprechen ! Vielleicht anbieten einen Aufkleber aufs Auto zu machen und etwas Werbung zu fahren. Und nicht davon ausgehen es kostenlos zu bekommen. Vielleicht eher anbieten über eine Pauschale zu zahlen.

Mit freundlichen Grüßen
Tobi
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 67 000km, 12 000 von mir
SXT Light Eco seit 05/17
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 367
Registriert: Do 25. Jun 2015, 19:22
Wohnort: Leonberg

Vorherige

Zurück zu Elektroauto Kaufen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste