Ein Verkaufsgespräch mit FIAT

Alles über den Elektroauto-Kauf

Ein Verkaufsgespräch mit FIAT

Beitragvon energieingenieur » Mi 3. Dez 2014, 17:51

Da wir eine Flotte von 15 Montage-Fahrzeugen betreiben, dachte sich FIAT heute: "Dem verkaufen wir jetzt mal Autos"!:

Das Telefon klingelt:
FIAT: "Wir rufen Sie an, weil wir ganz tolle Rabatte haben. Leasing natürlich auch..." Es folgten noch einige toll klingenden Argumente für einen FIAT-Transporter...
FIAT: "Wann dürfen wir Sie mal zu einem Beratungsgespräch besuchen kommen?"
ich: "Haben Sie auch Fahrzeuge mit Elektroantrieb?"
FIAT: "äh... nein, damit können wir nicht dienen."
ich: "Dann ist das Angebot für mich leider uninteressant."
FIAT: [...PAUSE am anderen Ende der Leitung...] "Sie fahren mit Elektroautos???"
ich: "ja sicher! Wir haben zwar auch noch Diesel, aber neue wird es davon sicherlich nicht mehr geben."
FIAT: "ja... also... dass haben wir so nicht im Angebot."
ich: "Okay. Danke für das Gespräch..."

Und ich hoffe, die notieren den Grund, warum das Verkaufsgespräch erfolglos war... ;-)
energieingenieur
 
Beiträge: 1714
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Anzeige

Re: Ein Verkaufsgespräch mit FIAT

Beitragvon Kim » Mi 3. Dez 2014, 17:55

Tiptop!

Und wenigstens hat er nicht gesagt:
FIAT: [...PAUSE am anderen Ende der Leitung...] "Es gibt Elektroautos???"
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1878
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Ein Verkaufsgespräch mit FIAT

Beitragvon Robert » Mi 3. Dez 2014, 19:47

Finde ich toll ! Vor allem können solche Fuhrparkbesitzer wie Du zumindest zum Nachdenken anregen.

Ich habe im Sommer auch bei Fiat und Citroen wegen eines Elektro-Pkw angefragt. Bei Citroen gibt es nichts. Dabei würde es gerade da gut zum avantgardistischen Design passen.

Fiat empfahl mir in den USA einen Elektro-Fiat 500er zu kaufen und zu importieren....
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4432
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Ein Verkaufsgespräch mit FIAT

Beitragvon MarkusD » Mi 3. Dez 2014, 20:13

Citroën hat doch den Berlingo.
Für den Handwerker-Einsatz im örtlichen Bereich ist der wunderbar. Habe ihn letzte Woche probegefahren.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Ein Verkaufsgespräch mit FIAT

Beitragvon graefe » Mi 3. Dez 2014, 20:24

Robert hat geschrieben:
...

Ich habe im Sommer auch bei Fiat und Citroen wegen eines Elektro-Pkw angefragt. Bei Citroen gibt es nichts. ...


Gibt es den C-Zero nicht mehr?

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2396
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Ein Verkaufsgespräch mit FIAT

Beitragvon energieingenieur » Mi 3. Dez 2014, 21:06

Mein Problem ist: Wir brauchen etwas größeres, als Kangoo, Berlingo oder en-v200... Eher die Größe Renault Trafic/Ford Transit. Wir müssen häufiger sperrige Bauteile transportieren und haben auch viel Material im Auto. Es sind auch zwei Kangoos im Einsatz, aber die stoßen bei einigen Aufgaben an ihre Grenzen. Ansonsten ist das Einsatzgebiet bei uns perfekt: 3 Jahre GPS-Daten ergeben: Im Schnitt Fahrten um 45km/d, Hauptsächlich Stadtverkehr und Landstraßen in der Umgebung. Das deckt 90% der Fahrten ab. Im seltenen Maximum 150km/d. Bei 15 Fahrzeugen ließe sich also ein Verbrenner vertreten ;-) Die Fahrzeuge stehen bis auf den Notdienst nachts alle in der Firma. Strom machen wir selbst. Insofern wäre auch das Aufladen von 15 Fahrzeugen über Nacht kein technisches Hexenwerk...
Das einzige, was ich bisher gesehen habe, ist ein umgebauter Sprinter von Stromos. Der sollte aber 60.000 EUR kosten. Für ein Baustellenfahrzeug... *hust* selbst bei größter Motivation für das Thema einfach nicht darstellbar...
energieingenieur
 
Beiträge: 1714
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Re: Ein Verkaufsgespräch mit FIAT

Beitragvon mitleser » Mi 3. Dez 2014, 21:33

Wie wär's denn hiermit?

http://www.elektroauto-forum.de/Kleinan ... .php?id=92

Auch zu klein?





Zum Thema FIAT und EV (als Umbau):

http://www.elektroauto-forum.de/Kleinan ... php?id=104
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >30tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1517
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 23:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Ein Verkaufsgespräch mit FIAT

Beitragvon energieingenieur » Mi 3. Dez 2014, 21:37

Habe mir den eco-Carrier intensiv angesehen. Die Produktionsfirma war - solange sie existierte - auch nur 30km weg von mir. Aber der eco-Carrier bietet nicht wirklich viel mehr Platz, als ein langer Kangoo. Sieht nur deutlich größer aus. Hier ist das Hauptproblem die Ladehöhe. Die Transportbox sitzt sehr hoch. Da hebt Niemand schwere Lasten rein...
energieingenieur
 
Beiträge: 1714
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Re: Ein Verkaufsgespräch mit FIAT

Beitragvon AbHotten » Mi 3. Dez 2014, 21:43

Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 17:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: Ein Verkaufsgespräch mit FIAT

Beitragvon Spüli » Mi 3. Dez 2014, 21:46

Sprech mal die Jungs von Iveco an.

http://www.iveco.com/Germany/presse/ver ... ctric.aspx

Das ältere Modell lief wohl auch schon mal bei der Post im Testbetrieb. Da waren aber noch Zebra-Akkus verbaut. Das aktuelle Modell hat übigens Ladetechnik von Brusa verbaut. :)

www.brusa.eu/index.php?id=55&tx_ttnews%5Btt_news%5D=250
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2761
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste